Was sind E-A-T und YMYL in der SEO?

« Back to Glossary Index

In den letzten Jahren ist das Problem der online verbreiteten Fehlinformationen zu einem immer größeren Problem geworden. Aus diesem Grund haben Suchmaschinen wie Google begonnen, entschiedener gegen unzuverlässige Inhalte vorzugehen. 

Im Jahr 2018 haben sie ihre Richtlinien für die Bewertung der Suchqualität aktualisiert und neue Begriffe aufgenommen, die helfen, die Zuverlässigkeit von Online-Inhalten zu bestimmen. Zwei dieser Begriffe, die in diesen Richtlinien eine wichtige Rolle spielen, sind E-A-T und YMYL.

Wenn wir diese Richtlinien und die Begriffe E-A-T und YMYL verstehen, können wir besser nachvollziehen, worauf Google bei den Seiteninhalten achtet. Wir werfen einen Blick darauf, wie E-A-T und YMYL für SEO relevant sind.

Wofür steht E-A-T?

Das Akronym E-A-T steht für “Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit”. Es ist einer der Faktoren, die Google verwendet, um die Qualität einer Seite zu bestimmen. E-A-T taucht 134 Mal in den Richtlinien für die Suchqualitätsbewertung von Google auf und wird sogar als “eines der wichtigsten Kriterien für die Qualität einer Seite” bezeichnet. 

In seinem Whitepaper, das beschreibt, wie Google Fehlinformationen bekämpft, erklärt das Unternehmen, dass “Googles Algorithmen Signale über Seiten identifizieren, die mit Vertrauenswürdigkeit und Autorität korrelieren”. Im Grunde genommen will Google Websites mit nützlichen, genauen und relevanten Inhalten fördern.

Also, lasst uns E-A-T aufschlüsseln. 

Fachwissen bezieht sich auf das Fachwissen des Verfassers der Inhalte. Kann man ihn als “Experten” auf dem Gebiet, über das er schreibt, bezeichnen? Welche Referenzen können sie vorweisen, um die auf der Webseite präsentierten Informationen zu untermauern? 

Es ist auch wichtig zu wissen, dass dieses Fachwissen je nach Thema der Seite variieren kann. Ersteller/innen können über “Alltagswissen” verfügen. Ein Beispiel dafür ist jemand, der über das Leben mit einer bestimmten Krankheit oder einem bestimmten Leiden schreibt, weil er es selbst erlebt hat. Er gilt als Alltagsexperte für dieses Thema.

Autorität ist das, was passiert, wenn andere das auf einer Webseite dargestellte Fachwissen anerkennen. Dazu gehört auch die Autorität des Erstellers des Inhalts und der Website selbst. Diese “Autorität” kann in Form von Links, Shares, Erwähnungen, Bewertungen und Zitaten angezeigt werden.

Schließlich bezieht sich der Aspekt der Vertrauenswürdigkeit von E-A-T auch darauf, dass der Ersteller, der Inhalt und die Website ein vertrauenswürdiger Experte und eine vertrauenswürdige Quelle sind. Bei der Bewertung der Vertrauenswürdigkeit achten die Google-Bewerter z. B. darauf, wer für die veröffentlichten Inhalte verantwortlich ist und welche Referenzen er vorweisen kann.

Was bedeutet YMYL und was ist eine YMYL-Website?

YMYL steht für “Your Money or Your Life”. Google verwendet YMYL, um sich auf “Seiten oder Themen zu beziehen, die das zukünftige Glück, die Gesundheit, die finanzielle Stabilität oder die Sicherheit einer Person beeinflussen können”. Dazu gehören Themen wie Finanzen, Gesundheit, Nachrichten/Aktuelles und Rechtsartikel. Der Begriff umfasst auch Websites, die Produkte oder Dienstleistungen verkaufen, die mit Gesundheit, finanzieller Stabilität oder Sicherheit zu tun haben.

Für YMYL-Websites wie diese ist der Nachweis von E-A-T besonders wichtig, denn die Nutzer/innen verlassen sich darauf, dass diese Websites ihnen genaue Informationen zu wichtigen Fragen liefern. Bei dieser Art von Inhalten steht viel auf dem Spiel. 

YMYL-Inhalte, die nicht von Fachwissen, Autorität und Vertrauenswürdigkeit zeugen und ungenaue Informationen enthalten, können das Leben oder den Lebensunterhalt einer Person direkt schädigen. Deshalb musst du sicherstellen, dass die Inhalte auf deiner Webseite es ihnen ermöglichen, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Welchen Einfluss hat E-A-T auf deine Website?

Google sammelt E-A-T-Bewertungen von seinen menschlichen Bewertern, um die Qualität seiner Suchergebnisse zu testen. Es ist wichtig zu wissen, dass E-A-T selbst kein Rankingfaktor ist. Das liegt daran, dass seine Bestandteile auf menschlichen Konzepten beruhen, die nicht einfach quantifiziert werden können. Rankingfaktoren müssen greifbar sein, damit ein Computersystem sie bewerten kann. 

Das bedeutet jedoch nicht, dass E-A-T und YMYL keinen Einfluss auf die Rankingleistung einer Website haben. Google möchte sicherstellen, dass Websites, die qualitativ hochwertige Inhalte produzieren, mit höheren Platzierungen belohnt werden. Und ein Teil des Nachweises hochwertiger Inhalte ist die Einhaltung von E-A-T.

Nach den Aktualisierungen der Google-Richtlinien für die Suchqualitätsbewertung waren YMYL-Seiten stark betroffen, vor allem solche, die zu Themen wie Gesundheit, Fitness und Finanzen raten, was zeigt, wie wichtig diese neuen Aktualisierungen für die Art und Weise sind, wie Google seine Inhalte einstuft. 

Das bedeutet aber nicht, dass nur YMYL-Seiten betroffen sind. Google stellte fest, dass E-A-T für alle Seiten gilt, auch für Mode-, Klatsch- und Humorseiten. Die oberste Priorität für die Ersteller/innen ist es, Inhalte anzubieten, die einen Mehrwert bieten und den Bedürfnissen der Zielgruppe entsprechen.

Google legt mehr Wert auf E-A-T für YMYL-Seiten, da sich die Nutzer/innen auf diese Seiten verlassen, wenn es um sachliche und genaue Informationen geht. Wenn du deine Inhalte im Einklang mit den E-A-T-Richtlinien von Google anreicherst, sollten die Informationen hochwertig, nützlich, informativ und genau sein. Das wiederum sorgt für ein zufriedenstellendes Nutzererlebnis, das zu einem besseren Google-Ranking beiträgt.

Tipps zur E-A-T- und YMYL-Optimierung

Wenn du Online-Inhalte erstellst, muss deine Seite “journalistische Professionalität” aufweisen, um die E-A-T zu verbessern. Selbst einfache Änderungen wie die Verbesserung von Grammatik, Rechtschreibung und Lesbarkeit von Artikeln können dazu beitragen, die Professionalität zu erhöhen. 

Wenn du deine Website für E-A-T und YMYL optimieren willst, musst du zunächst feststellen, ob deine Website und ihre Inhalte als YMYL gelten oder nicht. E-A-T ist zwar für alle Websites relevant, aber es ist wichtig zu bestimmen, welche Art von Fachwissen deine Seite benötigt. Die folgenden Tipps bieten einen Leitfaden mit einigen zusätzlichen Aspekten, die bei der Optimierung einer Webseite oder eines Artikels für E-A-T zu beachten sind.

Links sind ein Indikator für Fachwissen, den Google erkennen kann. Gary Illyes, ein Google Webmaster Trends Analyst, hat gesagt, dass EA-T größtenteils auf Links und Erwähnungen von maßgeblichen Seiten basiert. 

Diese Links müssen von hoher Qualität sein; von Websites, die nützliche, relevante, genaue und umfassende Inhalte veröffentlicht haben. Erwähnungen von bekannten Branchen-Websites helfen, die Autorität einer Seite zu verbessern. Je mehr hochwertige Links eine Seite hat, desto mehr Autorität hat sie.

Quellen

Wenn du sachliche Informationen anbietest und diese mit Daten und vertrauenswürdigen Quellen belegst, ist das ein wichtiges Mittel, um sicherzustellen, dass dein Inhalt E-A-T zeigt. Diese Quellen sollten leicht zugänglich sein, damit die Nutzer/innen die Fakten überprüfen können. Das Hinzufügen von Quellen, Expertenzitaten und Zitaten unterstreicht die Richtigkeit und Vertrauenswürdigkeit deiner Informationen.

Glaubwürdigkeit

Jeder veröffentlichte Inhalt sollte mit dem Namen des Autors/der Autorin versehen sein. Weitere Referenzen können Zeugnisse, frühere Arbeiten, Vermerke, der berufliche Hintergrund und sogar ein Foto des Autors sein. Wenn du diese Faktoren angibst, können die Leute die Referenzen des Autors nachvollziehen und haben das Gefühl, dass sie seinem Fachwissen mehr vertrauen können. 

Wenn du ein Autorenprofil auf deiner eigenen Website und auf mehreren anderen maßgeblichen Websites hast, kann dies dazu beitragen, deine Online-Referenzen als erfahrener und vertrauenswürdiger Autor zu festigen.

Bewertungen

Nachdem du sichergestellt hast, dass deine Inhalte mit Referenzen versehen sind, sind auch Rezensionen eine Möglichkeit, die E-A-T zu verbessern. Google weist seine Qualitätsbewerter an, Online-Bewertungen als Quelle für Informationen über den Ruf eines Unternehmens zu nutzen.

Füge eine Kontaktseite ein

Wenn du auf deiner Website einen “Über uns”- und “Kontakt”-Bereich einrichtest, der leicht zu finden und zu navigieren ist, können die Nutzer/innen direkt Fragen stellen und gleichzeitig verstehen, wer ihnen diese Informationen bietet.

Aktualisiere oder entferne alte Inhalte

Die Überprüfung von Fakten ist der Schlüssel zur Pflege von E-A-T und die Inhalte sollten regelmäßig bearbeitet, überprüft und aktualisiert werden. Der Geschäftsführer von Search Engine Journals, Danny Goodwin, sagt, dass du entscheiden musst, ob du deine alten oder veralteten Inhalte verbessern oder entfernen kannst. Das kann in Form von Bearbeitungen und Aktualisierungen der Seiten geschehen, aber wenn der Inhalt die Investition nicht wert ist oder nicht mehr korrekt oder relevant ist, kann er entfernt werden.

Füge mehr Informationen hinzu

Wenn du einen Artikel umfassender und detaillierter gestaltest, kann er an Kompetenz gewinnen und für die Nutzer/innen zufriedenstellender sein. Allerdings muss der Inhalt einen Zweck haben und den Kunden deiner Nutzer/innen nützen.

E-A-T ist zwar nicht die einzige Lösung zur Optimierung deiner Website, aber es ist klar, dass es für Google ein wichtiger Faktor ist und daher in deiner digitalen Marketingstrategie berücksichtigt werden sollte. Viele dieser Änderungen lassen sich leicht umsetzen. So kannst du sicherstellen, dass deine Website oder dein Artikel so optimiert ist, dass er in den Suchergebnissen von Google gut abschneidet.

« Back to Glossary Index

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter.