LOADING

Nischenmarketing und die 5 wichtigsten W-Fragen

by Niels Stuck Januar 17, 2019
w-fragen-marketing

In diesem Beitrag geht es um Nischenmarketing und die 5 wichtigsten Fragen, die man beantworten muss, BEVOR eine erfolgreiche Nischenseite entstehen kann. Weiter werde ich noch die drei Märkte vorstellen, die immer gehen und die immer nachgefragt werden.

Bevor Sie allerdings mit Ihrer ersten Seite starten können, müssen Sie mit einigen Vorüberlegungen beginnen. Die wichtigste Vorüberlegung ist natürlich das richtige Thema der ersten Seite ausfindig zu machen. Wir wenden hier Nischenmarketing an.

Unter einem Nischenmarkt wird allgemein ein kleiner Teilbereich eines Marktes verstanden. Dieser Teilbereich ist oft für die Big Player nicht interessant oder profitabel genug. Oft sind die Marktführer aufgrund ihrer Größe auch einfach zu unflexibel und langsam, sich auf verändernde Teilmärkte einzustellen. Das ist die Chance für uns anzugreifen.

Um es gleich vorwegzunehmen. Ich gehöre nicht zu den Vertretern, die behaupten, dass nur in Nischen Geld zu verdienen ist. Sicherlich lässt sich außerhalb der Nischen in Massenmärkten etwas bewegen. Doch wird es hier ungleich schwieriger und das Risiko zu scheitern, steigt um ein Vielfaches.

 

Wofür eignet sich Nischenmarketing?

Nischenmarketing eignet sich ideal für Affiliate-Produkte, eigene Produkte, Dropshipping  oder Google Adsense. Im Folgenden werde ich nur allgemein von Produkten reden, wobei natürlich alle Möglichkkeiten gemeint sind, eine Webseite zu monetarisieren. Wichtig ist hier, die Reihenfolge einzuhalten:

  1. Auswahl einer profitablen Nische
  2. Suchen / Erstellen eines passenden Produktes
  3. Erstellen der Webseite
  4. Vermarktung – Promotion

Natürlich besteht jeder dieser Punkte noch aus Dutzenden von Unterpunkten. Mir geht es hier jedoch zuerst einmal um das große Ganze, welches zu keinem Zeitpunkt aus dem Fokus geraten sollte. Und um es noch einmal zu wiederholen. Sie sollten eine kleines Nischenseite mit anfangs 5 Seiten plus angeschlossenem Blog erstellen, den Sie auch gleich mit 5 Artikeln ausstatten. Dieses Projekt kann dann schrittweise erweitert werden. Sie sollten für dieses Vorhaben nicht übertrieben viel Zeit investieren.

Diese erste Nischenseite kann ruhig in 4 Wochen realisiert sein, damit selbst ein Anfänger schnell damit beginnen kann, sein erstes Geld im Internet zu verdienen. Auch wenn es schwer fällt, werde ich versuchen auf unnötiges Marketinggebrabbel zu verzichten und von Beginn an auf möglichst hohen Praxisbezug zu achten.

”Grau ist alle Theorie, doch grün des Lebens goldner Baum” oder so ähnlich sprach Goethe und soll auch hier gelten.

Auch interessant:  AHREFS TEST: Wie du in 7 Tagen Testzeitraum das Maximum rausholst

 

Warum ist Nischenmarketing wichtig?

  • In einer Nische ist es einfacher, sich als Experte zu positionieren, der Lösungen für ein spezifisches Problem anbietet.
  • Es ist einfacher in EINEM Gebiet Experte zu sein, denn als Experte in ALLEN Gebieten angesehen zu werden.
  • Je kleiner  der ausgewählte Nischenmarkt ist, desto zielgerichteter wird die Zielgruppe, die den Weg zu unseren Webseiten finden wird. Auch der Wettbewerb wird geringer, was wiederum die Vermarktung und damit die Monetarisierung erheblich erleichtert

 

Es geht beim Nischenmarketing prinzipiell immer um die Expertenpositionierung. Nur wenn Sie bzw. Ihre Nischenseite beim Publikum einen Expertenstatus erreicht, wird die Monetarisierung gelingen. Sie sollten jedoch nicht unruhig werden und Angst bekommen, weil Sie sich vllt selbst nirgendwo als “Experten” einschätzen. Wenn Sie sich ein Themengebiet einarbeiten und mehr wissen als 80% vom Rest, sind Sie eigentlich bereits Experte.

Und wie überall im Verkauf oder Marketing, gilt auch hier der Schein oft mehr als das Sein. Es reicht, wenn das Publikum Sie als Experten wahrnimmt. Alles andere ist unwichtig. Sie können der absolute Experte in einem Fachgebiet sein. Wenn es Ihnen nicht gelingt diesen Expertenstatus nach aussen zu transportieren, verkaufen Sie nichts, NADA! Umgekehrt gilt das (leider) auch.

Ihre Zielgruppe muss Sie als Experten wahrnehmen. Dies erreichen Sie, in dem Sie Problemlösungen anbieten, für die ein ausreichender Anteil der Zielgruppe auch bereit ist, Geld auszugeben.

Jetzt soll es erstmal um die 5 wichtigen W-Fragen gehen, die so einfach und gleichzeitig so immens wichtig sind. Viele Vorhaben scheitern ganz einfach deswegen, weil diese Fragen nicht gestellt und erst recht nicht beantwort  wurden.

 

Die fünf W-Fragen im Nischenmarketing:

  • Wer genau ist meine Zielgruppe?
  • Wonach sucht meine Zielgruppe (Begierde, Nachfrage, Wunsch)?
  • Wie kann ich ihr helfen?
  • Was kann ich ihr anbieten?
  • Warum sollen sie zu MIR und nicht zu jemand Anderem gehen?

Sie sehen bereits. Es geht eigentlich immer um die Zielgruppe. Sie ist der Schlüssel zum Erfolg. Werden Sie von der Zielgruppe als Experte wahrgenommen? Trifft Ihr Produkt den Nerv der Zielgruppe? Warum soll sich die Ziellgruppe an Sie wenden und nicht an jemand anderen?

Sie brauchen ein Produkt, eine Problemlösung. Sie brauchen eine hungrige, kaufbereite Zielgruppe. Und Sie brauchen das Alleinstellungsmerkmal. Die Alleinstellung, die sogennannte Unique Selling Proposition, ist unglaublich wichtig. Entweder Sie machen etwas, was es so noch nicht gibt oder sie machen etwas, was es bereits gibt – nur dann eben besser!

Auch interessant:  Rechtliche Fakten zu SEO

Wichtig ist vor allen Dingen auch, sich zu spezialisieren. Decken Sie einen eng umgrenzten Teilmarkt ab. Der Fehler ist zumeist, dass man immer noch gerne dazu neigt, weitere Produkte mit hineinzunehmen um die Zielgruppe zu vergrößern. Doch genau das ist mitunter zumeist der falsche Weg. Je mehr Angebot in die selbe Richtung  gehen, desto geringer wird die Chance wahrgenommen zu werden.

 

So geht der Nischenseiten-Jäger vor:

  1. Sie benötigen eine nach einer Lösung “lechzende” Zielgruppe. Diese Zielgruppe muss kaufbereit und auch zahlungsfähig bzw. zahlungswillig sein. Eine Zielgruppe, die nichts ausgeben möchte oder kann, ist für Nischenmarketing ungeeignet.
  2. Analysieren und verstehen Sie die Probleme Ihrer Zielgruppe. Analysieren Sie auch die Umgebung Ihrer Zielgruppe, ihre spezielle Eigenheiten und auch die Art und Weise, wie Ihre Zielgruppe angesprochen werden möchte. (“Hey Alter” z.B.  ist keine passende Anrede für eine akademische Zielgruppe )
  3. Überlegen Sie genau, welche Lösungen Sie Ihrer Zielgruppe anbieten können. Sie verkaufen nur, wenn Sie Lösungen anbieten können. Sie verkaufen auch nur, wenn Sie Lösungen haben, die nicht jeder “Depp” problemlos nach 10 Sekunden Googeln selbst erhält

 

Die eigene Nischenseite ist immer der Schlüssel

Mit einer einzelnen Webseite lässt sich am ehesten etwas bewegen, wenn eine Nische bedient wird.  Eine Nische, die sorgfältig ausgewählt werden sollte. Sie müssen für sich die Frage “Wer ist meine Zielgruppe?” genau beantworten können. “Alle” oder “Jeder” kann da niemals die Antwort sein. Eine Zielgruppe wäre aber zum Beispiel: “weiblich, zwischen 40 und 50, geschieden, Kinder, auf Partnersuche”. Oder “Berufstätige Männer mit Gewichtsproblemen”. Je genauer eine Zielgruppe bestimmt werden kann, desto genauer kann per Nischenmarketing auch ein Webauftritt auf eben jene Zielgruppe ausgerichtet werden.

 

Wie findet man geeignete Nischenmärkte?

Zuerst einmal muss man sich im klaren sein, wann ein Mensch bereit ist Geld auszugeben.  Dies dürfte immer dann der Fall sein, wenn eine Problemlösung derart dringend erscheint, dass er keine andere Möglichkeit mehr sieht. Wenn ich übergewichtig bin, habe ich das Problem hier und jetzt und benötige eine Lösung.

Deshalb habe ich gegoogelt und bin idealerweise auf Ihrer Webseite gelandet. Jetzt liegt es an Ihnen mich zum Kauf zu bewegen. Bieten Sie mir eine Lösung an, für die ich Geld auszugeben bereit bin – oder ich ziehe gelangweilt weiter. Oder geben Sie mir die Lösung bereits auf Ihrer Webseite kostenlos. Dann bin ich zufrieden – doch Sie haben nichts daran verdient.

Auch interessant:  Warum Laien von SEO die Finger lassen sollten

 

Die 3 lukrativen Märkte

  • Wohlstand – Wohlbefinden – Wohl fühlen
  • Gesundheit
  • Beziehungen

Das sind die sogennannten Evergreens. Jede Nischenseite, die sich unter die 3 WGB Märkte subsumieren lässt, erscheint zuerst einmal vielversprechend. Selbstverständlich muss dennoch eine genaue Zielgruppenanalyse durchgeführt werden – denn sonst nützt auch das beste Nischenmarketing nichts. Außerdem natürlich auch eine Marktanalyse. Vor Wettbewerb braucht man nicht unbedingt Angst zu haben.

Wettbewerb ist immer ein Indikator dafür, dass auch Geld zu verdienen ist. Am Anfang würde ich aber nicht unbedingt an eine Nische mit zu hohem Wettbewerb gehen. Es sei denn, man kann durch ein tolles Alleinstellungsmerkmal punkten.

Sie sehen natürlich, dass diese 3 Märkte sehr weit gefasst sind. Der W-Markt (Wohlstand, Wohlbefinden, Wohlfühlen) kann von der Geld-verdienen-Szene bis hin zum Wellnessurlaub in Südtirol reichen. Gesundheit und Beziehungen sind auch riesige Themenkomplexe. Wir brauchen als die Nische, die Spezialisierung und oft genug auch die Nische in der Nische – die sogenannte Mikronische.

Man sollte wirklich nie Angst vor “zu viel” Spezialisierung haben. Viele glauben, die Zielgruppe würde dadurch zu klein und das ganze nicht mehr rentabel. Ganz klar sollte natürlich die Zielgruppe schon groß genug sein. Die Zielgruppe “Alle Bewohner zwischen 16 und 40 in der Hamburger Lindenallee 12″ wäre natürlich definitiv zu klein.

 

Definieren Sie Ihre Zielgruppe so genau wie möglich

Es geht dann noch darum welche Personengruppen besonders gerne bereit sind, Geld auszugeben. Das sind nicht immer unbedingt diejenigen, die viel Geld haben. Hier kann man mit einer entsprenchenden Nischenseite schnell einem teuren Irrtum unterliegen. Von vielen Reichen lässt sich trefflich das Sparen lernen und die sitzen auf ihrem Geld, denken aber im Traum nicht daran, welches auszugeben.

Dankbare Zielgruppen, sind Menschen, die sich im Umbruch befinden. Plötzlich eintretende Arbeitslosigkeit und die Frage, wie es jetzt weitergeht. Ehescheidung, die gewohnten Lebenumstände sind durchbrochen und zerstört. Jetzt geht es darum neue Perspektiven zu entwickeln. Menschen im Umbruch stehen vor dringenden Fragen, die schnell gelöst werden müssen. Geld spielt da gar nicht die große Rolle, wenn es um die eigene Zukunft geht.

Demnächst geht es weiter mit einem praktischen Beispiel!

 

Social Shares

Du willst deiner Konkurrenz einen Schritt voraus sein?

PRO-Tipps um dein Projekt auf das nächste Level zu bringen!

Niels Stuck

SEO mit Leidenschaft seit 2013, der hier für Ihren zukünftigen Weberfolg bloggt. Experte im Bereich des Linkbuilding und der Offpage Optimierung. Viertieft darin den Algorithmus zu erforschen und immer auf dem neusten Stand, was die stetig variierende Welt der Suchmaschinenstandards betrifft. Fan der 80/20 Regel und mit glasklarer Effizienz an Ergebnissen für Ihr Webprojekt orientiert.

4 Comments

Teile deine Gedanken

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Shams

    Super Guide Niels! Unsere Seite rankt zwar schon für einige Keywords, aber wir sind stets danach bestrebt, das Ranking unserer Seite zu verbessern und sind gespannt darauf, welche SEO Veränderungen es in der Zukunft geben wird.

    Antworten
  • Sadin

    Durch deine SEO Tipps konnte ich das Ranking meiner Website schon verbessern und und der Traffic Wert meiner Seite ist dadurch schon sichtlich gestiegen . Dankeschön Niels!

    Antworten
  • Erion

    Danke, dass du diese guten Tipps für uns veröffentlichst. Weiter so!

    Antworten
  • Charleen

    Du hast hier wirklich einige für mich relevante Aspekte angesprochen! Sehr aussagekräftig, vielen Dank für deinen Beitrag!

    Antworten

Sie wollen mehr Besucher durch SEO?

Nutzen Sie unsere kostenlose SEO Analyse um Ihre Seite zu verbessern!
Website verbessern
close-link
Click Me