Pull-Marketing

« Back to Glossary IndexWas ist Pull-Marketing

Was ist Pull-Marketing?

Das Pull-Marketing beruht auf dem Gegenteil dem Gegenteil des Push-Marketings, denn die Verbraucher werden aktiv nach einer Marke für ihre Produkte oder Dienstleistungen suchen, weil sie bereits über ihren Ruf informiert sind. Im Bereich Marketing geht es darum, durch intensive Werbung eine Marke zu etablieren, die sich inhärent mit der Kundenzufriedenheit verbindet, da Produkte einen Mehrwert für den Endverbraucher bieten. Aus Sicht des digitalen Marketings ist es daher erforderlich, dass die Verbraucher von einer effektiven Suchmaschinenoptimierung, Pay-Per-Click-Strategien, Blogs, Content-Marketing und Social Media-Kampagnen beeinflusst werden und so aus eigenem Antrieb zum Unternehmen kommen. Insgesamt hängt Pull-Marketing von der Generierung von Markentreue und damit von steigenden Wiederholungsraten ab.  

Beispiele für Pull-Marketing Strategien im digitalen Marketing

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO), bei der Unternehmen versuchen, ihre Website so hoch wie möglich auf die organischen Ergebnisse einer Suchmaschinenfindung zu bewerben, um Interesse zu wecken.
  • Pay per Click (PPC), bei dem ein Unternehmen dem Publisher für jeden Klick, den die Website seines Unternehmens erhält, eine Gebühr zahlt. Diese Form des Pull-Marketings wird durchgeführt, um die am besten geeigneten Personen für Ihre Website zu gewinnen und somit die Konversionsrate zu erhöhen.
  • Social Media, das heißt, Ihre Marke bei potenziellen Konsumenten über Websites wie Facebook oder Twitter zu bewerben.
« Back to Glossary Index

Mit Spitzenpositionen zum neuen Umsatzkanal.

Lass Google für Dich arbeiten, denn aus Besuchern werden Kunden.

Über den Autor

Dein kostenfreies Geschenk!

Das SEO Praxisbuch
2022

Du willst mehr Besucher und bessere Google Rankings?

Lad dir jetzt kostenlos das SEO Praxisbuch
“Die 7 SEO Sünden” herunter.