10-erfolgsfaktoren-fuer-wordpress-themes

10 Erfolgsfaktoren für WordPress Themes

10 Erfolgsfaktoren für WordPress Themes sind schnell gefunden

Schnelligkeit, SEO-Funktionalität, Design, Frontend-Funktionalität, Backend-Funktionalität, Social Communities, Spaltenanzahl, Farbgebung, Bildschirmdarstellung, Lesbarkeit auf Smartphones und WordPress-Versionskompatibilität.

Erfolgsfaktor #1– Schnelligkeit

Schnelligkeit ist wichtig, wenn man von Suchmaschinen erfasst werden möchte. Darüber hinaus ist es wichtig für die User-Freundlichkeit, denn man glaubt gar nicht, wie viele User noch bzw. wieder (Smartphones) mit langsamen Internetverbindungen unterwegs sind.

Erfolgsfaktor #2– SEO-Funktionalität

Es geht nicht immer nur um Schnelligkeit. Ein Theme hat auch eine Menge anderer SEO-Funktionalitäten. Ein gutes Theme kann es ermöglichen, dass man auf zusätzliche SEO-Plugins verzichten kann.

Erfolgsfaktor #3 – Design

Eckig, rund, Windows- oder Apple-Design. Das sind nur wenige Ausrichtungen. Auch die Social Communities beeinflussen Websites in ihrer Formgebung. Das Design sollte zur Zielgruppe passen und kann auch später noch leicht an diese angepasst werden.

Erfolgsfaktor #4 – Funktionalität

Ob Frontend oder Backend. Die Funktionalität spiel eine immer größere Rolle. Sind Facebook und Twitter schon vorinstalliert? Ist ggf. schon eine Shop-Funktionalität im Backend verfügbar? Je nach Ausrichtung können unterschiedliche Funktionalitäten von Vorteil sein.

Erfolgsfaktor #5 – Social Communities

Social Communities sind in Deutschland, obwohl die Trends z. B. bzgl. Facebook in den führenden Facebook-Nationen rückläufig sind, immer noch sehr wichtig. Sind sie im Theme vorinstalliert, verbessert das meist die Performance und ist normalerweise von Vorteil.

Erfolgsfaktor #6 – Spaltenanzahl

Die Spaltenanzahl beinhaltet auch die Übersichtlichkeit und User -freundlichkeit. Bei modernen Themes kann man die Spaltenanzahl auch im Nachhinein noch verändern.

Erfolgsfaktor #7– Farbgebung

Bei der Farbgebung sind helle Hintergrundfarben wichtig für eine seriöse Seite. Man wird z. B. keine dunkle Bank- oder Versicherungsseite finden. Trotzdem kann man sich mit Farben natürlich von der Konkurrenz abheben und User binden. Wichtig für die Lesbarkeit einer Seite ist, dass es zwischen Schriftfarbe und Hintergrundfarbe einen deutlichen Kontrast gibt.

Erfolgsfaktor #8 – Bildschirmdarstellung

Die Bildschirmdarstellung, d. h. die Auflösung, die User nutzen ist durchaus wichtig für die Auswahl des Themes. Früher war es einfach, denn die User hatten immer größer werdende Bildschirme. Heute hat man allerdings immer noch die Möglichkeit, dass Themes sich dynamisch anpassen, was allerdings Auswirkungen auf die Darstellung hat, denn ein Dreizeiler wird so bspw. schnell zu einem Einzeiler.

Erfolgsfaktor #9 – Smartphones

Glücklicherweise gibt es Plugins für die Smartphone-Darstellung von WordPress-Sites. Darüber hinaus gibt es auch Themes, die von vornherein z. B. einspaltig sind und mit der richtigen Schriftgröße ohne weiteres gleichzeitig als Smartphone und normales Theme genutzt werden können.

Erfolgsfaktor #10 – WordPress-Versionskompatibilität

Fast alle Themes funktionieren auf Anhieb mit allen WordPress-Versionen. Die Kompatibilität bezieht sich meist auf die allerneuesten Features von WordPress, die durch das Theme jeweils unterstützt oder nicht unterstützt werden.