Content-Strategie für SEO Maßnahmen erarbeiten

Unsere Tipps helfen vielen Unternehmen über organischen Traffic zu wachsen.

Content-Strategie

Allein in diesem Jahr planen 46% der Unternehmen, ihre Ausgaben für die Erstellung von Inhalten zu erhöhen. Da so viele Unternehmen dem Content Marketing Priorität einräumen, ist die Gewinnung neuer Kundenkontakte im Internet so hart wie nie zuvor.

In einem überfüllten Feld ist eine SEO-getriebene Content-Strategie der sicherste Weg, um deine Marke von der Masse abzuheben und die Aufmerksamkeit deiner Kunden und dein Geschäft zu gewinnen.

SEO-fokussiertes Content Marketing kombiniert die “Wissenschaft” der Suchmaschinenoptimierung mit der “Kunst” des Content Marketings.

In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du eine erfolgreiche SEO-Content-Strategie entwickeln kannst. Lies weiter, um herauszufinden, wie du Inhalte erstellen kannst, die den besten ROI für deine Bemühungen bieten und die größte Wirkung auf dein Unternehmen haben.

SEO mit der richtigen Content-Strategie kombinieren

Content-Strategie

Bei der Erarbeitung einer Content-Strategie kommt es darauf an, wie man seine eigenen Ziele und Ambitionen mit einfließen lässt. Einige wollen ihren organischen Traffic erhöhen. Andere wollen mehr Online-Conversions erzielen.

SEO und Content Marketing sind zwei Seiten der Gleichung, um dieses Ziel zu erreichen.

Zahlreiche Experten viele Jahre darüber debattiert, wie der Google-Algorithmus entscheidet, wie er Seiten bewertet.

Der beste Weg, um zu ranken, ist nach wie vor, durch eine Content-Strategie hochwertige Inhalte zu erstellen, die dem Suchenden einen Mehrwert bieten und dem Besucher ein erstklassiges Erlebnis vermitteln.

Wenn du deine Content-Strategie erarbeitest, ist es aus zwei Gründen von Vorteil, die SERPs im Auge zu behalten:

  1. So hast du eine bessere Chance, in der Suche aufzutauchen. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass du mehr Besucher auf deine Seite lockst. Das sollte dir dabei helfen, einen besser Return für dein Investment zu erzielen.
  2. Google sagt dir, wonach deine Zielgruppe sucht. Wenn du genau darauf achtest, bekommst du einen direkten Einblick in ihre Bedürfnisse. Du kannst Inhalte erstellen, die diese Bedürfnisse befriedigen und so potenziell mehr Kunden gewinnen.

Die Umsetzung dieser Content-Strategie erfordert eine sorgfältige Planung. Du willst nicht blindlings Inhalte erstellen, ohne einen Fahrplan zu haben.

Deine Content-Strategie festlegen – so geht man vor

Die Erstellung einer Content-Strategie legt den Grundstein für alle weiteren SEO Maßnahmen. Hier sind einige Tipps, wie du bei der Erstellung einer wirkungsvollen Content-Strategie vorgehen kannst.

Zum SEO-Check

Verstehe dein Geschäftsfeld

Man kann gar nicht oft genug betonen, dass eine SEO-gesteuerte Content-Marketing-Strategie dazu dient, mehr wertvolle Besucher für dein Unternehmen zu gewinnen. Um das zu erreichen, musst du deinen Markt und die Position deiner Marke darin verstehen.

Wenn du mit einer neuen SEO-Inhaltsstrategie beginnst, solltest du in den ersten Wochen einen Plan aufstellen, der alles umfasst:

  • Deine allgemeine Content-Strategie für die gesamte Website
  • Deine Markenübersicht und dein Wertversprechen
  • Dein Marktüberblick und die Analyse der Wettbewerber
  • Ein Blick auf deine bestehende Content-Strategie hilft dir, Probleme aufzudecken, die sich auf die gesamte SEO-Leistung auswirken.

Als Nächstes ist es wichtig, dass du die Marke und das Leistungsversprechen deiner Website genau kennst. Du solltest in der Lage sein, sie klar zu definieren:

  • Wer du als Unternehmen bist
  • Was du zu erreichen versuchst
  • Warum jemand dein Unternehmen anderen vorziehen sollte
  • Wer deine Zielgruppe ist

Die Festlegung einer Content-Strategie sollte nicht in einem Vakuum stattfinden. Dennoch schauen sich ungefähr 40 % der B2C-Content- Marketer ihre Konkurrenten nur einmal im Jahr an. Wenn du dir ansiehst, wie deine Konkurrenz online aussieht, kannst du dir einen Vorteil verschaffen.

Analyse der Contentstrategie der Konkurrenten

Content-Strategie

Um die Content-Strategie der Konkurrenten eines Unternehmens zu verstehen, solltest du dir diese Faktoren ansehen:

  • Was die Konkurrenten gut machen
  • Wofür die Konkurrenten ranken
  • Welche Themen den Konkurrenten einer Website den meisten Traffic bringen.
  • Wie lange ein Konkurrent braucht, um für ein bestimmtes Thema zu ranken.

Dies kann dir helfen, effizientere Entscheidungen bei der Planung von Inhalten zu treffen. Wenn du weißt, was bei deinen Konkurrenten funktioniert, musst du weniger Geld für “rial and Error” Prozesse ausgeben.

Um ein umfassenderes Bild der Wettbewerbslandschaft zu erhalten, empfehlen wir auch Tools wie Ahrefs. Um besser zu verstehen, wie viel du in deine Content-Strategie investieren musst, kannst du die Metriken deiner Website vergleichen:

  • Domain Rating (DR)
  • Verlinkung von Root-Domains (LRDs)
  • Organische Schlüsselwörter
  • Monatlicher organischer Traffic- Wert
  • Organischer Trafffic-Wert

Der Blick auf den Traffic-Wert sollte dir auch helfen, vernünftige Erwartungen für deine Contentstrategie festzulegen. Du kannst Fragen beantworten wie:

  • Wie groß ist der gesamte adressierbare Markt?
  • Wie viel reales Wachstum ist möglich?
  • Wo sind die relevantesten, wertvollsten Inhaltsideen?

Mit dieser Roadmap kannst du die wertvollsten Möglichkeiten für deine Marke finden. Hier ist die Keyword Opposition to Benefit (KOB)-Analyse ein entscheidender Faktor.

Passende Themen durch die KOB Analyse finden

Wenn du etwas über digitales Marketing oder SEO gelesen hast, weißt du, was Keyword-Recherche bedeutet. In der Regel wird empfohlen, dass du entweder Keywords mit hohem Suchvolumen (SV) oder Keywords mit niedrigem SV und geringem Schwierigkeitsgrad in deinem Feld suchst.

Hohe SV-Keywords sind toll, aber sie sind auch hart umkämpft und teuer. Selbst für Websites mit hoher Autorität (DR >90) ist es schwierig, für diese Begriffe zu ranken.

Keywords mit niedrigem SV und niedrigem Schwierigkeitsgrad sind ebenfalls großartig und können dir einige Chancen bieten, schnell zu ranken. Das Problem ist, dass du dich selbst einschränkst, wenn du dich ausschließlich auf diese Begriffe konzentrierst.

SEO E-Book

Dein Ziel sollte sein, wertvolle Traffic- und Ranking-Möglichkeiten zu finden. Die SV- oder Keyword-Differenzierung allein gibt dir nicht das ganze Bild.

Die KOB-Analyse ist ein strategischerer Ansatz, der die Schwierigkeit der Keywords mit dem vergleicht, was die Leute bereit sind, für diesen Inhalt auszugeben. Das sollte dir helfen:

  • Finde und wähle “Low hanging fruits” Keywords
  • Priorisierung von Themen, bei denen Kunden in jeder Phase des Funnels schnell ranken können

Dies hat im Laufe der Zeit einen verstärkenden Effekt. Wenn deine Seite für mehr Themen rankt, wächst deine Domain- Autorität. Dadurch werden die höherwertigen und schwierigeren Keywords auf lange Sicht besser erreichbar.

Wenn du deine Themen und Keywords gefunden hast, wird es Zeit für den spaßigen Teil: die Erstellung von Inhalten, die deine Zielgruppe lieben wird.

Erstellen einer SEO-Roadmap

Wenn du Inhalte erstellst, die sich mit anderen teilen lassen, solltest du einen Plan haben, der maximale Effizienz und Wirkung ermöglicht.

Nutze die Erkenntnisse aus deiner Themenrecherche und deiner vorläufigen Inhaltsstrategie, um mit der Erstellung eines Inhaltsplans zu beginnen. Du solltest auch Faktoren berücksichtigen wie:

  • Die Autorität deiner Website
  • Welche Art von Inhalten ist in deiner Branche am wichtigsten
  • Leistungsindikatoren (KPIs)
  • Saisonale Inhaltsthemen

Auch wenn deine Organisation über ein unbegrenztes Budget verfügt, solltest du alle bestehenden starken passiven Linkmöglichkeiten in deiner Branche vorrangig nutzen.

  • Starke passive Linkmöglichkeiten = Themen mit mehreren Ergebnissen, die 100+ Links haben
  • Diese Themen haben das Potenzial, wertvolle Links zu generieren, ohne zusätzliche Ausgaben für manuelle Linkgenerierung zu haben

Für mehr Zeitersparnis kannst du auch versuchen, skalierbaren Content zu finden. Beispiel: Keywords, die sich unter einem breiteren Thema überschneiden.

Damit deine Inhalte bei deiner Zielgruppe gut ankommen, solltest du Folgendes beachten:

  • Ist es einzigartig im Vergleich zu deinen Mitbewerbern?
  • Löst es ein Problem für den Nutzer?
  • Wird dies bei den Zuschauern emotional ankommen?

Achte darauf, dass du in deinem Fachgebiet eine einheitliche Stil verfolgst. So baust du mit der Zeit den Ruf deiner Marke und das Vertrauen der Verbraucher auf. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, dass deine Inhalte:

  • In einem ähnlichen Stil geschrieben sind
  • Botschaften enthalten, die mit euren Grundwerten übereinstimmen
  • Einheitliche Design- und Texterstellungsrichtlinien befolgen

Während du Inhalte entwickelst, gehört der Linkaufbau zu den wichtigsten Faktoren für organischen Traffic, um diese Inhalte zu boosten.

Identifiziere deine Link Building Strategie

Du weißt wahrscheinlich, dass Links ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und des Seitenrankings sind. Google betrachtet sie als Qualitätsmerkmal für eine Website. Deshalb gehören sie zu den wichtigsten Rankingsignalen seitens Google.

Von anderen Websites kommend verlinken sie organisch zu deinen Seiten und gelten als Signal dafür, dass dein Unternehmen als Experte für ein bestimmtes Keyword und Thema angesehen wird.

Das Schöne an einer SEO-gesteuerten Content-Marketing-Strategie ist, dass du, wenn du qualitativ hochwertige Inhalte erstellt hast, mit der Zeit Links von ganz allein ansammeln kannst, wenn andere Seiten aufgrund deines hochwertigen Contents zu dir verlinken und dich dadurch “empfehlen”.

Außerdem kann man durch aktive Linkaufbaukampagnen auch selbst nachhelfen, indem man Links von themenrelevanten Seiten und Blogs mit hohem Domainrating kauft.

Zum Beispiel:

Wenn deine Website noch nicht lange besteht und dein Domain-Rating noch niedrig ist, kann eine aktive Linkaufbaukampagne den Prozess beschleunigen und deine Rankings verbessern. Deine Konkurrenten haben deutlich mehr Backlinks und du willst dein eigenes Backlink-Profile aufbauen, was dir durch Linkaufbau möglich ist.

Sobald du einen Plan für den Linkaufbau hast, musst du Benchmarks festlegen, um die greifbaren Auswirkungen deiner Inhalte zu messen.

Metriken aufstellen und mit der Berichterstattung beginnen

Wenn du dich ausschließlich auf Content Marketing verlässt, wird dein Erfolg vielleicht nur an der Anzahl der Links oder dem Wachstum deiner Website gemessen. Erfolgreiches SEO-Content-Marketing berücksichtigt die 360-Grad-Sicht auf deine Konkurrenten und den wahren Wert deiner Marketingstrategie.

Tools wie Ahrefs oder SEMrush liefern Echtzeitdaten, um S.M.A.R.T.-Ziele (spezifizierbar, messbar, erreichbar, relevant und zeitlich begrenzt) zu erstellen.

Halte deinen Content aktuell und relevant

Content-Strategie

SEO-Content-Marketing ist keine Strategie, bei der man es einfach macht. Sobald dein Content mehr Traffic erhält, musst du sicherstellen, dass er auch tatsächlich konvertiert.

Wenn du eine ausreichend große Stichprobe hast, kannst du die folgenden Punkte bewerten, um strategische Entscheidungen zu treffen:

  • Wächst dein Gesamttraffic?
  • Welche Seiten bringen den meisten Traffic?
  • Wo sind deine Seiten im Ranking?
  • Welche Themen sind beliebt? Welche nicht?

Schau dir dann die Click-Through-Rate und die Absprungraten an, um mehr darüber zu erfahren, wie deine Besucher mit deiner Website interagieren. Frag dich selbst:

  • Wie lange bleiben sie auf der Website?
  • Was tun sie, wenn sie einmal dort sind?
  • Welche Seiten haben starke und schwache Konversionsraten?

Du kannst diese Informationen nutzen, um in deinen zukünftigen Inhaltsplänen die Themen mit der besten Performance hervorzuheben. Du kannst auch Möglichkeiten finden, das Nutzererlebnis zu verbessern, indem du:

  • Leistungsfähigere Inhalte in der Website-Struktur priorisierst
  • Inhalte mit geringerer Performance an die Struktur von Seiten mit hoher Performance anpasst

Eine SEO-Content-Marketing-Strategie ist auch ein Anreiz für dich, deine Inhalte aktuell zu halten. Wir empfehlen, die Seiten mindestens einmal im Jahr zu überprüfen, um zu sehen, ob sie mit neuen Statistiken oder Entwicklungen aktualisiert werden können, um sie noch relevanter zu machen.

Du wirst von den Ergebnissen erstaunt sein, wenn du diese Schritte in die Praxis umsetzt.

Inhalt

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Unser SEO-Wissen direkt in deine Inbox!

100% Rabatt auf 130 Seiten SEO Praxis-eBook!

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter und vermeide sofort typische SEO-Fehler.