WordPress SEO Basics: Domain & Permalinks

Unsere Tipps helfen vielen Unternehmen über organischen Traffic zu wachsen.

wordpress-seo-permalinks

WordPress SEO 10: Domain & Permalinks sind Top-Kriterien für Suchmaschinenoptimierung (SEO). Die Wichtigkeit des Domain-Namens ist unumstritten. Permalinks sind neben Subdomains der nächst wichtigere Schritt, der auch optimal mit dem weiteren Strukturaufbau einer WordPress-Site verknüpft ist. Damit handelt es sich also um eines der Top10 SEO Kriterien. Warum das so ist und wie das optimal auf einer WordPress-Website eingerichtet wird, wird im folgenden beschrieben.

WordPress SEO: Die Wichtigkeit der Domain

Eine Domain besteht ggf. aus Subdomain, Domain und Top-Level-Domain (TLD). Bei wolf-of-seo.de wäre wolf-of-seo die Domain und “de” die Top-Level-Domain Deutschland. Eine Subdomain entsteht, wenn man eine Unter-Domain (Subdomain) unter der der Domain schafft. Diese wird einfach davorgeschrieben und mit einem Punkt getrennt. Das sieht dann so aus:
subdomain.wolf-of-seo.de. Wenn man dann noch das https:// davorschreibt, kann man auch die Subdomain aufrufen.

Von großer Wichtigkeit bei der Suchmaschinenoptimierung hat die Domain. Sind in der Domain die wichtigsten themenspezifischen Keywords enthalten, hat man einen immensen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb. Danach kommt die Subdomain, die allerdings eine völlig neue Installation bedeuten kann. So kann man auf einer Subdomain genau wie auf einer Domain eine eigene WordPress-Installation laufen lassen. Man würde also zwei verschiedene Blogs bzw. Websites betreiben.

Zum SEO-Check

Natürlich gibt es bei der Domain-Namen-Wahl noch andere Möglichkeiten als einen Keyword-Namen zu wählen. So kann man auch einen Eigennamen (z.B. jonasschmidt.de oder einen Kunstnamen z.B. Xing.com) wählen. Alle diese Wahlmöglichkeiten haben Vor- und Nachteile aus Marketing-Sicht.

Hat man nun nicht die Suchmaschinenvorteile eines Keyword-Domain-Namens in Anspruch genommen, so hat man immer noch die Möglichkeit mit Permalinks zu arbeiten, denn nach der Domain schauen die Suchmaschinen auf den Permalink, um die Themen und Strukturen der Website zu erkennen. Permalinks sind Linknamen, die hinter der Top-Level-Domain erscheinen. Sozusagen permanente Links für den Aufruf einer speziellen Seite. Diese können aus Zahlenkolonnen oder Wörtern bestehen.

SEO E-Book

Wenn man suchmaschinenfreundlich sein will, vergibt man hier Namen, die wichtige Keywords der Website enthalten. WordPress kann man so einstellen, dass die Überschriften der Artikel und Seiten direkt in Permalinks umgewandelt werden. Das macht man unter Einstellungen/Permalinks/Mögliche Einstellungen. Dort nimmt man die folgende Einstellung vor und speichert sie:

Domain & Permalinks

Danach werden die Links bspw. so angezeigt: https://wolf-of-seo.de/wordpress-seo-10-domain-permalinks.
WordPress nimmt sich also die Überschrift des Artikels und hängt sie an Domain und Top-Level-Domain an. Die Keywords einer solchen Domain haben eine höhere Priorität bei den Suchmaschinen als z.B. https://wolf-of-seo.de/öasldkjfskjdföasdjf9393939. Das erscheint jedem logisch. Trotzdem gibt es immer noch Websites, die diese einfache aber erfolgreiche Regel nicht beachten.

Mit den Permalinks kann man nun alle wichtigen Keywords durch das Schreiben entsprechender Artikel abarbeiten und den Suchmaschinen so geben, was sie so gerne mögen: Domains und Permalinks.

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Unser SEO-Wissen direkt in deine Inbox!

100% Rabatt auf 130 Seiten SEO Praxis-eBook!

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter und vermeide sofort typische SEO-Fehler.