Bulk Mail

« Back to Glossary Index

Der Begriff “Bulk Mail” bezieht sich auf E-Mails, die an eine große Gruppe von Personen gesendet werden. Es ist zwar verlockend und oft auch kostengünstig, alle Empfänger auf deiner Abonnentenliste per E-Mail anzuschreiben, aber dieser Ansatz stößt in der Regel auf wenig Gegenliebe und kann dem Gesamterfolg deines E-Mail-Programms sogar schaden. Deshalb musst du darauf achten, dass deine Bulk Mail Kampagnen zielgerichtet und präzise umgesetzt werden.

Vorteile von Bulk Mails


Günstigere Kosten

Genauso wie der Kauf von Massenware bedeutet, dass du die Artikel in der Regel günstiger bekommst, gilt das auch für den Versand von Massen Emails. Kosten und Gewinne stehen für jedes Unternehmen im Vordergrund, und der größte Vorteil von Bulk Mails sind die geringeren Kosten, die sie mit sich bringen.

Erreiche eine größere Anzahl von Kunden

Einer der Vorteile von Bulk Mails ist die Tatsache, dass du eine viel größere Anzahl von Menschen erreichen kannst. Das liegt natürlich auf der Hand, wenn du ein größeres Volumen versendest, aber die Kosteneinsparungen bedeuten auch, dass du es dir leisten kannst, noch mehr Mails zu verschicken, wenn du willst!

Erreiche die richtigen Kunden

Wenn du einen Versanddienstleister beauftragst, kannst du nicht nur eine größere Anzahl von Kunden erreichen, sondern auch sicherstellen, dass du die richtigen Kunden ansprichst. Du kannst deine Bulk Mails versuchen, optimal auf die Vorlieben deiner Zielgruppe zuzuschneiden. Dies kann dir gelingen, wenn du deine Unternehmensdaten auswertest und schaust, welche Inhalte bei deinen Kunden gut ankommen.

Hier sind einige gängige Themen, die du in eine Bulk-Mail aufnehmen kannst:

  • Unternehmensankündigungen
  • Produktangebote
  • Gutscheine oder Werbeaktionen

Wie unterscheiden sich Massen-E-Mails von anderen Formen von E-Mails?

Es ist wichtig zu wissen, dass sich Massen-E-Mails von Junk-Mails unterscheiden, die ohne die Zustimmung des Empfängers verschickt werden. Massen-E-Mails sind legal, da sich die Abonnenten für den Erhalt von Nachrichten deines Unternehmens entschieden haben und die CAN-SPAM-Anforderungen erfüllt sind. Aufgrund der mangelnden Zielgerichtetheit und Relevanz der Nachrichten werden die meisten Massenmails jedoch unter einem anderen Namen geführt: Graymail.

Graymail ist eine E-Mail, für deren Erhalt sich deine Empfänger/innen entschieden haben, die sie aber eigentlich nicht in ihrem Posteingang haben wollen. Graymail gilt nicht als Spam, da sich deine Empfänger für den Erhalt von E-Mails deines Unternehmens angemeldet haben und deine Marke ein legitimer Absender ist. Aber die Chancen stehen gut, dass es eine Kluft zwischen den Empfängern gibt, die deine E-Mail-Inhalte für wertvoll halten. Empfänger A ist vielleicht begeistert, wenn er den monatlichen Newsletter deines Unternehmens in seinem Posteingang findet, während Empfänger B, der sich nur angemeldet hat, um einen Gutscheincode zu erhalten, auf “Löschen” klickt, ohne ihn überhaupt zu öffnen.

Es kann zwar verlockend sein, eine E-Mail an deine gesamte Datenbank zu schicken, aber es ist sehr selten, dass alle deine Abonnenten in gleicher Weise und in der gleichen Häufigkeit von dir hören wollen. Anstatt Nachrichten an alle Mitglieder deiner Datenbank zu senden, solltest du deine Nachrichten mithilfe der erweiterten Segmentierung gezielt an bestimmte Personen in deiner Liste senden. So stellst du sicher, dass nur Personen, die sich für diese Art von Inhalten interessieren, deine E-Mails erhalten. Das kann dazu beitragen, das Engagement zu erhöhen, Spam-Beschwerden zu reduzieren und – was am wichtigsten ist – sicherzustellen, dass deine Zielgruppe weiterhin einen Nutzen in deinen Mitteilungen findet.


« Back to Glossary Index

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter.