LOADING

User Experience (UX)

User Experience (UX)

by Niels Stuck April 30, 2019

Was bedeutet User Experience

Immer mehr Unternehmen lernen, dass sie, um wettbewerbsfähig zu bleiben, in User Experience investieren müssen. Das Problem dabei ist, sie wissen nicht unbedingt, was es bedeutet. Die gute Nachricht ist, dass es noch nie einen besseren Zeitpunkt gegeben hat, um etwas über User Experience (UX) zu erfahren. Egal, ob Sie ein professioneller UX-Designer werden möchten, oder einfach nur die Prinzipien von UX kennenlernen möchten, um bessere Produkte, Designs und Kampagnen zu entwickeln, wir sind hier, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

 

Was bedeutet User Experience?

Die genaue Definition, ist “die Wahrnehmung und Reaktion einer Person, die sich aus der Verwendung und dem erwarteten Gebrauch eines Produkts, Systems oder einer Dienstleistung ergibt”.

Oder, einfacher gesagt, ist die Benutzererfahrung, die Sie mit dem, was vor Ihnen liegt, in dem Moment, in dem Sie es nutzen, haben.

Es gibt viele Facetten der Nutzererfahrung, von denen keine für sich allein stehen kann. Zum Beispiel ist es ein häufiger Fehler, Benutzerfreundlichkeit mit Benutzererfahrung gleichzusetzen. Die Usability befasst sich damit, ob Sie in der Lage sind, eine Aufgabe oder Ziele mit einem Produkt oder einer Dienstleistung zu erreichen.

 

Was macht eine gute User Experience aus?

1. Erfüllt das Produkt seinen Zweck?

Eine der grundlegendsten Anforderungen an ein gutes UX ist es, tatsächlich das zu erreichen, was man sich vorgenommen hat. Wenn du das Produkt nicht benutzen kannst, dann ist das Produkt für dich nutzlos.

 

2. Sind die wichtigen informationen gut auffindbar? 

Auch die Suche nach den benötigten Informationen ist wichtig. Ist das Navigationsmenü intuitiv? Ist die Suchleiste dort, wo du dachtest, dass sie sein sollte? Wenn Sie zu viel darüber nachdenken müssen, wie Sie das finden, was Sie brauchen, fehlt es an UX. Dies gilt auch für die Möglichkeit, das Produkt selbst zu finden – sei es durch Online-Suche oder auf andere Weise.

 

3. Erfüllt Ihr Produkt die Suchintention?

Ein Produkt kann schön gestaltet und einfach zu bedienen sein, aber wenn es nicht hilft, einen Bedarf zu decken, den Sie haben, werden Sie nicht daran interessiert sein.

 

4. Ist Ihr Produkt benutzerfreundlich?

Wenn das Design eines Produkts intuitiv und benutzerfreundlich ist, werden Sie es gerne verwenden. Und wenn nicht? Selbst das nützlichste und funktionellste Produkt kann ein schlechtes Benutzererlebnis bieten, wenn der Benutzer keinen Anreiz hat, es zu verwenden.

 

5. Sehen die potentiellen Kunden den Wert Ihres Produkts?

Wenn ein Produkt nicht irgendeinen Wert in Ihrem Leben bietet, stehen die Chancen gut, dass Sie es nicht lange nutzen werden. Spart Ihnen das Produkt Zeit oder Geld? Hilft es Ihnen, persönliche oder berufliche Ziele zu erreichen? Was auch immer der Maßstab ist, ein Produkt sollte Ihnen einen Mehrwert bieten, wenn Sie es verwenden.

 

6. Ist Ihr Produkt vertrauenwürdig?

Die Glaubwürdigkeit ist enorm wichtig. Wenn Sie einer Website nicht vertrauen, werden Sie ihnen Ihre Kreditkartendaten sicherlich nicht eingeben, um einen Kauf abzuschließen.

 

7. Ist es einfach zugänglich?

Wenn Sie nicht an das Ziel Ihrer Suchintention gelangen können, können Sie die dort angebotenen Waren oder Dienstleistungen nicht nutzen. Benutzer mit Behinderungen müssen berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass jeder Zugang zu Ihrem Produkt hat.

Um dies zu veranschaulichen, stellen Sie sich vor, dass Sie ein Flugticket online kaufen. Die Website ist schön, die Flüge waren einfach zu suchen und die Tarife wurden übersichtlich angezeigt. Du konntest das, was du brauchst, leicht finden, und die Erfahrung war reibungslos und angenehm. Und dann versuchen Sie, Ihren Flug zu buchen. Der Bestellvorgang ist umständlich und verwirrend, und wenn es an der Zeit ist, Ihre Zahlungsinformationen einzugeben, fühlen Sie sich nicht mehr wohl bei der Fluggesellschaft, und Sie beginnen, Ihren Kauf in Frage zu stellen.

Jeder Aspekt der Benutzererfahrung ist wichtig und hat seine eigenen besonderen Eigenschaften, aber sie alle arbeiten zusammen, um ein gutes oder schlechtes Erlebnis zu schaffen.

« Back to Glossary Index
Social Shares
Niels Stuck

SEO mit Leidenschaft seit 2013, der hier für Ihren zukünftigen Weberfolg bloggt. Experte im Bereich des Linkbuilding und der Offpage Optimierung. Viertieft darin den Algorithmus zu erforschen und immer auf dem neusten Stand, was die stetig variierende Welt der Suchmaschinenstandards betrifft. Fan der 80/20 Regel und mit glasklarer Effizienz an Ergebnissen für Ihr Webprojekt orientiert.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Sie wollen mehr Besucher durch SEO?

Nutzen Sie unsere kostenlose SEO Analyse um Ihre Seite zu verbessern!
Website verbessern
close-link
Click Me