Domain Authority

« Back to Glossary Index

Du hast diesen Begriff schon einmal gehört und weißt, dass er wichtig ist, aber du weißt nicht genau, was er bedeutet – geschweige denn, wie du ihn nutzen kannst, um dein Geschäft anzukurbeln.

Aber keine Angst! Am Ende dieses Artikels erfährst du die genaue Definition der Domain-Autorität, wie du die Domain-Autorität deiner Website erhöhen kannst und vieles mehr. Genau, wir werden Licht ins Dunkel bringen und dir helfen, dieses wichtige Marketingkonzept zu verstehen.

Klingt nach einem Plan? Dann lass uns loslegen…

Was ist Domain Authority?

Domain-Autorität oder “DA” ist “ein Ranking-Wert für Suchmaschinen, der vorhersagt, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Website auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen (SERPs) erscheint. Die Domain-Authority-Punktzahl reicht von eins bis 100, wobei höhere Punktzahlen eine bessere Platzierung bedeuten.”

Die Domain Authority wird berechnet, indem mehrere Faktoren, einschließlich der verlinkenden Root-Domains und der Anzahl der gesamten Links, zu einer einzigen Domain Authority Score zusammengefasst werden.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Domain Authority den Erfolg vorhersagt, aber nicht unbedingt repräsentiert. Die Kennzahl wird von Google nicht verwendet und eine Erhöhung deiner DA führt nicht automatisch zu einer höheren Platzierung deiner Website in den Google-Suchergebnissen.

Kurz gesagt: Die Domain-Autorität deiner Website hilft dir, deine Wettbewerbsfähigkeit in deiner Nische zu bestimmen. Das wiederum hilft dir, deine Keywords strategisch auszuwählen.

Nehmen wir zum Beispiel an, der DA-Wert deiner Website ist 56. Wenn du für ein bestimmtes Keyword mit Websites konkurrierst, deren Domain Authority zwischen 39 und 47 liegt, hast du mit einem gut geschriebenen Blogbeitrag oder einer Webseite gute Chancen auf eine Platzierung. Wenn du aber gegen Websites mit einer Domain Authority in den 80er Jahren antrittst, solltest du dich auf ein anderes Keyword konzentrieren.

Was ist eine gute Domain Authority Score?

Wie bereits erwähnt, reichen die Werte für die Domain Authority von eins bis 100. Jede Website beginnt mit einem Wert von eins und steigt dann mit zunehmender Popularität und Backlinks an. Ein guter Domain-Wert hängt von den Domain-Autoritäts-Werten deiner direkten Konkurrenten ab.

Kehren wir zu unserem vorherigen Beispiel zurück und nehmen wir an, dass du einen DA von 56 hast. Das ist viel niedriger als der Wert von Google, der in den 90er Jahren liegt. Aber da deine hypothetische Website nicht mit Google um Kunden konkurriert, ist dieser Vergleich irrelevant.

Nachdem du die Werte deiner direkten Konkurrenten recherchiert hast, stellst du fest, dass die meisten von ihnen in den mittleren vierziger Jahren liegen, was bedeutet, dass dein DA von 56 hervorragend ist.

Um festzustellen, ob deine Domain Authority Score gut ist oder nicht, vergleiche ihn mit den Werten deiner Konkurrenten. Wenn er höher ist, bist du gut dabei. Wenn er niedriger ist, hast du noch etwas zu tun. So einfach ist das.

Steigerung der Domain-Autorität in 3 Schritten

Wir haben schon viel behandelt, aber es gibt noch ein wichtiges Thema, das wir ansprechen müssen… Wie man die Domain-Autorität erhöht! Das werden wir in diesem Abschnitt besprechen. Befolge die folgenden drei Schritte und du bist auf dem besten Weg zu einem höheren DA.

1. Mach die Grundlagen richtig

Als allererstes musst du sicherstellen, dass deine Website richtig aufgebaut ist. Das bedeutet, dass du deinen On-Page-Inhalt optimierst, dafür sorgst, dass deine Seite schnell lädt, und eine mobilfreundliche Seite erstellst, die mit dem Handy oder Tablet leicht zu bedienen ist. Hier sind ein paar Tipps, die dir den Einstieg erleichtern:

Vernachlässige deine internen Links nicht, denn sie helfen Suchmaschinen wie Google, Inhalte zu crawlen und zu indexieren. Achte nur darauf, dass dein Ankertext zu der Seite passt, auf die du verlinkst.

Teste deine Website auf Mobilfreundlichkeit. Mobil optimierte Websites bieten ein besseres Nutzererlebnis und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass deine Inhalte Backlinks erhalten.

Stelle mit PageSpeed Insights sicher, dass deine Website schnell lädt. Langsame Websites haben eine hohe Absprungrate, was für Google und die anderen Suchmaschinen ein wichtiges Signal ist.

Wenn es um Domain-Autorität geht, sind hochwertige Backlinks das A und O. Je mehr du hast, desto höher ist deine Punktzahl. Wir haben einen ausführlichen Beitrag über Linkaufbau geschrieben, den du unbedingt lesen solltest. Aber für den Moment solltest du diese Dinge im Hinterkopf behalten:

Erstelle gute Inhalte: Autoritäre Websites werden nur dann auf deine Inhalte verlinken, wenn sie bemerkenswert sind. Nimm dir also Zeit und erstelle ausführliche Blogs, Videos usw., die besser sind als das, was es bereits im Internet gibt. Die Mühe wird sich garantiert lohnen.

Bewirb deine Inhalte: Tolle Inhalte allein sind nicht genug. Gib ihnen einen Schub, indem du sie in deiner E-Mail-Liste und in den sozialen Medien bewirbst. Auf diese Weise wirst du auf deine Arbeit aufmerksam gemacht, was wiederum deine Backlinkchancen erhöht.

Implementiere eine Linkbuilding-Strategie: Erstklassige Inhalte und eine konsequente Werbestrategie bringen den Ball ins Rollen. Du solltest aber auch einen proaktiveren Ansatz für den Linkaufbau wählen. Nimm dazu Kontakt mit wichtigen Websites auf und bitte sie, dich zu verlinken. Dabei gibt es einen richtigen und einen falschen Weg, den wir in dem oben genannten Artikel über Linkaufbau beschreiben.

Verpflichte dich zum Gastbloggen: Schließlich kann auch das Gastbloggen für seriöse Websites eine gute Möglichkeit sein, Backlinks aufzubauen. Zum einen kannst du in den Inhalten, die du schreibst, auf deine eigene Website verlinken. Und zweitens könnte den Leuten, die deinen Gastbeitrag lesen, dieser gefallen, sie könnten auf deiner Website nach ähnlichen Inhalten suchen und dann auf einige deiner Beiträge verlinken.

Nicht alle Links sind gleich gut. Um deine Domain-Autorität zu steigern, musst du dir hochwertige Links sichern und minderwertige Links abbauen. Das wirft jedoch die Frage auf: Was ist ein hochwertiger Link?

Ein hochwertiger Link ist ein Link, der von einer seriösen Seite kommt. Ein Link von der New York Times gilt zum Beispiel als hochwertig, weil der Herausgeber bekannt und angesehen ist. Links von unbekannten, spammigen Websites werden dagegen als minderwertig eingestuft.

Der einfachste Weg, minderwertige Links zu eliminieren, ist die Verwendung eines Tools wie SEMrush, mit dem du Backlinks identifizieren kannst, die deine Domain Authority Score schaden. Sobald du die vollständige Liste hast, entferne sie, wenn möglich, manuell oder disavowiere sie über Google.

« Back to Glossary Index

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter.