LOADING

6 Smarte Wege um Ihren Website Traffic zu erhöhen

6 Smarte Wege um Ihren Website Traffic zu erhöhen

by Niels Stuck Januar 19, 2019
website-traffic-erhoehen

Ok Leute, ich wollte in etwas eintauchen, hinter dem wir alle her sind, wenn es um SEO geht, nämlich Traffic. Deshalb kaufen Menschen SEO-Dienstleistungen und deshalb sind die SEO-Dienstleiter und Tools rund um die Uhr aktiv. Jeder jagt den Traffic, denn Website-Besucher sind das, was die Onlinemarketing-Welt zum rotieren bringt. Ohne Traffic ist nichtmal die schönste Website etwas wert, also lesen Sie folgenden Beitrag genau durch.

Ich biete eine Menge SEO-Services an, aber ich habe auch meine eigenen Seiten und Projekte, an denen ich außerhalb meiner Dienste arbeite. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, um Traffic auf Ihre Website zu bekommen, aber in der SEO werden die meisten mit Top-Google-Rankings generiert. Sie können jedoch auch Traffic erhalten, wenn Sie nicht #1 bei Google für Ihr Ziel-Keyword sind.

Hier sind 6 Möglichkeiten, wie Sie Traffic für eine Vielzahl von Websites generieren können. Nachdem du dies gelesen hast, bitte ich dich, einen deiner Tipps für mehr Traffic zu posten, lass uns diesen Thread in einen Topf mit Gold verwandeln, um einander und Neulingen einen bestmöglichen Start zu ermöglichen.

 

1. Arbeiten Sie explizit an den Rankings auf der 2. und 3. Seite der Suchergebnisse

Wir alle wissen, Rankings auf Seite 2 – 3 sind nutzlos, denn 96% des Traffics landen auf der ersten Seite der Suchergebnisse! Niemand schaut die hinteren Seiten durch, wenn du dich auf diesen Seiten befinden, kannst du dich auch auf Seite 74 und Seite 469 befinden, es würde an Ihrem Traffic nichts ändern. Aber wusstest du, dass du deine internen Seiten, die auf Seite zwei und drei platziert sind, normalerweise einen schnellen Schub geben kannst, nur weil du diese mit einer guten internen Verlinkung unterstützt?

Verwenden Sie Google Analytics, die Webmaster-Tools und Ahrefs, um die Keywords und Seiten zu identifizieren, welche sich auf Seite zwei und drei befinden. Schreibe sie alle auf, denn die Selbst-Organisation ist hier der Schlüssel.

 

 

Nutzen Sie die Tools um Unterseiten zu finden, die etwas Linkpower haben, welche Sie auf die Zielseiten streuen können. Du kannst den Site-Explorer bei Ahrefs verwenden und sich die DA-Werte anzuschauen um starke Unterseiten zu finden, dies sollte dir eine gute Vorstellung davon geben, welche Seiten stärker und welche Seiten schwächer sind. Du kannst dies in 2 Sekunden erledigen, indem du die Haupt-URL in den Site-Explorer eingeben und Sie dir dann über die Registerkarte Top-Seiten ansiehst.

 

 

Sobald du deine stärksten Seiten identifiziert hast, lenkst du einige interne Links von diesen Seiten zu deinen Zielseiten, welche auf der Google Seite 2 und 3 festsitzen. Das funktioniert gut für Long Tail Keywords, die nur einen kleinen Schubs benötigen um in die vorderen Reihen vorrücken. Intelligente interne Verknüpfung ist etwas, was 99% der Seitenbetreiber vergessen und deshalb  auch ein großes Rankingpotential verschenken. Mach am besten kleine Schritte und schauen dir an wie es sich auswirkt. Du solltest keinesfalls einfach ziellos eine Ladung interner Links auf eine einzige Seite schicken, nimm am besten kleine Änderungen vor und schau, wie die SERPS reagieren – es gehtwie immer,  um das testen und optimieren.

 

2)  Lernen Sie von den Top-PPC Listings wie man Meta Beschreibungen optimiert

Die Meta Beschreibungen haben keinen SEO-Effekt! Du könntest dein Keyword in die Meta Beschreibung integrieren, aber es würde keinen Bonus im Ranking bewirken. Jedoch können wir diesen Besserwissern aus Erfahrung sagen, dass Sie das Keyword ohnehin in die Beschreibung aufnehmen sollten, um die CTR zu verbessern, da potentielle Besucher wahrscheinlicher auf die Seite klicken, wenn sie das gleiche Keyword sehen, nach dem sie gerade gesucht haben.

Auch interessant:  Internationale AdWords Kampagnen für weltweiten Traffic

Es macht durchaus Sinn, jedoch, wenn man sich einige Beschreibungen mit verkrampfter Keywordunterbringung ansieht, sehen diese einfach so unnatürlich und spammy aus. Niemand wird diese Beschreibung als ansprechend erachten und auf diesen Buchstabensalat klicken wollen, nur weil es ein Keyword enthält. Holen dir ruhig Inspiration bei den Profis, die viel Geld für Ihre Meta Optimierung und entsprechende Split-Tests ausgeben.

So kannst du eine Google-Suche durchführen, die sich auf das Thema der Seite bezieht, für die Sie eine Beschreibung erstellen wollen. Anschließend musst du nur noch die Top-PPC-Anzeigen betrachten. Behalte aber auf jeden Fall im Kopf, das eine reine Kopie vermutlich kein Blickfänger wird.

 

 

Die Unternehmen mit den obersten PPC-Anzeigen geben am meisten Geld für Ihre Platzierung aus und haben die beste Klickrate. Aus diesem Grund kann es eine gute Orientierung für Sie darstellen.Probiere es selbst mal aus. Viele Leute haben gute Rankings, aber ihre Beschreibungen sind so schlecht, dass niemand auf ihre Seite klickt.

Top-Rankings sind wertlos, es sei denn, die Leute klicken auch wirklich!

 

3. Wer gezielt Backlinks sät – wird langfristig Backlinks ernten

Das ist für jede Nische einfach umzusetzen. Erstellen Sie eine Liste der besten Websites Ihrer Branche und verlinken Sie diese als Empfehlungen mit einem Beitrag.

Beispiel: Wenn du eine Website hast, die sich um Haustiere dreht, erstelle eine Liste aller Top-Seiten, die dir Traffic und Besucher bringen könnten. Erstelle  jetzt einen Blog-Post, der ein sehr breit zugängliches Thema hat, so dass du jede Website, an der du interessiert bist, einbinden kannst. Ein Beispiel wäre: “15 Hervorragende Blogs, die jeder Hundeliebhaber kenne sollte”, also los. So einfach ist das!

Stelle sicher, dass du zu jedem einzelnen verlinkst und stelle deine Links auf DoFollow. Ernsthaft, so viele SEO Anfänger sind besorgt darüber „Link-Juice“ zu verlieren, aber denken Sie nach:

Wenn du all deine ausgehenden Links NoFollow setzt oder du andere Seiten gar nicht verlinkst, wirkt das doch misstrauisch und unnatürlich auf Suchmaschinen. Das SEO-Game funktioniert durch Verlinkungen – und ja, auch externe Links gehören dazu.

Erstelle einen guten Blog-Post, der deine zukünftigen Linkpartner beeindrucken wird und die Basis für eine Kooperation schaffen könnte.

Sobald Sie den Post veröffentlichen, kontaktieren Sie alle Websites, die Sie in Ihre Liste aufgenommen haben. Schicken Sie ihnen eine E-Mail oder benutzen Sie das Kontaktformular auf ihrer Website. Je nach Aktivität könne Sie natürlich auch Medien wie Facebook oder Twitter verwenden.

Mach dir sich keine Sorgen, sie zu stören! Sie werden es keineswegs als Schlimm empfinden, dass du Ihnen einen Backlink schenkst und Sie an deine Followerschaft empfiehlst. Einige von Ihnen werden diese Geste sicherlich wertschätzen, sich deinen Blog oder deine Website anschauen und offener für zukünftige Kooperationen werden.

Sie werden vielleicht sogar einen Blog-Post schreiben, der ihren Lesern sagt, dass sie in deinem Beitrag gefeatured und als hochwertiger Blog von dir empfohlen wurden. Wer weiß, vielleicht resultieren aus diesem anerkennenden Post Ihrerseits einige starke und themenrelevante Backlinks!

 

4. Sponsern Sie eine Infografik für Ihre Branche

Unsere Top-10 SEO KurztippsUnsere Top-10 SEO Kurztipps

Dies ist eine der einfachsten Möglichkeiten, einen Link von einer beliebigen Website in deine Nische zu bekommen. Infografiken gewinnen immer mehr an Beliebtheit im Netz und jeder Webseitenbesitzer wird sich freuen eine hochwertige Infografik einbinden zu können! Was viele Unternehmen davon abhält, sind die Kosten, die damit verbunden sind, sie zu erstellen. In der Offline-Welt zahlen Unternehmen teilweise Tausende für Infografiken. Aus genau diesem Grund rennst du mit dem Angebot dieser oftmals offene Türen ein.

Auch interessant:  Linkbuilding Guide 2019 - Darauf müssen Sie achten

Kontaktiere den Websitebetreiber deiner Nische und biete der Person an, eine Infografik zu sponsern. Sage Ihm, dass Sie alles vom Konzept bis zum Design übernehmen werden. Du selbst musst dabei ja nur etwas Mühe aufwenden und etwa 30-50€ ausgeben.

 

So kannst du es machen:

Finde eine Website, von der du einen Link wollen würdest (Du kannst sogar wirklich starke Websites wählen!). Senden Sie ihnen eine E-Mail und teilen Sie ihnen mit, dass Sie eine Infografik erstellen und sich freuen würden, sie gemeinsam zu vermarkten. Das bedeutet, dass Sie Ihr Logo und Ihre Website-Adresse zusammen mit deren Adresse darauf einfügen. Sie sollten jedoch zumindest eine mündliche Vereinbarung treffen und sicherstellen, dass Ihre Linkpartner einverstanden sind, bevor Sie anfangen die Grafik zu erstellen.

Es gibt kaum eine Website, die auf eine gebrandete Infografik verzichten würde. Vorallem in Deutschland werden diese Techniken und Infografiken im Allgemeinen kaum verwendet.

Sobald du eine Website für die Kooperation gefunden hast, einige dich mit dem Seitenbetreiber auf ein gutes Thema für die Infografikerstellung. Der einfachste Weg, dies zu tun ist, ist einen sehr beliebten Blogpost der Partnerseite in eine Infografik zu verwandeln.

Ich würde populäre Blogs, die mit der Nische zusammenhängen im Open Site Explorer bei Ahrefs überprüfen und aus der Registerkarte der Top-Pages die Seiten entnehmen, welche die meisten Links haben, die auf sie verweisen. Blog-Posts mit vielen Links neigen dazu, zu signalisieren, dass es ein sich um ein heißes Thema in dieser spezifischen Nische handelt. Du kannst auch nach listenartigen Beiträgen suchen, die du einfach an einen Designer übergeben könnest und die sich in eine Infografik verwandeln lässt.

Es gibt viele Designer die, die eine Infografik für unter 50€ anfertigen.

Sobald das Design fertig ist, stelle  sicher, dass es gebrandet ist, um einen guten Eindruck zu machen. Gehen Sie einen Schritt weiter und lassen Sie es vom Designer mit den Farben der Partnerseite erstellen, für die Sie die Grafik erstellen.

Ich habe noch nie nach einem Link gefragt, denn du willst nicht allzu verzweifelt klingen und so etwas Dummes wie “vergiss nicht, mit mir zu verlinken” sagen. Es sollte einfach passieren. Achja, und frag am besten auch nicht nach einem Spammy-Ankertext. Es reicht völlig, wenn leidiglich die URL verlinkt wird, so kannst du auf diese Weise URL- und Markenlinks sowie Reputation bekommen.

 

 

5) Melden Sie sich für jeden einzelnen Newsletter in Ihrer Nische an

Links auf Top-Sites in deiner Nische zu bekommen ist nicht schwer, wenn du es nur anders angehst als das alle anderen. Viele andere schicken einfach via “Kopieren und Einfügen” Nachrichten, die alle den gleichen Mist beinhalten. Sie bieten einen 500 Wörter Artikel und fragen nach einem Link. Vergessen Sie diesen Kram. Kein seriöser Website-Besitzer wird auf dieses Angebot antworten oder es begrüßen, und wenn eine Website dies tut, ist es keine, von der du wirklich einen Link willst.

Die meisten Websites haben einen Newsletter oder eine Liste, die du abonnieren kannst. Melde dich für jede einzelne an, die du finden kannst! Du wirst womöglich eine Tonne an E-Mails erhalten, also richte vielleicht sogar eine separate E-Mail-Adresse ein, aber stelle sicher sicher, dass Sie auf auf Ihrer enthalten ist. Wenn Sie also [email protected] als Ihre E-Mail verwenden, legen Sie etwas wie [email protected] dafür fest.

Auch interessant:  Der 12 Punkte Leitfaden zur Onpage Optimierung

Jedes Mal, wenn du einen neuen Newsletter erhältst, lies ihn in 3 Sekunden durch und antworte darauf und ergänze vielleicht sogar einen Punkt. “Das war großartig – ich stimme völlig zu über (Thema XYZ), weil (Ihr persönlicher Input)” – und fange auch an, Blog-Posts von der Seite zu twittern oder auf sozialen Medien damit zu interagieren. Sie werden sehen, dass du auf ihre Newsletter antwortest (niemand macht das) und ihre Sachen in sozialen Medien teilst. Dies kann eine Beziehung anbahnen.

Nachdem du dies für ein paar Wochen getan hast, nimm einen Pitch in eine deiner Antworten auf ihren Newsletter auf.  So zum Beispiel: “Ich habe gerade einen Blogbeitrag über das Thema geschrieben, auf was du dich gerade bezogen hast, und wollte wissen, ob du Ihn vielleicht auf deiner Website veröffentlichen möchtest?”

Dieses ist solch eine beiläufige Gastpostanfrage. Diese Anfrage ist nicht lästig oder spammy wie 99% der anderen. Sie wird sich abheben und die Partnerseite wird dich als die Person identifizieren, die mit ihnen kommuniziert und ihren Inhalt beworben hat! Die Mühe lohnt sich, wenn du eine Beziehung für zukünftige Kooperationen aufbauen, oder gar nur einen Backlink durch einen Gastbeitrag erhalten.

 

6) Veröffentlichen Sie regelmäßig Blog-Posts, die auf Long Tail Keywords abzielen

Jeder sagt dir, du sollst auf Long Tail Kewords optimieren, aber die meisten überspringen ein Keyword einfach, das ein niedriges Suchvolumen von 50 Suchen im Monat hat. Sie denken, dass es den Aufwand nicht wert ist, aber da sind wir anderer Meinung! Darin liegt nämlich der Schlüssel. Die meisten Leute überspringen sie, also ist die Konkurrenz ganz besonders niedrig. Du kannst meist allein mit guter On-Page-Optimierung diese “niedrig hängenden Früchte” einfach pflücken und sich den entsprechenden Traffic sichern.

Ahrefs: Keyword Explorer

 

Also stelle sicher, dass der Longtail im Titel, im ersten Absatz des Inhalts und noch ein paar Mal im Inhalt verwendet wird. Bringe Ihn im IMG ALT-Tag und H2-Tag unter, um es abzurunden. Da du neuen Content dies im Optimalfall wöchentlich veröffentlichst, wird dies auch zu einer guten internen Verlinkung führen.

Diese Art von Traffic wird sogar hochwertiger sein, als allgemeinere Keywords, da diese Long Tails mit sehr geringem Volumen extrem zielgerichtet sind! Wenn man an das Gesamtbild denkt, ist es so recht einfach, auch sehr frische Seiten mit Traffic zu füllen. Dies ist eine so einfache Möglichkeit, Ihren Traffic zu erhöhen, aber nicht mit nur irgendeinem Traffic, sondern hochgradig themenrelevantem Nischentraffic.  Die meisten Leute sehen nur das große Suchvolumen und wollen sich nicht den Aufwand für das “Kleinvieh” machen.

 

Das wars für heute, vielen Dank fürs Lesen dieses Beitrages! Haben Sie womöglich noch Fragen oder einen smarten Traffic-Tipp?

Ab in die Kommentare damit! 😉

 

Social Shares
Niels Stuck

SEO mit Leidenschaft seit 2013, der hier für Ihren zukünftigen Weberfolg bloggt. Experte im Bereich des Linkbuilding und der Offpage Optimierung. Viertieft darin den Algorithmus zu erforschen und immer auf dem neusten Stand, was die stetig variierende Welt der Suchmaschinenstandards betrifft. Fan der 80/20 Regel und mit glasklarer Effizienz an Ergebnissen für Ihr Webprojekt orientiert.

1 Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Michael

    da sind ein paar schöne Tipps dabei, werde ich beherzigen

    Antworten

Sie wollen mehr Besucher durch SEO?

Nutzen Sie unsere kostenlose SEO Analyse um Ihre Seite zu verbessern!
Website verbessern
close-link
Click Me