Google Suggest

« Back to Glossary Index

Google Suggest, jetzt Google Autocomplete genannt, ist die Funktion von Google, die relevante Suchvorschläge anzeigt, während man einen Suchbegriff eingibt. Diese Funktion schlägt mögliche relevante Suchanfragen vor, die auf verschiedenen Faktoren basieren, darunter frühere Suchanfragen, beliebte Suchanfragen und die Suchbegriffe, die der Nutzer bereits eingegeben hat.

Obwohl diese Suchfunktion entwickelt wurde, um das Nutzererlebnis bei Google zu verbessern, wurde sie von vielen SEOs als Methode übernommen, um mögliche relevante Keyword-Möglichkeiten zu finden. 

Google Suggest wird nicht nur in der Hauptsuchmaschine von Google verwendet, sondern auch in der Suchleiste von Google Chrome, in der Google-App und an verschiedenen anderen Stellen der Google-Suche.

Die Geschichte von Google Suggest

Google Suggest wurde erstmals 2004 in der Hauptsuchmaschine von Google für den Desktop eingeführt, wurde aber erst ab 2008 als Standardsuchfunktion verwendet. Aufgrund verschiedener unangemessener Vorschläge nennt Google es jetzt Google Autocomplete und nennt sie Vorhersagen statt Vorschläge[1].

Seit kurzem zeigt Google auch Onebox-Ergebnis-Snippets in Google Autocomplete an, um die Vorhersagen für die Suchenden nützlicher zu machen. Das hat dazu geführt, dass z. B. Sportergebnisse und Wettervorhersagen als Vorschläge für Suchanfragen mit relevanten Suchbegriffen angezeigt werden.

Wie Google Suggest funktioniert

Google Suggest, jetzt Google Autocomplete genannt, versucht anhand verschiedener Faktoren vorherzusagen, wonach ein Nutzer oder eine Nutzerin sucht, und schlägt dann diesen Suchbegriff vor. 

Google hat Zugriff auf viele Informationen, vor allem, wenn die Nutzer/innen in ihrem Google-Konto angemeldet sind. Diese Informationen werden verwendet, um herauszufinden, wonach die Nutzer/innen suchen.

Zu den Informationen, die Google verwendet, gehören frühere Suchbegriffe, nach denen ein Nutzer gesucht hat, beliebte Suchanfragen, die Begriffe, die der Suchende bereits in die Suchleiste eingegeben hat, und Trend-Suchen.

Seine Bedeutung für SEO & Marketing

Google Suggest wird von SEOs und Content Marketern genutzt, um relevante Keyword-Vorschläge zu finden und beliebte Inhalte für Content Marketing Strategien zu entdecken. Es kann auch in Kombination mit einer manuellen Analyse der SERPs verwendet werden, um die Suchabsicht eines bestimmten Suchbegriffs sowie verwandte Themen und Keywords zu ermitteln.

Es ist auch relevant, wie sich der Suchende auf den SERPs verhält, da bestimmte Onebox-Ergebnisse direkt angezeigt werden. Dies könnte die Anzahl der Nutzer/innen reduzieren, die auf eine Webseite navigieren, da sie die gewünschten Informationen direkt in den Vorhersagen erhalten. 

Eine weitere Möglichkeit, das Nutzerverhalten auf den SERPs zu beeinflussen, besteht darin, den Traffic auf bestimmte Keywords oder Varianten zu lenken. Dies kann dazu führen, dass mehr oder weniger Traffic auf bestimmte Seiten kommt, je nachdem, auf welche Keywords die Seiten ausgerichtet sind.

« Back to Glossary Index

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter.