Backlink Tool: Unsere Top 8!

Unsere Tipps helfen vielen Unternehmen über organischen Traffic zu wachsen.

backlink tools

Wenn du eine Website besitzt oder verwaltest, brauchst du die richtige SEO-Strategie, die deine Seiten an die Spitze der SERPs katapultiert. Hier kommt ein geeignetes Backlink Tool ins Spiel!

Deine SEO-Strategie sollte als oberste Priorität die Erstellung hervorragender und origineller Inhalte haben. An zweiter Stelle sollte eine gute Linkbuilding-Strategie stehen, mit der du viele Links bekommst, die auf deine Seiten verweisen – so genannte Backlinks.

Suchmaschinen bevorzugen Webseiten,die für das gesuchte Keyword ein Aushängeschild darstellen. Das bedeutet, dass diese Seiten auf den ersten Plätzen in den SERPs für diese Suchbegriffe erscheinen oder, noch besser, in den “Featured Snippets” platziert werden, was dir einen Traffic anstieg garantieren wird

Um von einer Suchmaschine als maßgebend eingestuft zu werden, muss die Webseite einige Bedingungen erfüllen. Eine davon ist, so viele Backlinks wie möglich zu haben.

Jetzt denkst du wahrscheinlich: “Das ist einfach, ich kann viele Links zu meiner Seite auf anderen Seiten platzieren, die ich besitze, und das Problem ist gelöst.” Ganz so einfach ist es am Ende dann nicht. du brauchst nicht nur irgendwelche Backlinks sondern hochwertige Backlinks.

Wenn es um die SERP-Wertung geht, sind nicht alle Links gleich gut. Es gibt gute Links, d.h. Links, die von anderen maßgeblichen Seiten für dieselben Keywords kommen. Diese werden deine SERP-Positionen in die Höhe treiben. Und dann gibt es schlechte Links, auch toxische Links genannt. Diese solltest du vermeiden oder loswerden, weil sie deine gesamten SEO-Bemühungen zunichte machen können.

Ein Backlink kann aus vielen Gründen als toxisch angesehen werden, aber alle weisen auf dasselbe Konzept hin: Ein Backlink ist toxisch, wenn er nicht authentisch ist. Ein toxischer Link kann völlig künstlich sein, z. B. wenn er auf einer Seite voller Links zu nicht verwandten Seiten mit noch mehr nicht verwandten Inhalten platziert ist. Das könnte ein bezahlter Backlink sein, und das hassen Suchmaschinen. Alle Links auf unsicheren Websites oder auf Seiten mit niedrigem Ansehen werden ebenfalls als toxisch angesehen.

Linkaufbau-Strategien

Im Grunde genommen läuft jede Linkbuilding-Strategie auf die gleiche Idee hinaus: Du musst Links zu deiner Website auf angesehenen Websites generieren, die dir nicht gehören. Du fragst dich, wie du das machen kannst? Nun, zunächst einmal solltest du wissen, dass es nicht einfach ist. Du musst schwer zu findende Möglichkeiten entdecken und dabei berücksichtigen, dass deine Konkurrenten dasselbe tun.

Was du also brauchst, sind gute Backlink Tools, um diese Chancen aufzudecken. Denke an den Goldrausch: Die Bergleute mit den besten Spitzhacken und Schaufeln hatten die besten Chancen, Goldnuggets zu finden. Wir werden weiter unten über Werkzeuge sprechen; zuerst wollen wir uns einige Tipps ansehen, für die die Werkzeuge genutzt werden können.

Zunächst einmal solltest du die offensichtlichen Backlink-Ideen ausschließen. Ja, du kannst einen Kommentar zu einem Blogbeitrag schreiben und einen Link zu deiner Website hinzufügen, und es ist möglich, dass dieser Link dir ein paar Besucher bringt. Aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er nicht die SERP-Informationen enthält, die die Suchmaschinen berücksichtigen, um dein Ranking zu erhöhen (oder zu senken). Die meisten dieser einfach zu postenden Links werden mit dem “nofollow”-Attribut erstellt, das den Suchmaschinen vorschlägt, alle SERP-Informationen zu löschen, bevor sie sie crawlen.

“nofollow” ist eines von vier Attributen, die einem Link hinzugefügt werden können, um den Suchmaschinen mitzuteilen, was sie mit diesem Link tun sollen. Es gibt auch das Standardattribut “dofollow”, das das Gegenteil bewirkt: Es legt den Suchmaschinen nahe, die SERP-Informationen zu übernehmen, wenn sie den Link crawlen.

Es gibt noch zwei weitere Attribute: “ugc” und “sponsored”.

UGC steht für User Generated Content (nutzergenerierte Inhalte) und kann verwendet werden, um Links zu kennzeichnen, die in von den Nutzern einer Website erstellten Inhalten eingefügt wurden. Zum Beispiel in Kommentaren oder Foreneinträgen. Der Begriff “gesponsert” schließlich wird verwendet, um Links zu kennzeichnen, die im Rahmen von Werbung, Sponsoring oder einer anderen Vergütungsvereinbarung erstellt wurden.

Zum SEO-Check
backlink pushing tool

Black Hat und White Hat

Wenn du über einfache (oder automatisierte) Linkaufbau-Taktiken sprichst, wirst du von “White Hat”-Techniken und “Black Hat”-Techniken hören. Wie du dir wahrscheinlich schon gedacht hast, ist ein weißer Hut gut und ein schwarzer Hut schlecht. Mit “schwarzem Hut” sind faulige Tricks gemeint, die für dein SEO gefährlich sein können, denn Suchmaschinen mögen sie nicht und wenn sie herausfinden, dass du sie anwendest, könnten deine SERP-Rankings auf die hinteren Plätze der Suchergebnisse rutschen.

Schauen wir uns also einige White Hat-Techniken an.

Deine erste Priorität in dieser Angelegenheit sollte es sein, an deiner Reichweite zu arbeiten. Du musst potenzielle Websites ausfindig machen, die von einem Link zu deiner Website profitieren könnten, dir ihre Kontaktdaten besorgen und ihnen Nachrichten schicken, in denen du sie bittest, auf deine Website zu verlinken. Aber du musst nicht wahllos suchen, um herauszufinden, an wen du diese E-Mails schicken sollst. Mit den richtigen Tools ist das leicht getan.

Gastbloggen ist eine altbewährte Taktik, die ziemlich gut funktioniert. Du musst den Bloggern anbieten, einen Beitrag für ihren Blog zu schreiben, in dem dein Name und ein Link zu deiner Seite vorkommen. Es gibt viele Blogs, die Gastblogger/innen willkommen heißen,schwierig ist diese zu finden. 

Es gibt noch viele weitere Linkaufbau-Tipps, die du nutzen kannst – du findest sie zu Dutzenden in guten Blogs über SEO. Zu einer umfassenden Backlink-Strategie gehört aber mehr als nur Linkbuilding. Sie erfordert auch, dass du deinen Backlink-Bestand regelmäßig überprüfst und überwachst. Und das ist etwas, das du nicht manuell machen kannst. Lass uns also über Backlink-Tools sprechen.

Die große Anzahl an Tools, die dabei helfen, eine erfolgreiche Backlinkstrategie umzusetzen,gibt uns da Gefühl, wie wichtig Backlinks sind. In diesem Universum von Tools behalten die nützlichsten den Überblick über das Geflecht von Backlinks im gesamten Internet und unterstützen dich bei deinem Linkaufbau und -management.

Lass dich nur nicht von “magischen” Tools blenden, die versprechen, automatisch Backlinks zu deiner Seite zu generieren; denke immer daran, dass Linkaufbau keine einfache Aufgabe ist und von keinem automatisierten Backlink Tool gut erledigt werden kann.

Die besten Tools können dir alle nötigen Information zu deinem Backlinkprofil ausgeben und darauf kommt es hier an.

backlink crawling tool
Schauen wir uns mal einige der Tools an, die wir selbst verwenden:

Ahrefs verfügt über einen der größten Backlink-Indexe der Welt.

Neben der Verwaltung von Backlinks ist Ahrefs so konzipiert, dass es die meisten Aufgaben eines SEO-Profis übernimmt, obwohl es auch für Nicht-Profis recht einfach zu bedienen ist. Speziell im Bereich Backlinks bietet Ahrefs eine Menge Tools für die Backlink-Recherche.

Mit einem Tool namens “Link Intersect” kannst du zum Beispiel herausfinden, welche Websites zu deinen Konkurrenten, aber nicht zu dir verlinken. Das ist eine sehr nützliche Information, denn wenn eine Seite zu mehr als einem deiner Konkurrenten verlinkt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du hier mit einer Anfrage Erfolgreich sein wirst.

SEO E-Book

Ahrefs bietet eine kostenlose Version an, mit der du zehn Backlinks und zwei Domains pro Anfrage überwachen kannst. Wenn du bereit bist, 82 € pro Monat zu zahlen, erhältst du eine umfassende Analyse deines Backlink-Profils, einschließlich Bild-Backlinks, dofollow/nofollow, Ankertext usw. Diese Informationen können von unschätzbarem Wert sein, denn sie geben dir Aufschluss über das Ankertextverhältnis auf deiner Seite.

Das von Ahrefs Information-Universum hilft dir nicht nur bei deinen Linkbuilding-Aktivitäten. Es zeigt auch verlorene Backlinks und neue Backlinks zu deiner Seite an. Das macht es leichter den Überblick zu behalten, so dass du nicht raten musst. Das Ahrefs-Dashboard zeigt auch verdächtige Links an, die du disavowen kannst, um Abstrafungen zu vermeiden.

In Semrush findest du das Backlink-Analyse-Tool, eine leistungsstarke Hilfe, um funktionale Daten über Backlinks von jeder beliebigen Domain zu erhalten. Mit seiner riesigen Datenbank von 26,5 Billionen Backlinks bietet Semrush viele aufschlussreiche Diagramme, die neue und verlorene Backlinks, den Autoritätsrang aller Verweise, die Entwicklung der Backlink-Generierungsprozesse und vieles mehr zeigen.

Mit dem Backlink-Audit-Tool kannst du deine Search Console-Daten integrieren. Außerdem kannst du toxische Backlinks aufspüren und löschen und sie an das Disavow-Tool von Google senden, um dein Backlink-Profil dank der automatischen und regelmäßigen Nachverfolgung sauber zu halten.

Neben der Backlink-Analyse bietet Semrush eine ganze Reihe von SEO-Tools, die du kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzen kannst, allerdings mit eingeschränkter Funktionalität. Dazu gehören Keyword-Recherche, Monetarisierungsanalyse, Traffic-Analyse, SERP-Positionstracking, CPC-Mapping und vieles mehr.

Moz Pro ist ein komplettes Paket professioneller SEO-Tools, in dem der Moz Link Explorer eines der wichtigsten Werkzeuge ist. Er ist besonders nützlich, um die Backlinks deiner Konkurrenten zurückzuverfolgen. Um zu sehen, wie es funktioniert, musst du nur die Domain eines Konkurrenten oder eine bestimmte URL eingeben, und Moz zeigt dir alle Backlinks an. Für jeden Backlink kannst du dir einige Kennzahlen anzeigen lassen, z. B. einen Domain-Autoritätsindex, die Anzahl der verlinkenden Domains, einen Spam-Score und eine Liste der Top-Links.

Die Preise liegen zwischen 99 € und 599 € pro Monat, je nachdem, wie viele Funktionen und wie “professionell” du deine SEO-Aktivitäten gestalten möchtest.

Eine der herausragenden Funktionen des Link Explorers ist die Ankertextanalyse, die die häufigsten Ankertexte im Backlinkprofil einer Website anzeigt. Viele fragen sich, wozu dieses Tool gut ist, und die Antwort ist, dass sie dabei hilft, Black Hat Linking-Techniken zu erkennen: Wenn es viele exakt übereinstimmende Ankertexte gibt, könnte das ein Zeichen für Big G sein, dass du versuchst dir auf eine ungewüschte Methode backlinks zu verschaffen.

Die Datenbank von Moz ist zwar nicht so groß wie die von Ahrefs, aber in der Abonnementgebühr sind neben dem Link Explorer noch einige andere Tools enthalten, für die es sich lohnen kann.

Majestic SEO bietet dieses Tool als Chrome App an und bringt die Backlink-Analyse direkt in deinen Browser. Es ist eine schnelle Methode, um die Stärke einer Seite anhand ihrer Backlink-Informationen zu überprüfen. Die Trust Flow- und Citation Flow-Werte erscheinen sofort in der URL-Leiste für jede Seite, die du besuchst, zusammen mit zusammengefassten Informationen über URLs und Domains, die auf die Seite verlinken.

Obwohl du ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen kannst, um alle Funktionen zu erhalten, bietet die Chrome App einige Tools kostenlos an. Dazu gehören Linkprofil-Diagramme und Linkzählungen auf URL-, Subdomain- und Root-Ebene. Abonnenten erhalten weitere Details zu den Links, darunter Listen mit den zehn stärksten Backlinks und den zehn stärksten Ankertexten. Das erleichtert dir direkt in die Backlink Analyse einzusteigen und verschafft dir einen schnellen Überblick.

Vor kurzem ist ein neuer Konkurrent in die SEO-Arena eingetreten, und die Spitzenreiter sollten ihm Aufmerksamkeit schenken.

SEO Spyglass ist Teil der SEO PowerSuite, einer Reihe von Tools, die mit vielen positiven Kritiken ausgezeichnet wurden. Im Gegensatz zu den meisten Backlink Tools handelt es sich hier um eine Anwendung, die du auf deinem Computer installierst, egal ob es sich um einen Mac, einen Windows- oder einen Linux-Rechner handelt. Du kannst die grundlegenden Funktionen kostenlos nutzen, solange du willst, oder du zahlst 299 Euro pro Jahr für eine professionelle Lizenz, die z. B. unbegrenztes Backlink-Monitoring, Aufgabenplanung und grundlegende Berichtsfunktionen bietet, oder 699 Euro pro Jahr für eine Unternehmenslizenz, die den gesamten Funktionsumfang von PowerSuite freischaltet.

SEO Spyglass hat angeblich die größte Linkdatenbank aller bekannten Tools. Du kannst auch deine eigenen Links hinzufügen, indem du sie direkt aus Google Analytics und Google Search Console importierst. Das Tool identifiziert potenziell schädliche Links, um eine Abstrafung durch Penguin zu vermeiden. Es berechnet die Risiken einer Abstrafung und berücksichtigt dabei die gleichen Faktoren, die auch Google verwendet. Wenn es eine Bedrohung findet, kannst du sie mit ein paar Klicks neutralisieren, indem du den exklusiven SpyGlass-Generator für Disavow-Dateien verwendest – du musst dich nicht darum kümmern, es selbst richtig zu machen.

SE Ranking

SE Ranking ist ein Backlink-Checker, der die Daten der Google Webmaster Tools nutzt, um die eingehenden Links auf deine Website oder die deiner Konkurrenten zu überprüfen. Das Tool erstellt eine detaillierte Linkanalyse, die die Attribute follow/nofollow, index/no index, cached/not cached, domain authority, anchor text, social popularity, Alexa rank und vieles mehr anzeigt. Du kannst Links disavowen und Dateien erstellen, um sie direkt an Google zu übermitteln.

SE-Ranking bietet drei Grundtarife an: Optimum 39 € , Plus 89 € und Enterprise 190 €. Sie unterscheiden sich in der Anzahl der überprüften Websites und der Anzahl der überwachten Backlinks. Du kannst Rabatte erhalten, wenn du dich für mehrere Monate anmeldest oder die Häufigkeit der Überprüfungen reduzierst: 20 % bei einer Überprüfung alle drei Tage und 40 %, wenn du mit einer wöchentlichen Überprüfung einverstanden bist; ansonsten wird die Überprüfung täglich durchgeführt.

Ein Backlink Tool, das den tatsächlichen Einfluss deiner Backlinks auf deine SERP-Rankings analysiert. Durch smarte Benachrichtigungen schickt dir Nightwatch regelmäßig Updates über neu entdeckte und verlorene Backlinks. Es nutzt seine eigenen Crawler in Kombination mit mehreren externen Tracking-Quellen, um genaue und aktuelle Informationen über alle Backlinks zu liefern, die deine Rankings beeinflussen könnten.

Die Visualisierungstools bieten eine Segmentierung nach beliebigen Parametern, um die Auswirkungen der einzelnen Backlinks zu verstehen. Ein Backlink-Portfolio fasst verschiedene Segmente zusammen, die zu unterschiedlichen Zeiten erworben wurden. Du erfährst  nach Qualität, Domain, Follow/No-Follow-Attributen und Spam-Status.

Nightwatch führt eine automatische Überprüfung von aktiven und toten Links durch, um dir zu zeigen, welche Links einen Mehrwert für deine Website darstellen und welche diesen Wert verringern.

LinkMiner

Eine große Datenbank – größer als die Ambitionen von Elon Musk, so LinkMiner.

Wenn du den Domainnamen deines Konkurrenten eingibst, kann LinkMiner dessen stärkste Backlinks identifizieren und sie mit renommierten Metriken wie Citation Flow, Trust Flow und anderen auswerten. Ein einfaches Visualisierungspanel vermeidet das häufige Problem der überfüllten Browser-Tabs: Mit nur einem Klick erhältst du eine Vorschau jeder verweisenden Website mit hervorgehobener Ankerplatzierung.

LinkMiner bietet dir mit dem Backlink Tool die Möglichkeit, Backlinks aus seiner gesamten 9-Billionen-Backlinks-Datenbank zu finden oder nur die neuesten Daten zu durchsuchen, um die Suche auf 30 Tage alte Links zu beschränken. Die Option “Verloren” hilft dir, gelöschte Backlinks zu finden und die Möglichkeit zu bekommen, deine Konkurrenten zu ersetzen. Damit du dich auf die Links konzentrieren kannst, die wirklich wichtig sind, bietet dir LinkMiner die Möglichkeit, die besten Funde in einer Liste zu speichern. So kannst du die wichtigsten Backlinks speichern und jederzeit darauf zurückgreifen.

Versuch dich aus

Die meisten der Tools die ich dir vorgestellt habe verfügen über eine Gratisversion, schau sie dir und überlege welche dir am besten gefällt. Es gibt keine Aussrede mehr deinen Linkaufbau-Strategie zu verfolgen. Das wichtigste: Fang einfach an.

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Unser SEO-Wissen direkt in deine Inbox!

100% Rabatt auf 130 Seiten SEO Praxis-eBook!

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter und vermeide sofort typische SEO-Fehler.