LOADING

Episode 2: Die 3 Typen von Betrügern im Online Marketing

by Niels Stuck Juli 06, 2019
episode-2-die-3-typen-von-scammern-betruegern-im-online-marketing

Wurdest auch du schon mal von diesen Schauergestalten online-marketorisch belästigt? Heute sprechen wir zusammen mit Matthias Vogg über drei der prominentesten Online Marketing Bullshitter:

  1. Der Homo Networkerus in seinem natürlichen Habitat
  2. Überlegene Bullshit Coaches
  3. Der Online Marketing Human Centipede

Wir hoffen, dass wir dir heute dabei helfen können, die Online Bullshitter von denen zu differenzieren, die wirklich wissen, was sie machen. Und an die zuhörenden Online Marketer… Es ist immer eine schmale Gratwanderung zwischen der hellen und dunklen Seite im Online Marketing. Unterzieh dich immer wieder selbst einem Reality Check und schau, dass du geerdet bleibst und deine Arbeit mit Freude machst, um anderen Leuten einen guten Dienst zu erweisen.

Episode 2: Die 3 Typen von Scammern/Betrügern im Online Marketing

Vollständiges Transkript

00:00:04
Seba: Gute. Gute Jungs wir machen jetzt absofort Gude als Begrüßung nicht mehr und nicht mehr “morjen”, oder irgendwas anderes Weil. Das die History ist – von “Geile Weine” – Niels kennts auch.

00:01:00
Niels: Ja!

00:01:03
Seba: Von dem Geschäftsführer, bei jedem Raum den er betritt, kommt erstmal ein fröhliches Gude. Wir haben heute eine Dreierkonstellation. Matthias, Mein Bruder. Ich grüße dich.

00:01:19
Matthias: Yes sir!

00:01:22
Seba: Und Niels ist natürlich auch dabei. Und die Groupies im Background fügen wir ein, noch zum Layover.

00:01:30
Seba: Nice! Was haben wir heute für Thema, Niels?.

00:01:35
Niels: Wir haben auf jeden Fall das Thema das wir doch mal über drei bestimmte Themen reden möchten die im Online-Marketing-Zyklus behandelt werden und Arten wie euch Online-Marketer gegenübertreten.

00:01:48
Seba: Ja, wir haben auch eine schöne Gruppe, Niels die nennt sich bei uns zu dritt: “Gang”. Und da werden ab und zu via Instagram DM oder WhatsApp von Matthias oder von Niels oder von mir irgendwelche cringy-Sachen reingeschickt!

00:02:04
Niels: Wir haben eine Gruppe für Content und eine Gruppe für Trash – und beide sind wichtig!

00:02:10
Seba: Ja – beide sind gleichwichtig.

00:02:13
Seba: Genau. Und Wir haben drei vorbereitet weil wir drei Leute sind und jeder spricht über eine Art von Content. Mathhias was haben wir alles für Themen?

00:02:24
Matthias: Wir haben den Goodstuff. Wir haben einmal die “Bullshit Coaches”, das ist eine sehr weit verbreitete Gruppe. Dann haben wir – richtig nice – Niels Stuck Patent Pending, den Onlinemarketing Human Centipede.

00:02:45
Niels: Ja, wichtig!

00:02:45
Matthias: Und dann noch die klassichen Networker, in ihrem natürlichen Habitat.Netzwerke in ihrem natürlichen Habitat.

00:02:50
Seba: Oh ja, das ist super und Niels fängt mal an, würde ich sagen, mit seinem favourite Thema Team, ok schieß los, bro!.

00:03:00
Niels: Allright, also Network Marketing! Ich meine es gibt sich ja jetzt ein bisschen die Waage mit Crypto weil sich jetzt in allen möglichen erdenklichen Arten und Weisen diese Network Marketing System irgendwie etablieren.

00:03:12
Niels: Und da ist natürlich der Crypto Markt jetzt gerade sehr beliebt weil es ein sehr neues Thema ist und da viel,viel Geld liegt. Und dann eigentlich primär auf Instagram.Da bekomme ich es zumindest mit. Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht. Bekommt ihr das noch großartig mit?

00:03:31
Seba: Also primär Instagram.

00:03:33
Niels: Ja genau…

00:03:33
Matthias: Ich krieg es bei dir mit, wenn du Storys schickst von irgendwelchen Psychopathen.

00:03:42
Niels: Ah wunderbar, wichtig – edukativ. Und ihr kennt das vielleicht auch aus eurem eigenen Feed .Es gibt da so bestimmte Leute, die jeden Tag erstens sehr viel reden. Zweitens nämlich – erstens – verdammt oft dasselbe aber mit anderen Worten sagen.

00:04:00
Niels: Also Manchmal denk ich mir: “alles klar” wie oft kann man die exakt selbe, immernoch mega oberflächliche Message nämlich: “Jo Leute,

00:04:08
Niels: (Ironisch) Macht doch mal was aus eurem Leben, ihr könnt im Internet Geld verdienen! Huh, nine-to-five? Ich doch nicht, wir doch nicht! Seid doch mal ein bisschen smarter oder wollt ihr arbeiten bis ihr grau werdet? Ihr denkt ihr kriegt irgendeine Rente – ne, ne, ne!. I Also ich habe da meine Lösung gefunden.

00:04:29
Niels: These Types of Guys. Es ist durchaus sehr, sehr anstrengend, weil das ursprüngliche Network Marketing Paradoxon, ist nämlich, dass die Leute die erklären wollen, wie sie Money machen und wie viel Freedom sie haben und traveln und sich alles Gute der Welt gönnen können. Aber die fangen ja gerade erst an. Sie müssen ja so viel schwätzen, weil es halt noch nicht der Fall ist. Die müssen ja jeden Tag wieder diesen Mist wiederkäuen. Um es euch irgendwie zu sellen, um es euch irgendwie zu verkaufen, um euch irgendwie dazu zu bekommendie mal anzuschreiben. Dann werdet ihr entweder auf ein Call eingeladen mit wahrscheinlich einer anderen Person, die sich vielleicht tatsächlich mit dem Thema auskennt oder – was gerade auch sehr beliebt ist – diese Webinare.

00:05:28
Niels: Wo man denn alle drei Tage irgendwie mal versucht seine Followerschaft zusammen zu peitschen und jeder bringt irgendwie drei, vier Leute mit. Und dann ist da einer der sich mal abends hinsetzt und dann.

00:05:40
Niels: Auf Repeat dasselbe rein brabbelt. Also Mich würde wirklich mal testweise interessieren ob man auch einfach mal eine Video-Aufnahmen verwendet. Weil es ist ja im Online-Marketing auch gar nicht so unüblich, dass man Webinare einfach mit vorher aufgenommenen Videos macht. Frechheit, Frechheit!

00:05:56
Seba: It depends Niels, it depends – muss man mal sagen an dieser Stelle. (lachend)

00:06:00
Seba: Ja also wenn du es als Live-Webinar verkaufst dann ist es auf jeden Fall eine Frechheit. Ich hasse das Wort Webinar abgrundtief – sogar über alles. Es ist genauso schlimm wie.

00:06:10
Seba: Ein schlimmes Wort. Ich weiß es nicht auf jeden Fall ist es ekelhaft. Es wird inflationär verwendet.

00:06:16
Niels: Gut ich habe natürlich live Webinar jetzt mal impliziert weil man dann sagt: “Ja wir beantworten euch eure Fragen und setzen uns damit auseinander”. Und in Wahrheit wurden nur drei oder vier allgemein Fragen gepickt, die wahrscheinlich immer dabei sind.

00:06:34
Niels: Jedenfalls sSind das dann auch die Personen die ständig rumfahrenUm natürlich jeden Termin, den man irgendwie kriegen kann zu nutzen, um eine Person bei einem Kaffee voll zu brabbeln. Und heißt es: ” ja, ja ich bin den ganzen Tag am traveln, oh ich hab so viele und bin so busy. Ich muss den Demand erstmal noch ein bisschen cutten. in dem Sinne: “Du, Naja ich muss erst mal gucken und ich muss jetzt mal noch dies und das erledigen, vielleicht habe ich dann Zeit um dir das zu erklären, was ich dir eigentlich verkaufen will. Auf Krampf Bruder, auf Krampf. (lachend)

00:07:10
Seba: Crazy Stories. Vorallem, wenn du die die Instagram-Stories von manchen Personen im Jargon reinschickst, das ist ja wirklich schon quasi knapp an der mentalen Erkrankungen vorbei. (lachend)

00:07:27
Niels: (lacht) Würde man meinen. Aber ich man kann schon mal 20 Storys am Tag aufnehmen, wenn man es geschafft hat endlich in seinem 20. Lebensjahr.

00:07:41
Matthias: Mal nen Buch zu lesen und wenn es dann auch noch irgendwie “die Gesetze der Gewinner” ist na dann hast du aber Testosteron getankt mein Freund und natürlich ne menge Confidence.

00:07:55
Matthias: Ja es halt einfach ne Verschwendung bei den Leuten. Aber wir sprechen ja heute genau über solche Menschen.

00:08:00
Niels: Ja, genau!

00:08:02
Seba: Es klingt vielleicht judgmental, aber es soll vielleicht einfach nur ein Hinweis darauf sein auch mal seine eigenes Mindset ein bisschen Frage zu stellen.

00:08:14
Niels: Also genau mein Hauptpunkt, den ich auf jeden Fall mit diesen Guys zu picken habe ist dieses – Leute be Real – was ist denn das. Es geht ja gar nicht. Erstens verkrampfter, zweitens aufgesetzter und außerdem mehr Fake-Shit.

00:08:30
Niels: Also an sich, Network Marketing, ist kein tragisches Konzept das geht auf jeden Fall fit. Kann man machen. Aber dann darf man es halt auch nicht so fishy, nicht auf Krampf machen. Und dabei sollte man nicht nur auf die Sales bedacht sein. Es kann eine coole Möglichkeit die erste Berührungen mit der Geschäftswelt zu haben und Erfahrungen zu sammeln und auch mal seinen kommunikativen Schatz zu erweitern und tatsächlich mal mit jemandem konfrontiert wirst, den du von irgendwas überzeugen musst.

00:09:07
Niels: Von daher ist es nicht an sich nicht bad. Ich finde nur die Umsetzung in 90 Prozent der Fälle schlecht. Und das ruiniert so ein bisschen den Ruf dieses ganzen Geschäftsmodells, weil es kann halt leider jeder machen. Und wenn jeder irgendwas machen kann, können das halt auch alle “Dullys” machen. (lachend)

00:09:32
Seba: Word! Es gibt ja auch diesen nicht geschützter Begriff Coach…

00:09:38
Niels: Hmm, oh interessant…

00:09:41
Seba: Matthias, du bist doch auch ein Coach, oder, erzähl mal was man da so macht als Coach. (ironisch)

00:09:44
Matthias: Ich schreibe mir alles vorne hin als Coach – ich bin Movement Coach, ich bin Emotion Coach. Ich mache das alles. Es ist fast schon so wie im Network, weil es ja jeder irgendwie macht. Wir haben ja nachher auch noch den Online-Marketing-Humand-Centipede wo alle irgendwie nur den Content duplizieren. Nur beim Coaching ist es so, dass jeder irgendwie das Gleiche macht aber jeder nennt es anders. Und dann macht irgendwie jeder doch sein eigenes Ding und kann sie auch davon überzeugen dass er wirklich was Eigenes habe und dass er auch ganz altruistische Motive verfolgt. Und dann bietet man ein Coaching an und teilt wahnsinnig geile Zitate auf auf Facebook und auf Instagram.

00:10:30
Niels: Das Mindset ist alles Bruder. (charmant)

00:10:32
Matthias: Und sich dann auch wirklich so darzustellen, dass man super Humble ist. Man ist auch super Humble und auch down to earth, aber irgendwie lädt man doch immernoch Bilder hoch wo man trotzdem geiler aussieht als alle anderen und den Lifestyle lebt. Außerdem gehst du dann passiv aggressiv immer auf alle Leute ein und hilfst ihnen bei ihren Problemen, egal ob sie wollen oder nicht. Und das ist wirklich schlimm. Es gibt so viele Coaches mittlerweile Ich weiß gar nicht wen man eigentlich noch coachen soll.

00:11:06
Seba: Es gibt mehr Coaches als Klienten wahrscheinlich mitlerweile.

00:11:15
Matthias: Ja und von daher weiß ich auch nicht wie man es besser machen sollte. Ich denke, dass viele davon einfach still sein sollten in gewisser Art und Weise und sich zurück halten sollte. Und ich kenn es ja auch von mir selbst. Denn ich war auch schon Networker und ich war auch schon so ein Coach, der sich dann selbst auch einbildet auf eine gewisse Art und Weise, das Ich das das das dann darstellen muss und dass ich die anderen Leute zurechtweisen muss und hier eine Autorität darstellen soll. Aber das war in vielen Fällen einfach Bullshit. Und wenn ich dann so 19 oder 20 jährige sehe, die dann denken dass sie es im Leben schon geschafft und bereit sind andere Leute zu führen. Shit. (intensiv)

00:12:12
Seba: Oder 22 jährige die irgendwelche Online-Marketing-Agentur haben das sind die Schlimmsten. (ironisch)

00:12:15
Niels: Ist so, Wanna-bee´s! (charismatisch)

00:12:24
Seba: So “Wolf-Of-Seo”s- das ist ganz schwierig (humorvoll).

00:12:24
Niels: Cringe, einfach Cringe. (lachend)

00:12:24
Seba: .Ja Matthias, wie du es schon sagst dann dieses gecoache, ist eine harte Arroganz von Leuten und die wollen Coach sein weil sie gerne Leuten vorschreiben möchten, wie sie zu leben haben. Damit hat es viel zu tun. Meine Wahrnehmung davon ist, dass man halt gehört werden möchte und man möchte dass Leute auf das was man sagt auch eine gewisse Rücksicht nehmen das dann auch umsetzen. Aber es ist halt mega hart arrogant, vor allem wenn man selbst noch nicht abgeliefert hat und noch nichts in seinem Leben erreicht hat. Was auch immer “etwas erreicht haben” bedeutet.

00:13:00
Niels: Abgeliefern, man muss irgendwas abgeliefert haben haben. (druckvoll)

00:13:01
Seba: Man muss ja nicht zwingend alt sein dafür oder irgendwie jetzt 40, 50 oder 60 Jahre alt sein um Erfahrung zu haben. Aber es gibt halt große Unterschiede zwischen diesen ganzen Wannabee-Guys. Das muss man halt schon so sagen.

00:13:18
Niels: Don´t just talk the talk my man, walk the walk. (erfrischend)

00:13:25
Matthias: Ja das ist aber es ist auch eine ideale Möglichkeit Dinge von sich selbst wegzuschieben, die man eigentlich selber verändern könnte. Dadurch sagt man es quasi anderen Leuten, dass diese die Veränderungen mal lieber machen sollen. Und ja ich weiß nicht wie viele Coaches die Welt wirklich braucht. Also das ist auch für mich so eine Sache, weil ich mir denke, an sich gibt’s wirklich nicht viel zu sagen. Ich meine auf der einen Seite hast du halt gewisse Probleme – die kannst du lösen. Aber wie viele Coaches braucht die Welt wirklich? Wie viel Coaches braucht man als Mensch wirklich. Ich denke bei vielen Sachen, müsste man einfach den Kopf aus seinem Arsch ziehen. (erleuchtet)

00:14:07
Seba: Ja absolut, also das sowieso generell für Veränderungen. Aber das Problem ist halt, wenn man jetzt langsam zum Thema Coaching kommt und auch so Influencer mäßig – dann ist das ja auch Online-Marketing-Human-Centipede. Wo ich gleich noch kurz was zu sagen werde. Aber das ist es ja Matthias. Dieses ständige – ich brauch eine Person, die mir sagt was ich tun soll oder wie ich zu leben haben soll – ist für eine gewisse Zeit vielleicht sinnvoll. Das Ding aber, was man auch auf Instagram und Co. sieht, dass bei diesem ganzen Influence live auch so viel Fake dahintersteckt. Das ist utopisch. Es ist ja absolut fern von der Realität. Diese Onlinemarketing-Human-Centipede Begriffserklärung sind Leute, die Online Kurse verkaufen, um zeigen wie man lernt, Online Geld zu verdienen. Oder wie man Online-Kurse verkauft, wo man zeigt, wie man Online-Kurse macht . Das ist ja noch Krasser. Das ist halt das was zum Schluss dann so weitergeht, dass die Leute meistens noch kein Geld damit verdient haben. Also die machen das halt, aber es hat eigentlich keine wirkliche Substanz.

00:15:22
Seba: Und dann hast du halt den Fall, dass Leute sich ein Lamborghini ausleihen. Dass sie zur Bank gehen, viel Geld abheben und dann ehmen die halt am Schluss ein Video auf. Dadurch geht es dann in die Köpfe der Leute, die denken dann das es wirklich so funktioniert. Und dann ist es ja wirklich, dass viele “Dullies”, wie Niels es vorhin so schön gesagt hat, am Schluss von solchen Sachen überzeugt sind.

00:15:49
Niels: Kurzer Einwurf! Was auch amazing ist, ist der Jet, der explizit restauriert wurde, den man sich als Influencer mieten kann um Bilder zu machen. Da gehst du nur rein, um Pics von dem Ding zu machen.Nur für den Flex. Dabei kann das Ding nicht mal fliegen! (mitreißend)

00:16:07
Seba: Aber es sieht cool aus. Ja und dann hast du halt auch die Online-Marketing-Leute, die Facebook Adds verkaufen oder die Onlinemarketing Leute die erzählen, wie krass sie Affiliate-Marketing machen. Oder das sie mit irgendeinem speziellen System den heiligen Gral gefunden haben. Das ist halt auch nur Trash und Bullshit. Ich würde nicht sagen dass die Leute dahinter es nicht können. Ich habe solche Leute auch schon persönlich getroffen, die solche Sachen machen, die online ganz groß sind, aber wenn du sie dann persönlich triffst, fehlt es ihnen komplett an sozialer Kompetenz. Das sind keine Menschen mit denen du gerne abhängst. Das sind einfach nur Leute, die Tendenziell eher introvertiert sind – extrem von sich selbst überzeugt sind und denken das sie die absolut besten sind – und alle anderen sind scheiße. Natürlich sind das nur Erfahrungen sie ich von den Leuten gemacht habe. Ich kann es nicht verallgemeinern aber ich habe schon ein paar Sachen erlebt und da hat sich eigentlich die Vermutung bestätigt. du mal eine Anekdote. Anonymisiert.

00:17:07
Niels: Hast du mal eine Anekdote anonymisiert oder wieviele Leute hast du da schon so kennengelernt?

00:17:10
Seba: Also ich kann dir eine Anekdote erzählen, auf dem Facebook Adds-Camp war ich letztes Jahr, dieses Jahr auch wieder und das ist immer ein bisschen wie ein Klassentreffen von den Leuten die sich halt kennen in der Szene. Und da gibt es halt die “Cool Kids”, mit denen man gut klarkommt und da ist alles nice und die sind auch hochkompetent und machen geilen “Shit”. Und dann hast du halt so zwischendurch auch Ausreißer – die stehen ganz abseits. Oder man denkt sich: “Oh, den Typen da kenne ich, der hat mir schon mal in einen Youtube Video erzählt wie viel Umsatz man Online verdienen kann. Aber jetzt steht er hier und keiner will mit ihm reden – Hm Komisch. Und wenn du dann was sagst und er dich nicht grüsst, dann ist das halt “weird”. Und dass sind dann Erfahrungen die man halt macht wo man dann auch schnell merkt: Es ist halt auch ganz viel Show. Bei Influencern natürlich genauso. Wir haben ja auch schon die Ehre gehabt, Matthias einen Influencer persönlich kennenzulernen. Persönlich. Und wenn du mal persönlich mit solchen Typen was zu tun hast, dann merkst du halt relativ schnell, dass es einfach verzerrte Realität ist von außen – ist es einfach.

00:18:26
Matthias: Und ich meine, all die drei Branchen die wir hier auch vorzeigen. Das kann man alles legit machen. Das kann man alles gut machen und auch seriös. Aber das machen einfach die wenigsten. Aber man muss sich halt auch wenn man irgendwie einsteigt ins Network Crypto Coaching oder eben dieses online Marketingagentur Dasein – Social Media Marketing. Da muss man sich wirklich ganz bewusst von diesen “Jackasses” distanzieren.

00:18:53
Seba: Auf jeden Fall – auf jeden Fall! Das Distanzieren war ja auch mir, als ich jetzt mit der Selbstständigkeit so, aktiv geworden hab. Was mir Ultra wichtig ist, Niels vielleicht siehst du das auch so, du hast ja auch ein bisschen länger gewartet bis du das so angekündigt hast. Dass ich halt nicht in diese Szene reinfalle. Das war mir halt das Allerwichtigste als ich damit quasi nach außen ging. Davor war das halt wenn ich mit meinen Kunden gut arbeite ist alles cool. Aber ich möchte halt auch die Außenwahrnehmung haben wenn ihr auf meine Seite kommt das ihr nicht denkt: “Ach so einer schon wieder”. Das war mir Ultra wichtig. Und ich glaube ich habe es ganz gut geschafft weil ich habe auch viel mit geschäftsführenden Leuten gesprochen in größeren Companies. Deren Meinung ist ja das was schlussendlich entscheidet. Und wenn die halt nicht von Anfang an sagen: “ach schon wieder so einer”, dann hab ich ja schon mal die kritische Masse von meiner Leistung überzeugt. Ja dann habe ich diesen krassen Faktor schonmal weitest eliminiert. Oder bei dir Niels auch, Same-Thing?

00:20:00
Niels: Ähnlich, Ähnlich. Bei mir war es eher so, ich hab ja nicht wirklich einschätzen können wie gut andere Leute sind, die das als Dienstleistung verkaufen oder die ihre Dienstleistung verkaufen. Und deswegen war eigentlich das Kennenlernen von dir in dem Kontext damals so ein bisschen der springende Punkt, indem man mal vergleiche ziehen konnte. Weil du kennst ja die Szene so weit schon ziemlich gut. Was das Online Marketing angeht und dann haben wir uns mal ein bisschen unterhalten und dann. Hatte ich scheinbar irgendwie doch schon noch ein paar neue Asse im Ärmel die normalerweise nicht ganz so gängig waren. Und nachdem die dann noch irgendwelche Ergebnisse erzielt haben dachte ich mir dann irgendwann okay so langsam, ist es gut genug dass ich es representen könnte. Es hat schon eine Weile gedauert bis ich es wirklich getan habe. Deswegen denke ich auch, das was ich vorhin gesagt habe, dass man erst mal abliefern sollte, bevor man die Fahne schwingt. Die Krux an der Sache ist bloß dass, ja super oft nichteinmal abgeliefert wird aber die Fahne ohne Ende geschwungen wird den Leuten, dass ist halt crazy! (überwältigt)

00:21:15
Niels: Das ist unvorstellbar für mich. Ich backe ganz kleine Brötchen, bis ich eine Sache irgendwie gut kann. Solange würde ich die verschlossen in meinem Zimmer behalten und mich improven. Genau das ist halt so ein bisschen der Knochen den ich mit denen zu picken habe. Oder halt das Problem was ich mit einem Teil dieser Szene zu picken habe.

00:21:46
Seba: Niels, ich glaube das war eine kurze, aber high-efficient Folge, für alle die zugehört haben zu den Themen die wir gerade besprochen haben. Genau, habt ihr noch irgendwas.

00:22:05
Niels: Nothing- so far…

00:22:06
Matthias: Einfach aufpassen! Für die Leute da draußen einfach aufpassen. Diese Szenen lohnen sich meistens nicht, auch wenn sie irgendwie lukrativ klingen. Am Anfang ist ja immer diese instant Qualifikation – Kohle, Kohle, Kohle. Es gibt einfach keinen leichten Weg zur Kohle – den gibt’s nicht.

00:22:23
Niels: Und keinen nachhaltigen Weg…

00:22:25
Seba: Wir sprechen vielleicht noch einer weiteren Folgen, worauf du bei der Agentur Wahl achten solltest, das fiel mir gerade ein und passt glaube ich auch sehr gut zu diesem Thema weil in diesem Bereich tritt fast das Gleiche auf. Aktuell ist es ja auch mega hip eine Social-Mediaagentur zu gründen. Das ist ja jetzt auch mega im Trend, Tai Lopez das gepusht hat.

00:22:58
Niels: Und es vo der Human-Centipede weitergetragen wurde.

00:22:58
Seba: (lachend) Ja, weitergetragen wurden. Allright Guys, dann würde ich sagen Wir hören uns im nächsten Podcast, thanks for your time, bis dann.

00:23:09
Niels: Peace!

Social Shares
Niels Stuck

SEO mit Leidenschaft seit 2013, der hier für Ihren zukünftigen Weberfolg bloggt. Experte im Bereich des Linkbuilding und der Offpage Optimierung. Viertieft darin den Algorithmus zu erforschen und immer auf dem neusten Stand, was die stetig variierende Welt der Suchmaschinenstandards betrifft. Fan der 80/20 Regel und mit glasklarer Effizienz an Ergebnissen für Ihr Webprojekt orientiert.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Sie wollen mehr Besucher durch SEO?

Nutzen Sie unsere kostenlose SEO Analyse um Ihre Seite zu verbessern!
Website verbessern
close-link
Click Me