LOADING

SEMrush Test: Der Ultimative Guide 2019

by Niels Stuck August 24, 2019
SEMRUSH SEO Test

Hast du dich mal gefragt, wie du deine Website und deine komplette SEO auf ein neues Level bringen kannst, ohne ein Vermögen auszugeben? Ja? Dann könnte dieser Beitrag und das Tool SEMrush ziemlich interessant für dich sein.

Die Positionierung einer Website an die Spitze von Google erfordert expliziten Einsatz und einiges an SEO-Maßnahmen, insbesondere für sehr wettbewerbsfähige Keywords. Dennoch ist es möglich, deine Konkurrenz mit überschaubarem Aufwand zu übertreffen oder zu umgehen, wenn du deine SEO-Strategien auf Basis von verlässlichen Datensätzen und klaren Zahlen aufbaust. Die Möglichkeit Ranking- und Keyword-Daten deiner Mitbewerber einzusehen; ermöglicht es dir, besonders erfolgreiche SEO-Strategien zu erstellen.

Hierbei muss ich dir ernsthaft sagen, dass die Verwendung eines SEO Tools für mich persönlich extrem hilfreich war. Ich würde NIE wieder ohne diese Tools arbeiten wollen. Sie vereinfachen dir die Arbeit, geben dir unzählige wichtige Daten, sparen enorm viel Zeit und…machen Spaß!

Dein Weg zur Spitzenposition in den Suchmaschinenergebnissen hängt davon ab, wie gut du die Daten nutzt, welche du von smarten SEO-Tools wie SEMRush einholen kannst. Du kannst mit SEMrush Content Strategien, Backlinkanalysen und Social Media Marketing Ideen erarbeiten. Diese werden dir, wenn du es richtig machst, dabei helfen, ein besseres Ranking bei Google zu erreichen und deinen Traffic zu erhöhen.

In diesem Guide werde ich mich bemühen, dir Schritt für Schritt zu zeigen, wie du mit SEMRush die Performance, Rankings und Trafficzahlen deiner Website langfristig verbessern kannst.

Tipp: Ich habe für die Erstellung dieses Guides und die komplette Umsetzung der hier beschriebenen Maßnahmen den kostenlosen 7-Tage Probezeitraum genutzt. Das kannst du auch! Schnapp dir wertvolle Daten für lau, mein Freund.

Und was kann ich mit diesem Tool machen?

Was ist SEMRush?

Das Tool SEMRush vermarktet sich als leistungsstarke All-in-One-Suchmaschinenoptimierungs- und Online-Marketinglösung. Das einzelne Tool besteht aus zahlreichen Funktionen, die mit der richtigen Anwendung  deinem digitalen Marketing sehr nützlich sind.

Semrush-funktionen

Du kannst SEMRush für mehrere Tasks effektiv verwenden. Dazu gehören:

  1. Positionsverfolgung
  2. Backlink-Analyse
  3. Keyword Research
  4. PPC Research
  5. Site Audit
  6. Social Media Monitoring
  7. Content Planning

Alles in allem, ist SEMRush zweifellos eines der umfassendsten SEO-Tool für Marktanalyse und Wettbewerbsinformationen. Wenn du vorher noch nicht viele SEO Tools verwendet hast, wirst du einen heidenspaß haben, all diese Funktionen zu erkunden und deinen Mehrwert daraus zu schlagen. Es gibt wahnsinnig viele andere SEO-Tools im großen weiten Netz, aber trotz des vergleichsweise günstigen Preises, ist SEMRush eines der Besten.

 

Ist SEMRush das Richtige SEO Tool für dich?

Egal ob du einen kleinen Nischenblog oder eine große Unternehmenswebsite betreibst, möglichst viele klickstarke Top Rankings bei Google, sind das ultimative Ziel für jeden Online Marketer. Aus diesem Grund entspricht SEMRush den SEO-Anforderungen fast jedes Webseitenbesitzers, unabhängig von der Größe oder Nische der Webseite.

Du wirst feststellen, dass SEMRush sehr hilfreich bei der Verbesserung deiner Content Marketing Strategien, des Keyword Trackings und der Zielkeyword- und Backlinkanalyse ist.

Bevor wir auf die spezifischen Details und Funktionsweisen der einzelnen SEMRush-Tools eingehen, folgt eine kurze Zusammenfassung der Funktionen und warum du es für deine täglichen digitalen Marketinganforderungen in Betracht ziehen solltest.

Und wie du mit den richtigen Daten einen Wettbewerbsvorteil rausholst

SEMRush Test: So Bringst du Deine SEO auf ein Neues Level

SEMRush ist ein großartiges SEO-Tool, da es alle Funktionen kombiniert, die für eine solide SEO-Strategie erforderlich sind. Im Folgenden findest du einige der Funktionen, die du in SEMRush sehr nützlich finden wirst:

 

 

1.  Site Audit: SEMRush ermöglicht es dir, schnell und präzise eine Onpage- SEO-Analyse deiner Website durchzuführen und herauszufinden, wo Verbesserungen erforderlich sind.

2. Wettbewerbsanalyse:  Du kannst deine Konkurrenten schnell identifizieren, eine detaillierte Analyse ihrer Stärke erstellen und diese Daten zu deinem Vorteil nutzen.

3. Keyword-Recherche:  Im Gegensatz zu anderen Keyword-Recherche-Tools ist SEMRush Keyword-Tool sehr umfangreich. Du kannst nicht nur grundlegende Keyword-Daten abrufen, sondern auch herausfinden, für welche Keywords deine Mitbewerber gute Platzierungen haben und welche Stärke sie haben. Zudem kannst du auch die Funktion ‘Verwandte Keywords’ verwenden, um neue Keywords in deiner Nische zu finden und deine Content Strategie zu erweitern.

4. Organische Trafficdaten: Mit SEMRush kannst du einen detaillierten organischen Trafficbericht für einzelne Keywords, oder ganze Domains, erstellen.

5. Linkaufbau leicht gemacht: Auch beim Link Building hilft dir SEMRush, da du alle Backlinks deiner Mitbewerber sehen kannst. Diese Backlink-Profildaten sparen dir nicht nur Zeit, sondern lassen dich direkt wissen, wie Stark deine Konkurrenz ist. Weiterhin kannst du diese Daten nutzen um deine eigene Linkaufbau Strategie auszubauen und gegebenenfalls Links zu replizieren.

6. PPC Advertising Insights: PPC-Werbung kann sehr frustrierend sein, besonders wenn du nicht die richtigen Keywords nutzt. Ein schlechtes Setup kann in wenigen Wochen gern mal 3000€ mit wenig Erfolg versenken. SEMRush ermöglicht es dir, in die Keywords der Kampagnenanzeigen von Mitbewerbern zu schauen und diese Daten zu deinem Vorteil zu nutzen.

7. Social Media Marketing: Social Media kann eine Goldmine sein,  SEMRush hilft dir deine Social Media Reichweite und die deiner Konkurrenten zu messen um Ergebnisse auszuwerten und deine Kampagnen zu optimieren.

 

Vorteile und Nachteile von SEMrush

Dann verschaffen wir uns mal einen Überblick:

 

Vorteile von SEMrush

  • Verschafft dir einen Überblick: SEMRush bietet viele wichtige und detaillierte SEO- und  Marketingmetriken.
  • Sehr umfassende SEO-Berichte: Diese eignen sich gut für Marketingagenturen und Dienstleister (und zum Tracking von Kundenprojekten).
  • PDF und Excel Exports mit einem Klick: Du kannst Berichte erstellen, die direkt an Kunden gesendet oder später wieder verwendet werden können. Die Berichte sind im PDF-Format verfügbar, während Keywords auch einfach per Excel oder CSV exportiert werden können.
  • White-Label Berichte mit Ihrer Marke: Perfekt für Selbstständige, Dienstleiter und Agenturen. Da sieht der Bericht an den Kunden oder der Pitch doch gleich viel besser aus 😉
  • Bis zu 10.000 Berichte pro Tag erstellen und mehrere Logins gleichzeitig: im Business Plan.
  • Bis zu 3.000 bzw. 5.000 Berichte pro Tag: in den persönlichen Plänen.
  • Dein Analytics Tool ist integierbar: SEMRush lässt sich nahtlos in Google Analytics und die Google Webmaster-Konsole integrieren, so dass du die Leistung deiner Website perfekt verfolgen können.
  • 10-in-1 Lösung für Ihre SEO: SEMRush enthält mehrere SEO-Tools, die in einer Suite enthalten sind und für alle Abonnementpläne zugänglich sind. Der Unterschied besteht in der Anzahl der Berichte, die du erstellen kannst, der Anzahl der Projekte die du gleichzeitig tracken kannst und anderer erweiterter Funktionen, die für die meisten Nutzer meist nicht erforderlich sind.
  • Neue Funktionen und Verbesserungen sind im Preis inbegriffen: Yay.

 

Nachteile von SEMrush

  • Es gibt genauere Tools am Markt: Es gibt SEO Tools mit größeren Datenbanken, die etwas mehr Daten ausliefern
  • Teuer für SEO Anfänger: Das monatliche Abonnement ist teuer für digitale Vermarkter mit einem begrenzten Marketingbudget.
Und wie du mit den richtigen Daten einen Wettbewerbsvorteil rausholst

In 4 Phasen zur perfekten SEO

I. IST-Analyse: Onpage Audit & Offpage Check

Wenn du daran arbeitest, dein organisches Ranking zu verbessern, ist es hilfreich, zunächst einmal die SEO-Gesundheit deiner Website zu betrachten. Bevor du mit der Off-Page-SEO beginnen kannst, stelle sicher, dass deine On-Page-SEO perfekt ist. SEMRush Site Audit Tool und die SEO Ideen sind die besten Werkzeuge, um deine Website zu verbessern.

Okay, jetzt gehen wir mal wirklich in das Tool hinein, los gehts!

Als erstes (wie bei jedem SEO Tool), legen wir erstmal unsere Website also Projekt an.

 

 

Dieser Schritt wird dir auch quasi ins Gesicht geschrien, sobald du dich einloggst.

Erledigt? … Klasse!

Dann werden dir nach dem anlegen des Projektes (im grünen Fenster) folgende Optionen und Tools angezeigt.

 

 

Ja, das sieht auf den ersten Blick nach “ziemlich viel auf einmal” aus, aber das bekommen wir hin, keine Sorge. Lass uns die verschiedenen Tools mal durchgehen und anschließend genauer Betrachen.

 

Die wichtigsten SEMRush Tools in Kürze

Hier eine kleine Übersicht über die Tools, damit du direkt einschätzen kannst, welche besodners wichtig für dich wären:

 

Site Audit Tool

Das sollte immer der Startpunkt deines Projekts sein. Du solltest dein Projekt erstellen und deinen SEO Audit starten. Beachte dabei auch, dass WordPress als die bevorzugte Plattform für den Aufbau von SEO-freundlichen Website gilt. Andere CMS Systeme können hier auch gern mal ein ganzes Füllhorn an Fehlern ausliefern. Aber das sehen wir ja dann.

 

On-Page Audit Tool

Dies ist ein praktisches Werkzeug, das dir genaue Einblicke gibt, wo du deine On-Page SEO verbessern musst. Du bekommst eventuelle HTML-Validierungsfehler, Contentprobleme und weitere Dinge in denen du schlampige Arbeit abgeliefert hast, direkt auf’s Brot serviert. Aber es gibt nicht nur Gemecker, dir werden auch semantische Ideen und allgemeine Backlink-Ideen geliefert. Klingt erstmal super, aber das schauen wir uns später noch genauer an.

 

Domain Profiling Tool

Sehr einfacher und schneller Weg, um festzustellen, wie Google und andere Suchmaschinen deine Website sehen. Dieses Tool gibt dir den Domain-Überblick mit Backlinks, organischen Ergebnissen und listet deine wichtigsten organischen Wettbewerber auf. Mit diesem Tool kannst du schnell und einfach jede Domain bewerten und analysieren.

 

Backlink Audit Tool

Mit diesem Tool hast du alle Informationen, die du brauchst, um zu wissen, wer und was auf deine Website verlinkt. Das Backlink-Audit-Tool ergänzt die Rolle der Google Webmaster Console, zeigt die Daten jedoch in einem sehr einfachen Format an. Du kannst dieses Tool auch verwenden, um schlechte Links zu identifizieren und zu entfernen.

 

Brand Monitoring Tool

Dies ist ein Tool, das dir hilft, die Stärke deiner Marke in Abhängigkeit von der Anzahl der sozialen Erwähnungen zu bestimmen. Du kannst es benutzen, um deine soziale Reichweite zu beobachten und gegebenenfalls zu analysieren.

 

 

Soweit so gut.

Ich denke wir sind bereit mal richtig praktisch in das SEMRush Toolkit einzutauchen. Los gehts!

1. SEO Audit – Um die Groben Fehler zu Finden

Mit einem Klick, kannst du dein Projekt anlegen und landest in folgendem Fenster.

Setz  sicherheitshalber das Crawling Limit auf 1.000 oder sogar 5.000 Seiten, damit auch ganz sicher ALLES geprüft wird. Besonders Online-Shops haben oftmals viele Produkte, Kategorien und Unterseiten. Ich habe schon Shopseiten gecrawlt, die waren so groß, dass ganze Server abgeschmiert sind, also sei großzügig mit dem Limit.

Die Settings bei 2. bis 6. kannst du bedenkenlos so lassen.

Fertig? Drück auf “Start Site Audit” und wir schauen weiter.

 

 

Here we go.

Was auch immer du bei deinem Projekt dort siehst, verinnerliche erstmal folgendes:

Ruhig bleiben und durchatmen. Im Großen und Ganzen gilt folgendes: “Fehler”  solltest du lösen, “Warnungen” sind oftmals ungefährlich und können gewollt sein, “Hinweise” selten ein Problem. 

Hast du das gemacht?

Ja?

Sehr gut, dann schauen wir uns mal an was los ist.

 

 

Auf mehr als 300 Seiten, ist das durchaus akzeptabel. Ich sollte mich um diese Fehler kümmern, aber sei beruhigt, einige Fehler sind bei (besonders bei größeren Seiten) völlig normal.

Schauen wir uns nun noch die Warnungen an:

 

 

Werte deinen SEO Audit aus

Wie du siehst, sind die tatsächlichen Probleme in  recht überschaubarer Menge vertreten (bis auf die Meta Beschreibungen, da war ich einfach zugegebenermaßen faul).

Für den Fall, dass du hier Verständnisprobleme hast, frag deinen SEO (oder einen SEO). Dieser sollte all diese SEO Faktoren gut einschätzen können und gegebenenfalls anhand der Daten einfach lösen können.

Alles in Allem zeigt der Bericht dir alle kritischen Punkte auf deiner Website wie fehlende ALT-Tags, doppelte Inhalte, nicht weiterführende Links, fehlende Metabeschreibungen und grundlegende HTML-Fehler wie fehlender Doctype. Du kannst die Performance deiner Website oftmals schon verbessern, indem du dir den Auditbericht ansiehst und die Dinge gegebenenfalls abarbeitest.

Bevor du in die anderen Funktionen eintauchst, solltest du deine Website mit dem “Site Audit” Tool überprüfen – und ALLE relevanten Errors korrigieren. Schau dir auch die Warnungen an und stelle sicher, dass diese unproblematisch sind.

Fahre erst mit den nächsten Schritten fort, wenn du das erledigt hast. 

 

Fertig? Dann geht es weiter, folge mir!

 

2. Domain Analytics: Für Offpage Daten, Rankings, Traffic und Mehr

Okay, nachdem wir an den Onpage Schrauben gedreht haben, schauen wir mal was in den Analytics Daten so abgeht:

 

Daraufhin folgt folgende Übersicht:

 

… in der du ein vielseitiges Dashboard siehst, welches dir einen guten Überblick verschafft. Da ich nicht noch 3 weitere Screenshots des Dashboards reinpacken möchte, sondern eher mit dir in die praktischen Komponenten reingleiten möchte, hier eine Zusammenfassung der Domain Analytics Daten.

Du siehst im Domain Analytics Dashboard:

  • Organische Trafficmenge
  • Keyword Rankings in den Top 100 bei Google
  • Menge der Google Anzeigen
  • Der Trafficverlauf zurückreichend bis 1 Monat / 6 Monate / 1 Jahr / 2 Jahre / Seit Erstellung der Seite
  • Anzahl der Backlinks und Verweisenden Domains
  • Welche Keywords den meisten Traffic liefern
  • Wieviele Keywords du insgesamt auf den Positionen 1-10, 11-20, 21-30 etc. hast
  • Deine Hauptkonkurrenten (anhand der konkurrierenden Keywords)
  • Backlinks und die Rate an Follow- vs. Nofollow Backlinks
  • Die meistgewählten Ankertexte deiner Backlinks
  • Referring Domains, deren IP und deren Herkunftsland
  • Deine 5 meistverlinkten Seiten

Annährend jeden dieser Punkte, kannst du datentechnisch noch vertiefen und bekommst genauere und vollständige Daten für jeden Punkt ausgegeben.

Nicht schlecht, gefällt mir.

Sieh dir die wichtigsten Eckdaten deiner Domain an, schau dir die Verläufe an – und verstehe Sie.

 

Wächst mein organischer Traffic?

Welche Inhalte/Unterseiten performen am besten?

Was sind meine wichtigsten Keywords?

Sieht mein Backlinkprofil sauber und realistisch aus?

Ist das Ankertextprofil sauber, oder ist Spam drin?

 

3. Backlink Analyzer

Links bleiben einer der wichtigsten Rankingfaktoren, die sich im Laufe der Jahre nicht verändert haben. Die Anzahl der Backlinks und die Qualität bestimmen, wie gut deine Website in den Suchergebnissen performt.

Einige detaillierte Informationen Du findest es im Tab “Domain Analytics” mit “Backlinks”.

Los geht’s:

 

 

 

Soweit so gut, erstmal ganz typische Offpage Metriken, wie man Sie auch von Ahrefs, MOZ und anderen SEO Tools kennt. Hilfreich informativ, notwendig aber soweit nichts außergewöhnliches.

Aber warte… ein “Link Toxicity” Tracker, der dir schädliche Links aufzeigt?

 

Das wäre ein absolutes Alleinstellungsmerkmal.

Hier müssen wir sofort reinschauen, das ist für den Nerd hier ja hochinteressant, denn die Bewertung der Qualität von Backlinks ist extrem kompliziert und erfordert viel Fachwissen und SEO Verständnis. Mal schauen was das Tool so taugt.

 

Warum das so wichtig ist?

Google hat sehr deutlich gemacht, dass dein Backlink-Profil auch in deiner eigenen Verantwortung liegt. Wenn du dich nicht darum kümmerst, wirst du die Konsequenzen tragen müssen.

Das Problem war, zumindest bisher, dass das Aufräumen Ihres Backlink-Profils ein ziemlich langwieriger Prozess war. Es kann Tage, Wochen oder sogar Monate dauern, bis ein Link innerhalb der Search Console gefunden und beseitigt ist. Somit dauerte es lange bis man herausfinden konnte, ob ein Spamlink dein Traffic Wachstum negativ beeinträchtigt.

Mal sehen, vielleicht wird es damit einfacher.

 

 

Ein toxischer Link unter 224?

Das sieht verdammt gut aus, aber warum wird das bemessen? Schauen wir mal nach.

 

 

Das sieht soweit sogar ziemlich vernünftig aus, lass uns dazu noch eine Auszug aus dem Beitrag von SEMRush betrachten:

 

Was einen “toxischen Link” ausmacht:

 

Das SEMrush Backlink Audit Tool analysiert Backlinks nach über 30 toxischen Faktoren, die wir intern als toxische Marker bezeichnen. Diese Marker sind in mehreren Gruppen angeordnet:

Spam in Communities
Nehmen wir zum Beispiel Links in Kommentaren. Laut den Google Webmaster-Richtlinien sind Links in Kommentaren sehr wahrscheinlich von Spam umgeben. Viele Spamlink in den Kommentarbereichen, können bei Google eine “Red Flag” verursachen. Vor allem, wenn es einige davon im Kommentarbereich gibt.

Irrelevante Quellen
Dies sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber das Thema einer verweisenden Domain sollte einen Zusammenhang mit dem Thema der Quelldomain aufweisen. Wenn die thematische Ausrichtung dieser beiden Arten von Domänen vollkommen zusammenhanglos ist, ist das ein schlechtes Zeichen. Zum Beispiel, wenn es auf Ihrer Website um mexikanische Küche geht, wird es seltsam aussehen, wenn Sie von einer Autohausseite empfohlen wird.

Linknetzwerke
Wenn es um die Verlinkungen geht, die aus dem selben Netzwerk stammen, suchen wir diese anhand von AdSence ID, Google Analytics ID, IP, Whois-Daten und anderen Signalen. Küstlich erzeugte Links, aus dem selben IP Netzwerk, gelten auch als Spam.

Manipulative Links
Sie kennen die Verzeichnis-Websites, die Hunderte und Tausende von Domains, vollkommen ungeprüft, auf einer Seite in einer Endlosliste auflisten? Jawohl. Wenn eine Domain irgendwie in einem solch spammigeb Listenverzeichnis landet, könnte der “Trustwert” der Domain in Gefahr sein.

Schädliche Umgebung
Wenn es bösartige oder abgestrafte Domains gibt, die auf Ihre Website verweisen, wird Ihre Website für Google automatisch zu einer ähnlichen Gefahr.

Darüber hinaus führen wir etagenbasierte Link-, Seiten- und Domainanalysen durch. Dann analysieren wir die Häufigkeit der toxischen Marker (wie oft dieser oder jener Marker entdeckt wurde) und erstellen eine Toxizitätsformel, die das toxische Niveau jedes Links im Vergleich zu allen anderen identifiziert.

 

Meine Meinung  zum “Backlink Audit”

Okay, das klingt wirklich gut um sich (vorallem als Laie) einen recht verlässlichen Überblick über die eigene Backlinkqualität zu verschaffen und gegebenenfalls auch Negativ SEO Angriffe verlässlich abwehren und disavowen zu können. Dennoch würde ich mich, wie bei Keyword-Schwierigkeitsmessern, nie zu 100% drauf verlassen, sondern das geübte SEO Auge zu rate ziehen.

 

 

Aber dieses Backlink Audit-Tool macht das alles deutlich einfacher. Dieses Tool kann das einfachste Werkzeug sein, um dein Backlink-Profil sauber zu halten. Ich bin beeindruckt!

Auf dem Weg in die Zukunft, in der Backlinks und das Gesamt-Linkprofil nur noch wichtiger werden, wird dieses Tool ein echter Game-Changer sein!

Dieser Part wird dir quasi durch das Tool, wie Babybrei, zugefüttert.

Hier müsstest du garnicht nachdenken und könntest ganz bequem die Spamlinks entfernen.

Tu das.

Im Bestfall verstehst du vorher noch, warum die Seite einen hohen Spamscore hat, bevor du sie entfernst, aber das wäre nur ein Bonuspunkt.

4. Brand Management mit SEMrush

 

Mehrere SEO-Trends zeigen, dass Google und andere Suchmaschinen zunehmend mehr Wert auf Branding und starke, vertrauenswürdige Marken legen. Vor einiger Zeit hat das Google-Update, welches die das Exact-Match-Domain-Ranking entkräftete, die SEO Szene erschüttert. Dies hat dafür gesorgt, dass starke und etablierte Marken und Brands aufgrund von Autorität Ihre Top-Rankings behalten und nicht einfach durch “Exakt Matches” geschlagen werden können.

Neben der Tatsache, dass Suchmaschinen auf das Branding achten, ist eine saubere Reputation innerhalb von Google enorm wichtig für Ihre Verkäufe. Heutzutage sucht jeder nach Reviews und Bewertungen bevor er etwas kauft oder einen Dienstleister beauftragt. Um deine Marke mit SEMRush zu auditieren oder zu überwachen, kannst du das Brand Monitoring Tool verwenden.

Schauen wir mal rein:

 

Klar, das Brand Management ist tendenziell eher für etabliertere und größere Unternehmen interessant. Dennoch kann man es hervorragend nutzen um die Konkurrenz im Auge zu behalten und die wichtigsten eigenen Keywords zu tracken. Somit bekommst du jederzeit mit, wenn etwas für dich relevantes aus dem Boden sprießt oder dein Name und/oder Unternehmen irgendwo erwähnt wird.

 

Das sieht dann folgendermaßen aus:

 

 

Tipp: Diese Funktion eignet sich hervorragend um später Backlinks zu ergattern. Wenn beispielsweise ein Branchenbuch dich aufnimmt oder du empfohlen/ über dich berichtet wird, kannst du eine kurze Mail schicken und den Verfasser bitten, der Erwähnung doch den Link zu deiner Website zu hinterlegen. Schwupp… ein neuer Backlink, klasse!

 

Wie erwartet, noch relativ mau, aber schaut doch mal für euch selbst nach, diese Ansicht könnte euch einige hochinteressante Daten ausliefern.

Stell das Brand Monitoring für deine Branding-Keywords und deine wichtigsten Keywords ein.

Tu es, selbst wenn du es aktuell noch nicht als wichtig erachtest.

Die Mails und Notifications werden interessant sein, wenn es soweit ist.

Zusammenfassung: IST-Analyse und Einrichtung

Die Tools, die sich auf deine eigene Website konzentrieren, werden in SEMRush wirklich unterschätzt. Aber sie sind sehr wirkungsvoll zur ganzheitlichen Verbesserung deiner SEO.

Mit nur wenigen Stunden Investition in die Projektwerkzeuge allein kannst du Hunderte von Möglichkeiten zur Verbesserung deiner Rankings und Trafficzahlen schaffen, ohne auch nur einen einzigen Wettbewerber zu betrachten.

 

1. Der erste Schritt, den du unternehmen solltest, ist die Durchführung eines Audits auf Ihrer Website, um einen tieferen Einblick zu erhalten, wo Ihre Website dringend verbesserungsbedürftig ist.

Dies findest du über folgenden Pfad: Projekte > Site Audit.

 

2. Der zweite Schritt besteht darin, die Benchmark-Daten für deine Website zu sammeln, damit du genau herausfinden kannst, wo sich deine Website jetzt befindet, und Verbesserungen tracken können.

Dies findest du über folgenden Pfad: Domain Analytics > Übersicht.

 

3. Der dritte Schritt ist die Verwendung des Backlink Audit Tools. Nimm dir etwas Zeit, um dein aktuelles Link-Profil zu durchsuchen und eine Bereinigung durchzuführen. Entferne auf jeden Fall diese schrecklichen Links, die dich zurückhalten, um deine nächste Link Building Kampagne effektiver zu gestalten.

Dies findest du über folgenden Pfad: Projekt > Backlink Audit

 

4. Richte abschließend für diesen Abschnitt das Brand Monitoring-Tool ein, um deine Branding-Aktivitäten zu verfolgen und die über den aktuellen Stand einen Überblick zu verschaffen.

Dies findest du über folgenden Pfad: Projekt > Brand Monitoring Tool

Gewinne das Schachspiel gegen deine Konkurrent mit SEMRush

II. Konkurrenzüberblick

In einem direkten SEO Konkurrenzkampf wird deutlich, dass die Rankingdaten der Wettbewerber der beste Hebel sind, den man braucht, um die Konkurrenz zu übertreffen. Wenn du einen Spion hättest der dir alle Geheimnisse deiner Konkurrenten erzählt, steigt die Wahrscheinlichkeit enorm, dass du besser als er spielen könntest.

SEMRush ist dieser Spion, der dich mit allen Wettbewerbsdaten versorgt, die du dir wünschen könntest. In wenigen Schritten kannst du schnell die Achillesferse deines Konkurrenten herausfinden und deine Strategie vorbereiten oder optimieren.

In diesem Abschnitt werden wir uns mit den verschiedenen Ansätzen zur Überprüfung der Stärke deiner Mitbewerber befassen.
Hier sind die grundlegenden Schritte, die wir im Detail umsetzen lernen werden:

 

1. Finde deine Konkurrenten 

Dies ist der erste Schritt und kann umgesetzt werden, indem du die Liste der Hauptkonkurrenten in der Domainübersichtsbericht einsiehst. Diese Liste kann in ein PDF oder CSV exportiert und langsam analysiert werden.

Mit SEMRush könnte die Identifizierung deiner organischen Suchkonkurrenten nicht einfacher sein. Folge zunächst diesen drei Schritten:

a) Domain-Analyse

b) Organische Suche

c)  Wettbewerber

 

Diese Konkurrenzliste kann dir eine wirklich interessante Daten und Webseiten zeigen, von denen du auch nicht wusstest, dass sie existieren. Einige dieser Seiten waren nicht einmal wirklich auf meinem Radar:

 

 

In dieser Ansicht bekommt Ihr quasi die Keywords um die Ihr konkurriert und auch die restlichen Keywords, die deinen Konkurrenten Ihren Traffic liefern (den du auch sehen kannst) dem Silbertablett serviert.

Rate mal was passiert, wenn du von hier aus mal die Zahlen in der Liste anklickst.

Ganz genau, du kannst alle Keywords beliebig einsehen und genüsslich in die Keywordstrategie und den Content deines Konkurrenten hereinschnuppern.

 

 

Hier kannst du den organischen Trend, die Top-Keywords und die Top-Seiten deiner Konkurrenz überprüfen. Ziel ist es, deine Konkurrenten zu übertreffen, in dieser Hinsicht solltest du dir ihren organischen Trend ansehen, die Top-Keywords und Seiten identifizieren, für die sie ein gutes Ranking haben.

 

 

Du solltest diese Informationen verwenden, um Inhalte auf deiner Website zu erstellen, die besser sind als ihre Top-Seiten.

Wie du das machst?

Lass mich dir eine besonders interessante Sache zeigen.

 

Wie du an die sensibelsten Daten deiner Konkurrenten rankommst

Du kannst du nämlich sogar anschauen, für welche Keywords und Longtail Keywords die entsprechenden Seiten ranken. Das zeigt dir auf, welche Themen deinen Konkurrenten die meisten Besucher bringen und welche Art Content richtig durch die Decke geht.

Schau dir einfach mal ein paar große Webseiten in deiner Nische an und prüfe mal Ihre organischen Top Seiten unter dem Tab “Pages”.

 

Dieser Filter kann dir auch nochmal besonders interessante Insights geben.

…. Achja, und da wir nun schon mal beim Thema Keywords angekommen sind, lass und doch auch hier mal etwas tiefer eintauchen.

Los gehts.

In einem direkten SEO Konkurrenzkampf wird deutlich, dass die Rankingdaten der Wettbewerber der beste Hebel sind, den man braucht, um die Konkurrenz zu übertreffen. Wenn du einen Spion hättest der dir alle Geheimnisse deiner Konkurrenten erzählt, steigt die Wahrscheinlichkeit enorm, dass du besser als er spielen könntest.

SEMRush ist dieser Spion, der dich mit allen Wettbewerbsdaten versorgt, die du dir wünschen könntest. In wenigen Schritten kannst du schnell die Achillesferse deines Konkurrenten herausfinden und deine Strategie vorbereiten oder optimieren.

In diesem Abschnitt werden wir uns mit den verschiedenen Ansätzen zur Überprüfung der Stärke deiner Mitbewerber befassen.
Hier sind die grundlegenden Schritte, die wir im Detail umsetzen lernen werden:

 

1. Finde deine Konkurrenten 

Dies ist der erste Schritt und kann umgesetzt werden, indem du die Liste der Hauptkonkurrenten in der Domainübersichtsbericht einsiehst. Diese Liste kann in ein PDF oder CSV exportiert und langsam analysiert werden.

Mit SEMRush könnte die Identifizierung deiner organischen Suchkonkurrenten nicht einfacher sein. Folge zunächst diesen drei Schritten:

a) Domain-Analyse

b) Organische Suche

c)  Wettbewerber

 

Diese Konkurrenzliste kann dir eine wirklich interessante Daten und Webseiten zeigen, von denen du auch nicht wusstest, dass sie existieren. Einige dieser Seiten waren nicht einmal wirklich auf meinem Radar:

 

 

In dieser Ansicht bekommt Ihr quasi die Keywords um die Ihr konkurriert und auch die restlichen Keywords, die deinen Konkurrenten Ihren Traffic liefern (den du auch sehen kannst) dem Silbertablett serviert.

Rate mal was passiert, wenn du von hier aus mal die Zahlen in der Liste anklickst.

Ganz genau, du kannst alle Keywords beliebig einsehen und genüsslich in die Keywordstrategie und den Content deines Konkurrenten hereinschnuppern.

 

 

Hier kannst du den organischen Trend, die Top-Keywords und die Top-Seiten deiner Konkurrenz überprüfen. Ziel ist es, deine Konkurrenten zu übertreffen, in dieser Hinsicht solltest du dir ihren organischen Trend ansehen, die Top-Keywords und Seiten identifizieren, für die sie ein gutes Ranking haben.

 

 

Du solltest diese Informationen verwenden, um Inhalte auf deiner Website zu erstellen, die besser sind als ihre Top-Seiten.

Wie du das machst?

Lass mich dir eine besonders interessante Sache zeigen.

 

Wie du an die sensibelsten Daten deiner Konkurrenten rankommst

Du kannst du nämlich sogar anschauen, für welche Keywords und Longtail Keywords die entsprechenden Seiten ranken. Das zeigt dir auf, welche Themen deinen Konkurrenten die meisten Besucher bringen und welche Art Content richtig durch die Decke geht.

Schau dir einfach mal ein paar große Webseiten in deiner Nische an und prüfe mal Ihre organischen Top Seiten unter dem Tab “Pages”.

 

Dieser Filter kann dir auch nochmal besonders interessante Insights geben.

…. Achja, und da wir nun schon mal beim Thema Keywords angekommen sind, lass und doch auch hier mal etwas tiefer eintauchen.

Los gehts.

Suche dir mindestens 4 Konkurrenten heraus (ich würde dir eher 8 empfehlen).

Du solltest Sie dir merken, aufschreiben und im Domain Overview Tab initial überprüfen.

Fertig? Sehr gut. Die Liste brauchen wir später nochmal.

Fertig mit der IST Analyse. Jetzt kümmern wir uns um die Zukunft.

III. Keyword Analyse und Contentplanung

Dies ist ein Werkzeug, mit dem ich viel Erfolg hatte, wenn es darum geht, erste Keywords für ein bestimmtes Ziel zu finden.

Das SEMrush Keywordmanagement ist großartig, weil es sich mit Google Webmaster und Google Analytics verbindet, um aktuelle Daten von deiner Website zu übernehmen und dir zu zeigen, wofür du bereits eingestuft bist.

Aber mit dem Keyword Magic Tool kannst du ein Keyword eingeben, das dich interessiert, und es gibt dir Tausende von verwandten Keywords aus. Zudem zeigt es dir den möglichen erzielbaren Traffic und die relative Konkurrenzstärke für das Keyword.

 

 

Das bringt dich zu einer Seite, auf der du alle relevanten Keywords für deine Website finden kannst. Und wenn du möchtest, exportierst du bis zu einer Million dieser Keywords mit nur zwei Klicks.

In der Seitenleiste kannst du deine Suche in kürzerer Zeit aufschlüsseln und Vorschläge erhalten, die du vielleicht nicht berücksichtigt hast, wie dieses Ergebnis für “Instagram Tipps”.

 

 

Was taugt die SEMrush Keyword Analyse?

 

Die Keyword Analyse erfüllt alle notwendigen und typischen Komponenten wie:

  • Keyword
  • Suchanfragen / Monat
  • CPC
  • Keyword-Schwierigkeit

.. und auch tiefergreifende Daten, welche ich in noch keinem Tool in dieser Form gesehen habe wie:

  • Keyword Cluster, mit welchem du die Themenbereiche direkt besser eingrenzen kannst
  • Suchtrends, in welchem du sehen kannst, wie die “Nachfrage” nach einem bestimmten Beitrag ist
  • Fragen, welche du bequem aufgreifen und beantworten kannst, um Traffic zu erlangen

 

Gleichermaßen kannst du auch einzelne Zielkeywords genauer betrachten und dir ähnliche Keywords für deinen Contentplan abholen.

Diese Daten findest du via: “SEO Toolkit” –> “Keyword Research” –> “Keyword Magic” & “Keyword Overview”

 

 

Aber im Moment hast du Hunderte von einfach zu bedienenden Long-Tail-Keywords direkt vor dir. Du kannst sie sogar exportieren, wenn du möchtest.

 

Der Keyword Geheimtipp: “Related Keywords”

Besonders hilfreich ist der “Related Keywords” Tab im “Keyword Magic Tool”. Dies wird zu einer ähnlichen Seite für diese Art von Keyword führen, die alle auf die gleiche Weise gefiltert werden kann.

Der Unterschied besteht darin, dass diese Ergebnisse auf den Suchanfragen basieren, die Nutzer verwenden, wenn sie um Ihr Ziel-Keyword herum suchen.

Also, diese sind etwas semantischer suchorientiert. Damit sprudelt SEMrush dir nämlich völlig problemlos unzählige profitable und klickstarke Keywords ein.

Der Grund, warum dies seine eigene Erwähnung bekommt, ist, dass dies eine nette Seite von SEMRush ist, die du leicht nutzen kannst, um SEO-reiche Inhalte zu erstellen.

 

 

Wirf einen speziellen Blick auf die Suchergebnisse in diesem Abschnitt. Alle diese Keywords sind perfekte Leitfäden für die Erstellung von Inhalten, die spezifisch die Anfragen der Nutzer in deiner Nische treffen und mit relevanten Long-Tail-Keywords alles abdecken.

Einige schlaue Füchse unter euch haben sicherlich schon weiter gedacht.

Jede Analyse die du bis jetzt in diesem Beitrag gesehen hast – und auch jede andere die du in den Tiefen von SEMrush findest, kannst du auch für die Konkurrenzanalyse nutzen.

 

[WICHTIG] –  Lies das hier:

Hier solltest du die meiste Zeit verbringen, falls du eine aktive Seite betreibst.

Nutze diese Funktion um dir eine Keywordliste zu erstellen, welche dir MINDESTENS für die nächsten 6 Monate Content Ideen liefert. Probiere verschiedene möglich Keywords und Themenbereich ab, die in (einer deiner) Nischen liegen und die du bearbeiten könntest. Du solltest dich nicht mit weniger als 100 Keywords zufrieden geben!

Nutze diese Funktion um dir mindestens 10 “schlagbare” virale Themen/Keywordideen von deinen Konkurrenten zu holen, beginne erst mit dem nächsten Teil, hierzu kannst du auch die nächste Technik zur hilfe verwenden. Ich würde dir empfehlen den Teil “Keywords” erst zu beenden, wenn du 10 Themen gefunden hast. Die Testversion geht schließlich nur 7 Tage, also Hop Hop, mach dir auch ein bisschen Arbeit.

Alle Informationen die du brauchst - dank SEMrush.

IV. Konkurrenzanalyse

Neben den Keywords deiner Konkurrenten, gibt es noch eine weitere hochinteressante Komponente, die dir einen enormen Wettbewerbsvorteil verschaffen kann.

Welchen? .. Die Backlinks deiner Konkurrenten.

Backlink Profiling Die Überprüfung der Backlinks von Mitbewerbern aus SEMRush wäre in 3 schnellen Schritten sehr einfach, das musst du einfach folgendes klicken: Linke Seitenleiste –> Link Building –> Backlink Analytics

 

 

SEMRush ist eines der besten SEO-Tools, das dir genaue und aufschlussreiche Backlink-Daten von Mitbewerbern liefert. Diese Backlink-Daten sind besonders hilfreich, wenn du versuchst, die besonders starken Links deiner Konkurrenten zu finden und sie dir auch zu schnappen.

 

 

Das Betrachten der Backlinks deiner Mitbewerber ist der ein wichtiger möglicher Schritt, um sie zu übertreffen. Das Backlink-Profil konkurrierender Websites kann auch verwendet werden, um die Stärke deiner Wettbewerber zu beurteilen, bevor du dich entscheidest, gegen bestimmte Keywords zu konkurrieren.

Das Backlinkmonitoring hilft enorm dabei, deine Mitbewerber auszuspionieren. Das Sammeln dieser Informationen wird dir helfen, eine solide Backlink-Strategie zu planen, da du alle Backlink-Daten, die du brauchst, von SEMRush bekommst.

Hierzu noch eine weitere Funktion, die SEMrush von anderen SEO Tools unterscheidet:

 

1. Vergleiche deine Backlinks (mit bis zu 5 Konkurrenten)

Mit dieser Funktion kannst du super einfach die entsprechenden Lücken finden, mit denen deine Konkurrenten Backlinktechnisch die Nase vorn haben – und sie schließen.

Das machst du folgendermaßen: Sidebar –> Competitive Research –> Backlink Gap

 

Hier siehst du, dass die Domains nach Ihrer Stärke geordnet sind. Dementsprechend siehst du direkt, welchen starken Links deine Mitbewerber haben, die du nicht besitzt.

Mit einem Klick auf die gegebenen Zahlen in der Leiste des jeweiligen Mitbewerbers, kannst du dann die genauen Backlinks einsehen und prüfen, ob du sie replizieren kannst.

Schauen wir uns doch mal die Backlinks von “Zeit.de” an, die sehen interessant aus.

 

Okay, es sind mehrere Backlinks und sie sind nofollow.

Sieht nach einem klassichen Backlink via Blogkommentar aus. Lass uns das überprüfen:

 

Und…. Volltreffer. Da ist er, der Karl im Kommentarbereich.

Der Link ist zwar nofollow, aber Zeit.de im Linkprofil kann nicht schaden, also merke ich mir das mal vor und schaue ob man dort in naher Zukunft einen Kommentarlink abgreifen kann.

Dies könnt Ihr fleißig für eure Konkurrenten machen und sehr interessante Backlinkmöglichkeiten finden.

Ich würde euch raten, hier mal ein gutes Stündchen zu investieren, bevor Ihr weitermacht. 

Fertig?

Nadann geht es weiter!

 

2. Verfolgung kompletter Websiterankings

Um deren gesamte Website-Rankings einsehen zu können, musst du nur zum Dashboard gehen und deren Domain (ohne http:// oder www.) in die Hauptsuchleiste eingeben.

Dies gibt dir alle Informationen über deren Website, wie du sie vorhin auch bei dir gesehen hast. Aber, um zu sehen, alle ihre Rankings folgen diesem Weg:

Sidebar > Organischer Research > Positionen

 

Jetzt hast du eine vollständige Aufschlüsselung jedes Keywords, für das sie ranken; auf welchem Platz sie dafür ranken; das Suchvolumen der Suchanfragen und eine Handvoll anderer Metriken, die wir während unserer Suche abdecken werden.

Und wenn du es mal für einen bestimmten Beitrag oder ein bestimmtes Thema ganz genau wissen wollt, gibt es auch dafür eine bequeme Möglichkeit.

 

Hierbei kannst du sogar ganz genau prüfen, wie der Beitrag im Zeitverlauf performt.

Also auch ob sich das Thema lohnt – und es die Nutzer interessiert.

Wenn du hier nun auf den Tab “Positions” klickst, siehst du folgendes:

 

 

Hier findest du alle Insights die du brauchst. Alle 696 Keywords für die dieser Beitrag rankt.

Ein einzelner Beitrag. 696 Keywords. Wow.

Dieses Thema lohnt sich offenbar und du kannst sogar einsehen, wieviel Traffic der Beitrag ausliefert.

Somit kannst du jeden beliebigen Beitrag komplett durchleuchten und deinen Zielcontent und die Zielkeywords für Beiträge und Content Strategien in deiner Nische planen.

Wie finden wir das?

“Hervorragend.”

Damit haben wir die wichtigsten Elemente der Konkurrenzanalyse abgehackt. Weiter gehts.

Wenn du faul bist: Such dir mindestens 20 solide Backlinkquellen raus, die du in den nächsten 4 Wochen abarbeitest.

Wenn du deine Nische dominieren möchtest: Such dir mindestens 60 solide Backlinkquellen raus, die du in den nächsten 4 Wochen abarbeitest.

Zusammenfassung: Konkurrenzanalyse

 

Mit den organischen SEMRush-Ranking-Tools kannst du die Leistung deiner Mitbewerber sehen: Domains, Subdomains, Seiten und deren Inhalte, entweder im Ganzen oder einzeln.

Dies ermöglicht es dir, die stärksten (und schwächsten) Punkte in ihrer Strategie zu identifizieren und entsprechend einen perfekten rechten Haken zu landen um dein Kampf in deiner Nische zu gewinnen.

Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, wie die gesamte Website abschneidet. Auf diese Weise kannst du sehen, wo sie wirklich gut abschneiden und was das für dich bedeutet.

Um das zu tun, gehe auf die folgende Seite und gib deine Domain ein:

Sidebar > Organic Research > Positions

Dies wird dir die organischen Rankings und jedes Keyword zeigen, für welche(s) er versucht zu ranken.

In der Organic Research Ansicht kannst du folgendes über deine Konkurrenten erfahren:

  • Die profitabelsten Keywords
  • Alle Keywords, für die es sich nicht lohnt zu konkurrieren.
  • Die Suchbegriffe, in deiner Nische, die besonders interessant und profitabel für dich sein könnten
  • Du bist auch in der Lage zu sehen, welcher Content der Website den meisten Traffic erbringt.

Was nahtlos zum nächsten Abschnitt führt…..

 

Du solltest dir nun besonders die leistungsstärksten Unterseiten anschauen.

Bestimmte Teile der Website werden außergeöhnlich viel Traffic generieren – ein Blog, eine Landing Page, Produktseiten etc. – und das sind wichtige Informationen, die du nutzen kannst. Warum?

  1. Du kannst deine Content Strategie optimieren
  2. Du kannst problemlos die relevantesten Keywords für deine Mitbewerber finden
  3. SEMRush macht es dir leicht zu verstehen, wie deine Konkurrenten das SEO Schachspiel spielen

Du kannst leistungsstärksten Seiten mit wenigen Klicks aus der Übersicht wählen und alle Keywords und Eckdaten  genaustens analysieren.

Mit SEM kannst du diese Abläufe auch für jeden beliebigen Konkurrenten und jede beliebige Website wiederholen. So kannst du die Informationen zu deinem Vorteil nutzen um überlegenen Content zu erstellen, konkurrenzarme, aber trafficstarke Themen zu identifizieren und deine Nische langfristig zu erobern.

Zusammenfassung: Strategisches Linkbuilding mit SEMrush

 

Die SEMRush Link Building Tools geben einen klaren Einblick in einen der wichtigsten Rankingfaktoren deiner Mitbewerber.

Du kannst, fast in Echtzeit, alle Links sehen, die sie aufbauen, die wichtig für sie sind und wie du mit den etabliertesten Mitbewerbern um deine Suchbegriffe konkurrieren kannst.

Hier ist ein einfacher Prozess, dem du folgen kannst, um die wertvollsten Informationen aus diesen Tools zu erhalten:

 

1. Einen Domainvergleich durchführen

Mit den Tools für den Domainvergleich kannst du 5 Domains auf einmal vergleichen. Oder, wie ich empfehlen würde, kannst du dich mit bis zu 4 Konkurrenten auf einmal vergleichen.

Folge diesem Pfad, um das Tool zu öffnen:

Sidebar > Backlinks > Backlink-Vergleiche

 

Hier kannst du die Domain für die Wettbewerber eingeben, die du zuvor im Artikel identifiziert hast. Auf diese Weise kannst du sehen:

  • Wie du im Vergleich zu deiner Konkurrenz anschneidest
  • Auf welche Arten von Links du dich konzentrieren musst um im Wettbewerb bestehen zu können.

Denn dieses Vergleichsbild zeigt dir in schönen Farben alle Informationen, die du benötigst. Jetzt kannst du anfangen, dir anzusehen, was deine Konkurrenten so machen und wo ihre Schwachstellen sind.

 

2. Individuelle Backlink-Profile prüfen

Klicke in der Vergleichsseite auf die Anzahl der Backlinks, die die Website hat, und du gelangst direkt so zu ihrem Backlinkprofil.

 

 

Hier kannst du anfangen, deren Link Building Kampagnen zu identifizieren und wo sie Links finden. Um sowohl für dich selbst als auch für deine zukünftigen Kampagnen verschiedene Ideen zu entwickeln.

Du kannst auch verschiedene Kooperationen oder Blog-Netzwerke identifizieren, die dein Konkurrent hat. Indem du dir ansiehst, wie viele Websites auf einen Beitrag oder eine Seite verweisen und wie oft. Damit kannst du sehen, mit wem sie eine gute Beziehung haben oder Kooperationen hatten.

Je weniger vielfältig das Link-Profil (große Anzahl von Links, kleine Anzahl von verweisenden Domains) ist, desto besser kann es dir zeigen, was ihre Strategien sind und von wem sie ihre Links bekommen. Zum Beispiel, ob sie natürlich kommen, oder ob sie künstlich aufgebaut wurden.

 

Du hast es geschafft. Gute Arbeit!

 

Phew. Jetzt haben wir über einige der wichtigsten Funktionen für dich und deine Website gesprochen. Sehr gut.

Aber sei dir bewusst, es gibt noch viele, viele weitere Funktionen, beispielsweise für Social Media, bezahlte Werbanzeigen und mehr. Des weiteren könnten wir noch viel tiefer in einzelne Tools eintauchen.

Wahrscheinlich könnte ich statt eines 6.000 Wörter Beitrages auch einen 25.000 Wörter Beitrag über dieses Tool schreiben, aber an diesem Punkt solltest du bereits bemerkt haben, dass bei SEMrush nicht an Funktionalität oder Anwendungsvielfalt gespart wurde.

Also ist es doch viel schöner, wenn wir uns an diesem Punkt einig sind, dass das Tool zweifelsohne sein Geld wert ist, aber dir dennoch die Möglichkeit geben, selbst zu stöbern, neue Funktionen zu entdecken und dir noch einige “AHA” Momente lassen.

Erkunde das Tool und die Funktionalitäten.

Es lohnt sich!

 

Lass uns noch über die Rahmenbedingungen sprechen, die nicht direkt etwas mit den Funktionen zutun haben, aber dennoch wichtig sind. 

SEMrush: Updates und Kundensupport

Bevor du ein monatliches Tool abonnierst, kann es wichtig sein, herauszufinden, wie gut der Kundensupport ist. SEMRush ist ein sehr gut unterstütztes Tool, und das ist ein großer Vorteil für alle Abonnenten, speziell für jeden, der das erste Mal ein SEO Tool oder ein Onlinemarketing Tool verwendet.

Das Team von SEMrush aktualisiert ständig die Tools, um sie zu verbessern. Sie entwickeln nicht nur neue Tools, sondern verbessern auch die bestehenden Funktionen, um sie nützlicher zu machen und die Datengenauigkeit zu verbessern.

Wenn du mehr über SEMRush-Updates und die Änderungen an SEMRush erfahren möchtest, bietet das Team regelmäßig Webinare und Blogs an, um die Abonnenten zu informieren und sie gewissermaßen mit dem Umgang zu schulen.

Schließlich gibt es eine umfangreiche Wissensdatenbank, mit der du Antworten auf die häufigsten Fragen zu SEMRush finden kannst. Dazu gehören auch praktische Videos, die dir einen schnellen Einstieg in die Bedienung dieses unglaublichen SEO-Tools ermöglichen.

SEMrush: Preise und Pakete

Das Tool SEMRush gibt es in drei Varianten, die sich in den angebotenen Funktionen unterscheiden, die Abonnementpläne sind:

 

 

SEMRush Pro – Für diese Version beträgt die monatliche Abonnementgebühr 99,95 $ (das sind 89€) und du kannst bis zu 3.000 Berichte pro Tag erstellen. Dieser Plan ist ideal für Anfänger, selbstständige SEOs und Online Marketer.

SEMRush Guru – Für den Guru Plan beträgt die monatliche Abonnementgebühr 199,95 $ (das sind 179€), was dich berechtigt, bis zu 5000 Berichte pro Tag zu erstellen. Dieser Plan ist der preiswerteste Plan und eignet sich auch für fortgeschrittene SEOs, kleine Marketingagenturen und detailverliebte Onlinemarketer.

SEMRush Business – Der Businessplan ist das Magnum Opus und ermöglicht dir einen API-Zugriff, der nicht in den unteren Plänen zu finden ist. Du kannst auch bis zu 10.000 Berichte pro Tag erstellen und die monatliche Abonnementgebühr beträgt $399,95 (das sind 359€). Dieser Plan ist ideal für große SEO-Unternehmen und große Online-Marketing-Agenturen.

 

 

Die jährliche Abrechnung spart dir 15% des Preises, da die jährlichen Abonnementgebühren 900€, 1.800€, 3.600€ für entsprechende Pakete betragen.

 

Hey. Aufgepasst!

Wir stellen dir die kostenlose 7-Tage-Testversion von SEMRush zur Verfügung, die dir hilft, mit allen in diesem Artikel beschriebenen Techniken zu beginnen. Du kannst dich sofort anmelden, es gibt keine Bedingungen, du kannst jederzeit kündigen, indem du eine E-Mail an das SEMRush-Team schickst.

SEMrush: Mein Fazit

Meine. Güte.

Was soll ich sagen.

Ich bin SEHR überrascht und SEHR beeindruckt von diesem Tool. Vorallem aus dem Grund, da ich Ahrefs immer für die unangefochtene Königsklasse der SEO Tools gehalten habe.

Bitte versteh mich nicht falsch, Ahrefs ist der Wahnsinn und hat auch einen noch umfassenderen Index, aber SEMRush ist eine Toolbox sondergleichen. Für solch einen vegleichweise günstigen Preis (im SEO Segment), bekommst du hier alles was du braucht – und noch viel mehr.

Nach diesem umfassenden Einblick in SEMRush (der noch lange nicht alle Funktionen abdeckt) kann ich diesen Test in wenigen Worten zusammenfassen – SEMRush ist die 6-Köpfige SEO Hydra. Es ist schwer, auf ein Tool zu stoßen, das all diese Funktionen erfüllt und dir so viel Geld, Zeit und Energie spart.

Obwohl SEMRush viele Vorzüge hat, gibt es ein paar Dinge, die die Leute als Nachteile hervorheben.

Dies sind der monatliche Abonnementplan, die Komplexität des Tools und einige Daten, die im Vergleich zu anderen Tools nicht 100%ig korrekt erscheinen.

Aber wie gesagt wenn du mit SEMRush beginnen möchtest, ist die Testversion die beste Möglichkeit, mit der du prüfen kannst, wie gut dir diese SEO Toolbox gefällt.

Ich, für meine Verhältnisse, bin schwer beeindruckt und werde es weiterverwenden!

Aber wie für alles gilt auch hier: Überzeuge dich selbst. 

 

Hier geht es mit einem Klick zu deinem persönlichen 7-Tage Testzeitraum.

SEMrush

Und selbst mit einem fast 6.500 Wörter langem Beitrag und sieben einzelnen Tutorial Videos, haben wir gerade einmal knapp 30% des Tools erkundet. Dennoch hoffe ich, dass dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir den Mehrwert der Verwendung eines guten SEO Tools zeigt.

 

Hab ich etwas vergessen?

Wofür benutzt du SEMRush noch, oder welches Tool verwendest du? 

Welche Erfahrungen hast du mit Tools wie MOZ, SISTRIX oder Ahrefs gemacht? 

Schreibs mir gern in die Kommentare. 

 

Danke für deine Zeit und bis bald,

Niels.

Social Shares

Du willst deiner Konkurrenz einen Schritt voraus sein?

PRO-Tipps um dein Projekt auf das nächste Level zu bringen!

Niels Stuck

SEO mit Leidenschaft seit 2013, der hier für Ihren zukünftigen Weberfolg bloggt. Experte im Bereich des Linkbuilding und der Offpage Optimierung. Viertieft darin den Algorithmus zu erforschen und immer auf dem neusten Stand, was die stetig variierende Welt der Suchmaschinenstandards betrifft. Fan der 80/20 Regel und mit glasklarer Effizienz an Ergebnissen für Ihr Webprojekt orientiert.

1 Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Sie wollen mehr Besucher durch SEO?

Nutzen Sie unsere kostenlose SEO Analyse um Ihre Seite zu verbessern!
Website verbessern
close-link
Click Me