Keyword Monitoring

Keyword Monitoring: Wie du deine Rankings bei Google messen kannst

Jeder möchte bei Google ganz oben stehen. Wenn deine Marke bei einem stark umkämpften Suchbegriff ganz oben steht, ist das wie für einen Schauspieler, der seinen Namen im Scheinwerferlicht am Broadway sieht. Und für viele Marken ist der einfachste Weg, im Algorithmus ganz nach oben zu kommen, das Keyword-Ranking zu überwachen, eine gründliche Keyword-Recherche durchzuführen und einen Spitzenplatz in den Google-Snippets zu erreichen. 

Keywords sind das Herzstück einer SEO-Strategie. Ohne sie wirfst du im Grunde nur Spaghetti an die Wand. Wenn du in den Suchergebnissen aufsteigen willst, ist es wichtig, deine Ergebnisse zu verfolgen. Mit dem richtigen Tool eines Drittanbieters kannst du deine Keyword-Performance und die Gesamtwirkung deiner digitalen Marketingstrategie in einem einfach zu bedienenden Reporting-Tool überwachen.

Schlüsselwörter berücksichtigen, wonach Menschen im wirklichen Leben suchen und helfen dir dabei, dass deine Inhalte angezeigt werden, wenn sie diese Suchbegriffe verwenden. Wenn du die Begriffe kennst, die Nutzer eingeben, um deine Website zu finden, ist das der erste Schritt, um die SERP-Funktionen zu verstehen und eine erfolgreiche SEO-Strategie zu entwickeln, die auf kaufwillige Kunden abzielt.

Aber es ist nicht alles einfach. Dein Ranking für bestimmte Suchbegriffe kann dramatisch schwanken, vor allem wenn du in einer hart umkämpften Branche tätig bist. Deshalb ist es wichtig, die von dir gewählten Suchbegriffe zu überwachen, damit du bei einem Rückgang des Rankings sofort reagieren und diese Schwankungen vermeiden kannst. 

Du benötigst wahrscheinlich keine weitere Überzeugungsarbeit, aber falls doch, hilft dir das Keyword Monitoring:

  • Du kannst deine wichtigsten Keywords einfach verwalten (entweder einzeln oder in  segmentierten Gruppen)
  • Verfolge die Ranking-Entwicklung, um zu sehen, wie sich deine Keywords im Laufe der Zeit entwickeln 
  • Ranking-Ziele festzulegen und die Ergebnisse an Stakeholder, Kunden und andere interessierte Parteien weiterzugeben
  • Identifiziere potenzielle Ranking-Möglichkeiten, um den Traffic und den Umsatz zu steigern 

Was ist Keyword Monitoring? 

Keyword-Monitoring ist genau das, was auf dem Etikett steht: Es umfasst die Überwachung deiner Zielkeywords und die Positionsverfolgung deiner Website in den Suchergebnissen. Auf diese Weise kannst du Verbesserungsmöglichkeiten erkennen, um die Platzierung und damit den Traffic auf deiner Website zu erhöhen. 

In einer idealen Welt würdest du für jeden Suchbegriff, der für deine Marke relevant ist, auf der ersten Seite unter den ersten drei Ergebnissen stehen. Wenn du das schaffst, super! Das heißt aber nicht, dass du dort auch bleibst. Das Keyword-Monitoring hilft dir dabei, deine Position im Auge zu behalten und schnell zu reagieren, wenn dein Ranking abfällt. 

Es ist ein wesentlicher Bestandteil einer Keyword-Strategie und zeigt dir, welche Keywords den meisten Traffic auf deine Seite bringen. Sobald du deine begehrtesten Keywords ausgewählt hast, kannst du ihre Position überwachen oder daran arbeiten, deine Rankings mit ihnen zu verbessern. 

Du kannst sehen, wie viele Klicks und Impressionen jedes Keyword erhält, wie hoch deine durchschnittliche CTR ist, wie sich die Sichtbarkeit deiner Marke unter jedem Keyword im Laufe der Zeit verändert hat. Und Entscheidungen auf der Grundlage deiner Platzierung in den Suchergebnissen treffen.

Keyword Monitoring: Wie man Rankings mit SEO-Tools überwacht 

Der erste Schritt beim Keyword-Ranking-Tracking besteht darin, die richtigen Begriffe auszuwählen und deine Ranking-Chancen zu bestimmen. Das geht am einfachsten mit einem Online-Keyword-Monitoring-Tool oder einer Rank-Tracking-Software – es gibt viele Analyse-Tools, jedes mit seinen eigenen Vor- und Nachteilen. 

Wenn du nicht weißt, wo du anfangen sollst, wirf einen Blick auf die Keywords, für die deine Konkurrenten ranken, damit du eine Chance hast, mit ihnen zu konkurrieren.

 Wie kann ich sehen, welche Keywords meine Konkurrenten in den SERPs verwenden? 

 Hier sind einige der besten Tools, die du verwenden kannst. 

1. Ahrefs

Der Keywords Explorer von Ahrefs ist eines der beliebtesten Tools zum Keyword Monitoring. Mit ihm kannst du Long-Tail-Keywords zu deinem Hauptkeyword zusammenfassen, wertvolle Rankingdaten erfassen und das Suchvolumen für jeden Begriff einsehen.

Du kannst dir auch einen Überblick über die Top-Keywords verschaffen, für die deine Hauptkonkurrenten ranken, sowie über ihre durchschnittliche Position, um herauszufinden, ob es für dich eine Chance gibt, höher als sie zu ranken. Außerdem kannst du sehen, welche Backlinks deine Konkurrenten gewonnen haben. 

2. SEMRush

Wie Ahrefs ist auch SEMRush ein beliebtes Keyword-Recherche-Tool, mit dem du schnell herausfinden kannst, zu welchen Keywords deine Konkurrenten Inhalte erstellen, und das dir eine Liste mit neuen Keywords liefert. 

Du kannst den Keyword-Rank anhand der URLs deiner Konkurrenten recherchieren oder einfach die Keywords verfolgen, die deine Kunden am häufigsten verwenden. 

3. Accuranker 

Accuranker liefert dir täglich Echtzeit-Updates für ein genaues Keyword Monitoring bei Google und Bing. Das Tool ermöglicht es dir, eine Reihe von Keywords zu verfolgen, dein Ranking zu überwachen und alle Rankingveränderungen zu erkennen, damit du schnell handeln und den organischen Suchverkehr steigern kannst.

  

4. Ubersuggest

Ubersuggest ist eines der besten kostenlosen Tools für das Keyword Monitoring. Damit kannst du nicht nur das Keyword-Volumen und die besten Keywords, die deine Konkurrenten verwenden, ermitteln, sondern erhältst auch Ideen für Inhalte rund um diese Keywords. So kannst du eine umfassende SEO-Strategie entwickeln, die auf zuverlässigen Daten basiert. 


5. Google Search Console 

Die Google Search Console ist das einzige Keyword Monitoring Tool, das deine genauen Trafficdaten und die genaue Anzahl der Klicks auf deine Inhalte in den Suchmaschinen anzeigt. Anhand von detaillierten, leistungsbezogenen Webberichten kannst du sehen, welche Keywords am erfolgreichsten sind und wie hoch die durchschnittliche Klickrate auf Basis dieser Platzierungen ist. 

Einziger Nachteil: Es zeigt dir keine aktuellen Platzierungen an, sondern nur Durchschnittsplatzierungen der gewählten Zeiträume.


6. SearchMetrics

SearchMetrics bietet eine Reihe von SEO- und Content-Marketing-Daten und ist ein Ranking-Tool, das detaillierte Einblicke in deine besten Keywords und deren durchschnittliche Platzierungen in Suchmaschinen bietet.

 Du kannst es nutzen, um Einblicke in die Konkurrenz zu erhalten, die Keyword-Rankings genau zu überwachen, Links zu bewerten und Zielkeywords auf verschiedenen Domains zu vergleichen. 

Du brauchst nicht nur ein Tracking-Tool. Du kannst deine Keywords nicht nur mit einer speziellen Keyword-Recherche-Software überwachen, sondern auch Daten über allgemeine Trends nutzen, um deinen organischen Traffic zu steigern. So erfährst du, ob die Popularität der von dir gewählten Keywords steigen oder sinken wird, je nachdem, was gerade angesagt ist. 

Du kannst Keywords über Google Alerts verfolgen, um festzustellen, wie oft neue Inhalte zu ihnen gepostet werden. 

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter.