Linktausch

« Back to Glossary Index

Was ist ein Linktausch

Was ist Linktausch?

Die Methode des Linktausch war vor einigen Jahren sehr beliebt. Tatsächlich stellte sie eine der wichtigsten Möglichkeiten dar, die Webseitenbetreiber zur Verbesserung ihrer Suchergebnisse verwendeten. Doch eines Tages wurde der Algorithmus von Google ausgefeilter, weshalb der Linktausch seine Funktionalität verlor.

In einigen Fällen schädigte der Gebrauch sogar die betroffenen Seiten, da diese Links in Google’s Augen als künstlich und rein zweckhaft interpretiert wurden. Der Link-Austausch fiel für viele Blogger und Website-Betreiber in Verruf, da sie annahmen, dass sie durch die Nutzung dieser Praktik Schwierigkeiten mit Google bekommen könnten.  Aber dies ist nicht ganz richtig.

 

Warum Du beim Linktausch vorsichtig sein solltest!

Was Google ablehnt, sind künstliche oder manipulative Linktauschgeschäfte. Das heißt, Linktausch, der ausschließlich dazu dient, die Suchrankings der beteiligten Websites künstlich zu verbessern.

Nehmen wir an, Ich hätte einen Online-Shop, der Autoteile verkauft. Ich beschließe, einen Linktausch mit meinem Freund zu machen, der einen Fitness Blog besitzt. Infolge dessen habe Ich einen Link zu seinem Blog mit dem Schlüsselwort “Gewichtsabnahme” in meiner Sidebar gesetzt. Er verlinkt ebenso meine Seite  mit dem Schlüsselwort “Autoteile”.
Dieser Linkaustausch ist eindeutig künstlich und dient ausschließlich der Manipulation von Suchrankings. Infolge dessen könnte es dazu kommen, dass unsere beiden Seiten mit Google in Schwierigkeiten geraten.

Natürlicher Linktausch hingegen ist völlig in Ordnung. Nehmen wir zum Beispiel an, ich habe einen Koch-Blog. Ich könnte einen Abschnitt der Sidebar namens “Blogs die ich lese” erstellen, und dann auf mehrere Kochblogs verlinken, von denen ich denke, dass sie tollen Content generieren. Im Gegenzug setzen die Besitzer der verlinkten Kochblogs einen Link zu meinem Blog.
Das Hauptziel dieses Linkaustauschs ist es, den Nutzern zu helfen, neue und relevante Ressourcen zu entdecken, und nicht, Suchrankings zu manipulieren.

 Solange Du aus einem bestimmten Grund auf diese Seite zurückverlinkst (z.B. weil Du deine Leser darüber informieren willst, oder ein  Gegenargument zur Diskussion beifügen möchtest), wird Google damit kein Problem haben.

 

Fazit

Hier ist eine Faustregel, die Du in Zukunft für jedes SEO-bezogene Thema verwenden kannst: Wenn Du Produzent eines bestimmten Content-Genres bist und Seiten, welche im gleichen Genre mitmischen für deine Leser/Konsumenten verlinken möchtest, ist Google wahrscheinlich damit einverstanden.

Setzt Du die Verlinkungen jedoch lediglich in der Hoffnung, bessere Rankings zu erhalten und hinter diesen keinerlei Sinnhaftigkeit zu finden ist, wird Google dich wahrscheinlich mit downvotes abstrafen.

 

FAQs

Was ist Linktausch?

Linktausch ist der Prozess, andere Websites dazu zu bringen, auf Ihre Website zurückzuverlinken. Der Linkaufbau ist eine der vielen Taktiken, die in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) verwendet werden, denn Links sind ein Signal an Google, dass Ihre Website eine zitierfähige Qualitätsressource ist.

Ist der Linktausch wichtig?


Es kommt auf die Benutzererfahrung an. Sicherlich stellen Links und eine optimierte Website sicher, dass Suchmaschinen Ihre Website crawlen können, aber Google würde lieber eine für eine Suchanfrage relevante Webseite ohne Links platzieren als eine, die Hunderte von Links enthält, welche aber nur einigermaßen relevant sind.

Was ist eine gute Strategie für den Linktausch?


Folgende Strategien können dabei helfen, den Linktausch anzuregen:
– Werde in sozialen Medien aktiv
– Greife auf Gastbeiträge zurück
– Verwende Links von vertrauenswürdigen Seiten
– prüfe die Backlinks der Mitbewerber

« Back to Glossary Index

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter.