Relative URL

Unsere Tipps helfen vielen Unternehmen über organischen Traffic zu wachsen.

« Back to Glossary Index

Was ist Relative URL

Definition

Eine relative URL ist ein URL-Pfad, der die Position einer Ressource im Verhältnis zu ihrem aktuellen Speicherort beschreibt. Sie kann verwendet werden, um zu einer anderen Ressource auf demselben Server oder in einem ähnlichen Verzeichnis zu verweisen.

Vorteile

Relative URLs sind einfacher zu verstehen und zu lesen. Sie sind auch kürzer als absolute URLs und erfordern weniger Schreibarbeit. Darüber hinaus sind sie leichter zu aktualisieren und zu ändern, da sie nicht an einen bestimmten Hostnamen gebunden sind.

Zum SEO-Check

Nachteile

Relative URLs können bei einem Serverwechsel ungültig werden. Wenn ein Link auf eine relative URL verweist, kann es schwierig sein, den Link zu finden, wenn sich die Struktur des Servers geändert hat.

SEO E-Book

Anwendungsfälle

Relative URLs werden häufig in Web-Anwendungen verwendet, bei denen der Hostname sich häufig ändert, z.B. bei Webanwendungen, die auf verschiedenen Plattformen ausgeführt werden. Relative URLs sind auch nützlich, wenn ein Link zu einer Ressource auf demselben Server oder in einer ähnlichen Verzeichnisstruktur erstellt wird.

Beispiele

Ein Beispiel für eine relative URL ist „/images/companylogo.jpg“, was bedeutet, dass sich das Bild im aktuellen Verzeichnis in einem Unterverzeichnis namens „images“ befindet. Ein weiteres Beispiel ist „../about.html“. Dies bedeutet, dass die angegebene HTML-Datei sich im übergeordneten Verzeichnis befindet.

Fazit

Relative URLs können eine nützliche und flexible Möglichkeit sein, Verweise auf Ressourcen auf demselben Server oder in ähnlichen Verzeichnissen zu erstellen. Sie sind einfacher zu verstehen und zu lesen als absolute URLs, erfordern jedoch mehr Sorgfalt beim Aktualisieren und Ändern, da sie bei einem Serverwechsel ungültig werden können.

« Back to Glossary Index

Inhalt

FAQ

Was ist eine relative URL? arrow icon in accordion
Eine relative URL ist eine URL, die nur den relativen Pfad zu dem angeforderten Objekt spezifiziert. Im Gegensatz zu absoluten URLs, die den vollständigen Pfad zu einem Objekt spezifizieren, enthält eine relative URL nur die Informationen, die erforderlich sind, um das angeforderte Objekt anhand des aktuellen Kontexts zu lokalisieren.
Wie unterscheidet sich eine relative URL von einer absoluten URL? arrow icon in accordion
Eine absolute URL enthält alle Informationen, die erforderlich sind, um ein angeforderte Ressource zu identifizieren, einschließlich der Protokoll, des Servernamens und des Pfads zu der Ressource. Eine relative URL enthält nur die Informationen, die erforderlich sind, um das angeforderte Objekt anhand des aktuellen Kontexts zu lokalisieren.
Warum verwenden wir relative URLs? arrow icon in accordion
Relative URLs können die Anzahl der Zeichen in der URL reduzieren, was bei der Übertragung und Verarbeitung von Dateien hilfreich ist. Sie können auch die Wartung von Verknüpfungen erleichtern, da sie sich immer an den Kontext anpassen.
Welche Typen von relativen URLs gibt es? arrow icon in accordion
Es gibt drei Haupttypen von relativen URLs: relative Pfad-URLs, relative Verzeichnis-URLs und relative Quellen-URLs. Relative Pfad-URLs spezifizieren den Pfad vom aktuellen Verzeichnis zu einer Ressource. Relative Verzeichnis-URLs spezifizieren den Pfad vom aktuellen Verzeichnis zu einem Unterverzeichnis. Relative Quellen-URLs spezifizieren den Pfad von der aktuellen Ressource zu einer anderen Ressource.
Wie unterscheiden sich relative Pfad-URLs und relative Verzeichnis-URLs? arrow icon in accordion
Relative Pfad-URLs spezifizieren den Pfad vom aktuellen Verzeichnis zu einer Ressource. Relative Verzeichnis-URLs spezifizieren den Pfad vom aktuellen Verzeichnis zu einem Unterverzeichnis.
Wie unterscheiden sich relative Pfad-URLs und relative Quellen-URLs? arrow icon in accordion
Relative Pfad-URLs spezifizieren den Pfad vom aktuellen Verzeichnis zu einer Ressource. Relative Quellen-URLs spezifizieren den Pfad von der aktuellen Ressource zu einer anderen Ressource.
Können relative URLs bei der Suchmaschinenoptimierung nützlich sein? arrow icon in accordion
Ja, relative URLs können bei der Suchmaschinenoptimierung nützlich sein. Da sie weniger Zeichen enthalten, können sie dazu beitragen, den Seiteninhalt leichter zu indexieren und zu crawlen.
Wie kann ich relative URLs vermeiden? arrow icon in accordion
Am besten vermeiden Sie relative URLs, indem Sie absoluten URLs verwenden. Absoluten URLs spezifizieren den vollständigen Pfad zu einem Objekt, wodurch das Risiko vermieden wird, dass ein Browser die falsche Ressource lädt.
Was ist ein benutzerdefinierter Pfad? arrow icon in accordion
Ein benutzerdefinierter Pfad ist eine Art von relativen URL, bei der die Pfadkomponenten einzeln definiert werden. Dies ermöglicht es, eine URL zu erstellen, die an einen bestimmten Kontext angepasst ist.
Wie kann man die Effektivität von relativen URLs verbessern? arrow icon in accordion
Um die Effektivität von relativen URLs zu verbessern, sollten Sie sicherstellen, dass die URL-Struktur einfach zu verstehen ist und dass sie eindeutig ist. Außerdem sollten Sie versuchen, die Anzahl der Zeichen in der URL so gering wie möglich zu halten, um die Übertragungszeiten zu optimieren.

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Social Media & Links:

Unser SEO-Wissen direkt in deine Inbox!

100% Rabatt auf 130 Seiten SEO Praxis-eBook!

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter und vermeide sofort typische SEO-Fehler.